Expertool BEWUSST nutzen ohne garantieverfall?

Caine1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.671
endlich meinen rechner zusammengebaut und läuft ;D, aber noch nicht alles gut verkabelt sondern provisorisch gestartet. habe gerade die 1070er GS treiber installiert und auch das expertool auf der gainward seite gefunden, gegoogled und einige beiträge gelesen das man damit übertakten kann und die garantie verfällt, aber warum bietet dann gainward das tool an wenn man seine GPU beschädigen kann damit?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.088
Weil man für Defekte, verursacht durch den Benutzer einfach nicht haftet. Warum auch. OC ist Sache des Kunden. Und bei einem Defekt, hervorgerufen durch OC gibt es keine Garantie und keine Gewährleistung. Man kann ja auch Messer kaufen. Obgleich sie gerne als Mordwaffe herhalten müssen.

Darum muss man eben wissen, was man da tut. Will man OC betreiben. Egal auf welche Art und Weise und mit welcher Software. Einfach einen Balken zu weit nach Rechts schieben kann direkt die GPU schrotten.
 

MarshallMathers

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
1.200
Warum bietet Intel CPUs mit freien Multiplikator an, wenn man sie dich damit auch zerlegen kann? Ich glaube es ist selbsterklärend, oder?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
38.130
warum sollten sie nicht? sie geben dir damit halt die möglichkeit zu übertakten. musst du ja nicht machen. die garantie verfällt übrigens nicht sobald du die taktraten veränderst. sofern du die karte damit nicht schrottest ist alles in ordnung. OC ist halt auf eigenes risiko.

die logik hinter deiner frage erschließt sich mir nicht. warum werden autos verkauft, die kann man doch prima als "werkzeug" zum schnellen massenmord verwenden etc.
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.614
Du Kannst ja auch in Deutschland einen Rennauspuff kaufen.... nur Fahren darfst du ihn nicht.

Nimm den MSI Afterburner inkl. Rivatuner Statistics Server und fertig. Wer will dir dein OC denn nachweisen? Du kannst die GPU so schnell nicht zerstören, da du nicht über gewisse Limits hinauskommst.

Die 1070 lassen sich sehr einfach UV und dann je nach Glück noch gut OC. Gainward ist wohl sehr ängstlich:

Grafikkartenhersteller zur Thematik Garantieverlust beim Wechsel des Kühlers oder Übertakten

http://ht4u.net/reviews/2014/grafikkarten-hersteller_zur_thematik_garantieverlust_beim_wechsel_des_kuehlers_oder_uebertakten/index3.php

Wenn du aber so große Angst hast... dann lasse es lieber. Ich sage dir nur... Leg los.^^ Wie gesagt so schnell passiert da nichts!

Musst du selber wissen:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zaptek

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.104
Mit den normalen Tools kann man keine Grafikkarte zerstören.

Im Grunde funktioniert OC einer Grafikkarte so : erstmal alle Schieber nach rechts und schauen was passiert.
Wenn es zuviel war, schmiert die Kiste halt ab und man versucht es mit etwas weniger.

Natürlich lassen sich immer gewisse "Sicherheiten" aushebeln. Solange man sich aber im normal berreich bewegt, passiert garnichts.
 

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.167
Ich stimme zwar