Erst lief alles aber nach Auto Neustart durch Win 10 Install kein Bild...

Senior_Cartmene

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.620
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden(zusätzliche Bilder könnten z.b. hilfreich sein):
BIOS des B550 Tomahawk per USB, ohne CPU geflasht auf Versio 7C91vA4 (die vorletzte, also nicht Beta Variante von MSI homepage). Alles eingebaut, angeschlossen. Der BenQ Monitor per DVI mit der GTX 970 verbunden.
Erster Start, Sytem hat gepostet (Entf Taste gedrückt und direkt ins BIOS gekommen).
Scheinbar alles korrekt angezeigt, die WD SSD, den DVD Brenner und glaube auch die 2 TB HDD.
Mir ist aufgefallen, dass der RAM mit 2666hz Taktung angegeben wurde, seltsam... Dachte mir aber das wird sich schon im Laufe der Installationen/updates erledigen. Erstmal gut, dass ich in's BIOS gekommen bin, Bildschirm, Maus und Tastatur funktionieren und so...
MSI Bios sah auch korrekt aus, also keine Anzeigefehler.

Also erstmal Neustart mit USB Installationsstick für Windows 10 Pro.
Es wird direkt von USB gebootet, allerdings passiert hier der erste Anzeigefehler für mein Verständnis:
Bildschirm zeigt von links und rechts sowas wie n RAM Riegel oder so an. Sah wie eine Pixelart/BIOS Grafik eines RAM Riegels oder so aus, war auf jeden Fall vom MSI board und ihr stil.
Naja, nachdem ich mal mit der Maus geklickt habe, wurde auch das Windows Symbol angezeigt und unten ein Ladekreis. Immernoch flankiert von den "RAM Riegeln", die übrigens links und rechts nicht gleich lang waren, habe ich vergesen zu erwähnen.
Das Windows Symbol war übrigens eine Art Weiß/Lila/Rosa oder so....

Anyway, nachdem fertig geladen wurde, begrüste mich der vertraute WIndows install screen und fragte nach Sprachen etc.
Nur nicht im vertrauten Blau sondern auch wieder so Purpur mäßig...
Produktkey, weiter weiter

HIER HABE ICH EVTL MIST GEBAUT ???
Die 2 TB Daten HDD wurde als "Primär" Partition angezeigt, ich habe aber einfach die WD M.2 SSD (nicht zugeordneter Speicher) als Installationsmedium ausgewählt.

Installation ging los und nachdem er fertig war die Daten für die Installation vorzubereiten (Schritt 2 glaube ich), wollte er vor dem nächsten Schritt (Features und danach Updates installieren) aber einen Neustart durchführen.
Ich lies die Anfrage nach 5 Sekunden auslaufen wonach der Neustart automatisch durchgeführt wurde.

Seit diesem Neustart habe ich einen schwarzen Bildschirm und "Kein Signal" auf dem Monitor...

Oben rechts auf dem Mainboard leuchtet eine rote LED (neben dem RGB gedöhns). Ich meine die hat beim ersten hochfahren nicht geleuchtet bin mir aber nicht ganz sicher.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
Kurz Vorweg: Hat alles noch nichts gebracht
  • Neustarts mit und ohne Boot USB
  • Neustarts mit und ohne Versuch ins Bios zu kommen (Entf Taste drücken)
  • Verbindung selber Monitor über HDMI mit Mainboard, statt DVI an GPU) [leider grad kein Mini HDMI zur Hand gehabt]
  • Verbindung anderer Monitor (alter Samsung Syncmaster) über Mini DIsplayport an GPU und auch per HDMI an Mainboard
  • Entfernung SATA Datenkabel zur 2TB HDD und Entfernung SATA Stromkabel zur 2TB HDD

Nach jedem Schritt habe ich Neustarts in den verschiedenen Konfigurationen versucht (mit/ohne Boot USB etc)

Wollt jetzt als nächstes nochmal den DVD Brenner /SATA Datenkabel und SATA Powerkabel) entfernen und die Maus schätze ich auch (sonst wäre nur das DUcky Keyboard und der Monitor und die M.2 SSD dran...)
Danach wüsste ich nimmer weiter... Evtl. das Bios nochmal neu Flashen und von vorne anfangen<?

P.S.: Beachte auch die verschiedenen angepinnten Themen und die Forensuche. Möglicherweise findest du da bereits die Lösung zu deinem Problem.



/EDIT
Also doch nochmal genauer geguckt und da ist ja doch was auf'm Mainboard eingestanzt und die rote LED ist doch die Debug Leuchte. Sorry bin bisschen Noob...

Beim Booten Leuchtet kurz CPU rot, geht dann aber aus und VGA bleibt rot leuchten.

Also doch ein GPU Problem. Jetzt weiss ich aber nicht so recht wie ich es lösen soll. Erstmal nochmal raus nehmen und neu einsetzen die GPU?
Hatte sie gestern noch im alten System in Gebrauch...
Habe sie nicht fallen lassen oder sowas, könnte höchstens paar Tropfen Spucke abbekommen haben als ich den Staub weggepustet habe? Lüfter drehen sich beide ganz normal...
Bekommt ganz normal Strom über ein Kabel vom Netzteil...
Habe 2 PCIe Kabelstränge für's Netzteil, die jeweils 2 Abgänge für PCIe Anschlüsse für die GPU haben. Nehme an ich habe nichts falsch gemacht, als ich nur einen Kabelstrang mit dem NT und die 2 PCIe Anschlüsse davon mit der GPU verbunden habe? Meine so hatte ich es vorher auch, nur dass das alte NT keine 2 Kabelstränge hatte... Also da liefen auch beide Anschlüse über einen Kabelstrang..

Bin echt bisschen Ratlos, zumal es ja alles Anfangs funktioniert hat, erst nach dem durch die Win 10 Installation erzwungenen Neustart war es rum.... Aber die Farbfehler waren dann wohl auch schon von der GPU da ...

Hab ich jetzt meine GTX 970 durch's Staub wegpusten gefetzt???
 
Zuletzt bearbeitet:

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.845
Beim Booten Leuchtet kurz CPU rot, geht dann aber aus und VGA bleibt rot leuchten.
Herzliches Beileid, aber so wie es scheint, ist deine GTX970 gestorben.
Ergänzung ()

Das Windows Symbol war übrigens eine Art Weiß/Lila/Rosa oder so....
Bildschirm zeigt von links und rechts sowas wie n RAM Riegel oder so an. Sah wie eine Pixelart/BIOS Grafik eines RAM Riegels oder so aus, war auf jeden Fall vom MSI board und ihr stil.
 

Senior_Cartmene

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.620
Ich habse doch nur angepustet waaaaaaaaaaaaah

Und das nachdem ich mich gerade dazu durchgerungen habe den GPU Wahn auf dem Markt mit ihr auszusitzen xD

Dann wird es wohl ne RTX 3060 ti für 599 tacken werden...
sigh
 

Memorie

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1.951
Man sollte hald nie , schon gar nicht als Anfänger, alles , und jedes anschließen, bevor man das erste mal einschaltet, braucht man das Bling Bling , den Brenner, andere Platten als die , wo Windows drauf kommt ?
Nein ,
also schon mal 4-5 Fehler beim Zusammenbau ausgeschlossen .
Und mit deinem " bunten " Bios in allen Regenbogenfarben hätten dir schon signalisieren müssen, dass das nicht in Ordnung ist.
Regenbogenfarben hattest du ja mit dem alten PC auch nie, warum sollte dies also im neuen normal sein ?
Jetzt mußt du sowieso alles ausbauen, um den Fehler zu finden .
Also die Nullmethode anwenden,
Ergänzung ()

Steck mal alles ab, was du nicht zum starten brauchst,
also nur CPU Strom Kabel 24er Stecker Das Lüfterkabel auf CPU FAN 1 Die Graka mit Strom Kabel, Ram
und nur die M.2
Netzteilkabel noch mal raus
dann brückst du für 10 Sekunden die beiden Pins des JBAT1 ( der befindet sich in der Nähe der Batterie )
Dann Kabel wieder dran und einschalten, und wenn du dann kein Bild bekommst , dann , ja dann, ist sie hin , die Graka.
Das die Abstandhalter vom Gehäuse auch nur dort sind, wo sie hingehören, setze ich mal voraus.
Ergänzung ()

@ PeterX , Der Abgesang war zwar typisch, aber wenn ein Fehler im Aufbau vorliegt, gehts ihm mit der neuen Graka genau so .
Ergänzung ()

Mit den neuesten Bios hatten auch viele ihr Probleme
 
Zuletzt bearbeitet:

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.845
Der Abgesang war zwar typisch, aber wenn ein Fehler im Aufbau vorliegt, gehts ihm mit der neuen Graka genau so .
Wo liest du hier einen "typischen" Fehler, der zum Ausfall der 970 geführt hat??!!

Mir selbst sind schon 5 oder 6 GPU`s gestorben. Einfach so!! Die einzige Aufälligkeit war, dass es 4 Saphire Karten der HD3000 und HD4000er serie waren! Eine ATI Radeon 9000er mobile erst letztes Jahr!

Aber jetzt hier dem TE zu unterstellen, er hätte schon beim zusammen Bau 4,5 Fehler gemacht, ist, ich sags mal höflich, gewagt!!
Und wo liest du, das er in seinem Rechner
hat, ich lese davon garnix! Schon mal drüber nachgedacht, das er mit "RGB gedöns" auch die RGB anschlüsse gemeint haben könnte??
Wenn er beim Aufbau einen Fehler gemacht hätte, wär er erst garnicht bis hier hin gekommen
Erster Start, Sytem hat gepostet (Entf Taste gedrückt und direkt ins BIOS gekommen).

@Memorie Du solltest jetzt mal lieber die Arschbacken zusammen kneifen, und dich für deine haltlosen Unterstellungen bei @Senior_Cartmene entschuldigen, denn den einzigen den man hier Unwissenheit unterstellen kann, bist du!

Mfg Ich
 

Memorie

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1.951
Das ist deine Interpretation
ich hab geschrieben , er hat damit 4-5 mögliche Fehler ausgeschlossen , kleiner, feiner Unterschied,
Und einfach so , stirbt überhaupt nichts, alles hat seine Ursache
Du solltest dich mehr auf die eigentliche Sache konzentrieren, und nicht auf meinen Beiträgen herum reiten,
was schon sehr auffällig ist
Da schreiben andere schon sehr viel mehr Mist , da liest man nichts von dir
Ergänzung ()

Und durch meine " Unwissenheit laufen locker 20 Systeme wieder , wo andere geschrieben haben ,
brauchst neues Netzteil,
brauchst neues Board ,
CPU defekt ,
usw. usw.
Ich werd in Zukunft auf keinen Fred mehr antworten , oder reagieren, an dem du dich beteiligst
Ergänzung ()

Das einzige , wo ich mich beim TE entschuldigen müßte, wäre,
dass ich annahm , es wäre sein erster eigener Zusammenbau,
hats sich jedenfalls für mich so gelesen .
Also, wenns denn so sein sollte , entschuldige ich mich dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.845
Was wäre denn gewesen, wenn er sein System so, wie du hier schreibst. gestartet hätte?
Man sollte hald nie , schon gar nicht als Anfänger, alles , und jedes anschließen, bevor man das erste mal einschaltet,
Genau, das gleiche, wie bei seinem ersten Start!
Erster Start, Sytem hat gepostet (Entf Taste gedrückt und direkt ins BIOS gekommen).
Scheinbar alles korrekt angezeigt,
So dann schließt er den USB Stick an und macht einen Neustart, hätte das irgend was geändert an dem hier?
Also erstmal Neustart mit USB Installationsstick für Windows 10 Pro.
Es wird direkt von USB gebootet, allerdings passiert hier der erste Anzeigefehler für mein Verständnis:
Bildschirm zeigt von links und rechts sowas wie n RAM Riegel oder so an. Sah wie eine Pixelart/BIOS Grafik eines RAM Riegels oder so aus, war auf jeden Fall vom MSI board und ihr stil.
Nein!
Denn das eine Graka, die schon gut und gerne mindestens 5Jahre alt ist, auch mal Stirbt,bei einem Umbau, ist keine seltenheit. Und das Fehlerbild passt zum Felerhaften Grafikspeicher, das hätte auch noch ne Woche, Monat im alten und neuen System gut gehen können,oder auch nicht.
Gestorben wär sie so oder so.

Aber schön, das du dich jetzt beleidigt fühlst, denn nicht ich habe hier mit den Unterstellungen angefangen, sondern DU!!
 

Senior_Cartmene

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.620
Also find's nett wie der PeterX mich hier verteidigt und verstehe die aggressive/herablassende Haltung von Memorie auch nicht ganz.
Finde so eine Haltung führt dazu, dass leute sich dann scheuen in nem Forum wie unserem nachzufragen und das wollen wir doch alle nicht, oder?

Aber jetzt lasst es uns nicht eskalieren, wo wir doch grad die Lösung gefunden haben...

Nochmal zur Klarstellung:
Mit dem "RGB gedöhns" meinte ich, dass native RGB vom B550 tomahawk, dass kann man über einen Switch zwar ausschalten aber standardmäßig ist das eben immer an.
Anfänglich war ich mich nicht sicher, ob die rote LED eine Debug LED war oder was mit dem RGB zu tun hat.

Hab dann ja aber doch nochmal genauer geguckt und gesehen es war in der tat ne Debug LED, die mir ja auch die GPU (VGA) anzeigt.

Die zusätzlichen Fehlerquellen, die ich beim Boot angeschlossen habe mag sein, denke aber nicht, dass die etwas damit zu tun hatten.
Und die GPU musste ich in meine m Fall ja anschließen, da der 5600x keine Grafikeinheit besitzt (wenn ich mich jetzt nicht schwer irre), was ja auch erklärt warum ich kein Signal bekomme, wenn ich per HDMI an's Mainboard statt an die GPU verbinde...

Hatte aber meine ich erwähnt, dass ich das Board erst ganz ohne CPU geflasht und danach auch erstmal ohne die SATA Laufwerke hochgefahren habe. Es hat ja auch "gepostet", hat auf dem Bildschirm angezeigt, bin ins Bios gekommen etc.

Erst danach hatte ich die SATA Laufwerke angeschlossen (ein Brenner und eine 2TB Daten HDD). Den Brenner lasse ich nächstes mal weg und die 2TB HDD auch, sondern schließe nur die Systemplatte (in dem Fall die 1tb M.2 SSD) an. Da mag schon was dran sein.

Aber, dass die SATA Laufwerke für den Blackscreen und das abschmieren der GPU verantwortlich sein sollen erschließt sich mir jetzt nicht....



Ich bin was GPUs angeht ein bisschen noobig. Hatte in meinem Leben 3.
2 von Radeon (eine davon us 2012 verrichtet noch heute tapfer ihre Dienste) und zuletzt die GTX 970 von Palit.

Ich hatte mit den Radeons nie so viel Probleme wie mit der gtx 970, die hat von Anfang an Schwierigkeiten gemacht.
Wundert mich jetzt gar nicht so sehr und passt irgendwie in's gesamtbild, dass die jetzt die erste Karte ist, die mir unter der Hand wegstirbt.

Ich hatte mir kurz nach Kauf der GTX 970 eigntl. geschworen "nie wieder nVidia" aber beim derzeitigen Stand der Dinge muss wohl "nie wieder Palit" reichen ;)


/EDIT
"Was wäre denn gewesen, wenn er sein System so, wie du hier schreibst. gestartet hätte?

Genau, das gleiche, wie bei seinem ersten Start!

So dann schließt er den USB Stick an und macht einen Neustart, hätte das irgend was geändert an dem hier?

Nein!
Denn das eine Graka, die schon gut und gerne mindestens 5Jahre alt ist, auch mal Stirbt,bei einem Umbau, ist keine seltenheit. Und das Fehlerbild passt zum Felerhaften Grafikspeicher, das hätte auch noch ne Woche, Monat im alten und neuen System gut gehen können,oder auch nicht.
Gestorben wär sie so oder so."


Das sehe ich auch so Peter. Ich bin selbst im KFZ Bereich hauptberuflich und da wird der Spruch aus der IT "Never touch a running system" auch immer geläufiger, weil ja immer mehr über Elektronik geht und da ist es mir auch nicht neu, dass ein System manchmal nur von Rost und Schmutz und Staub am Laufen gehalten wird und wenn du so eine Komponente auch nur zur Überprüfung rausnimmst, evtl. reinigst (und da habe ich ja auch Mist gebaut mit dem Pusten wo sicher paar Spucktropfen drauf gelandet sind... Was macht man da eigntl.? Lufdruck aus dem Kompressor in der Werkstatt wäre mir die Sorge, dass der Druck zu Hoch ist. Gibt ja diese Schleim/GUmmi Dinger extra für sowas, aber nehme an ein weicher Pinsel wäre das beste gewesen?) und dann installierst Du die Komponente wieder an ihren Platz und die Komponente selbst oder manchmal sogar eine andere, die zur gleichen Baugruppe/Systemeinheit gehört, schmiert ab.

Gibt es durchaus und denke, das ist hier auch der Fall gewesen, wie Peter auch sagt.
Kann nur sein, dass mein Gepuste zu paar Spucktropfen geführt hat, die sich evtl. noch mit dem Reststaub auf der Platine verbunden hat und dann gab's irgendwo Brücken wo keine sein sollten und da das Ding schon so alt war und warscheinlich ab Werk schon seine Fehler hatte, war das dann wohl die Brücke zu viel und fertig war's.

Kann auch sein, dass sie mit dem alten PCIe Slot im alten Mainboard "genug" Kontakt hatte und im neuen dann nimmer.

Irgendsowas wird es sein.


Den Tip mit dem JBAT1 Short hatte ich auch im Handbuch schon gesehen und das könnte man nochmal versuchen aber ich würde jetzt nicht am brandneuen 160 Taler Mainboard rumwursten wenn alles auf die uhralte 100 Tacken GPU deutet...

<Ersatz ist ja unterwegs, Mittwoch oder so wissen wir auf jeden Fall ob es die GPU war

(wenn ich die Zeit finde dann versuche ich die GPU nochma im alten Mainboard)



/EDIT 2

Also, die neue RTX 3060 Ti ist gekommen, verbaut, alles läuft wie geschmiert. GTX 970 ist in der Tat einfach abgeschmiert (obwohl ich die abschließend nochmal in's alte System einsetzen und überprüfen muss, dazu war noch keine Zeit).

Danke nochmal an peterX für das überbringen der schmerzhaften aber richtigen Botschaft.
Hätte bestimmt noch viel länger gesucht und versucht mir einzureden die GPU ist ok ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top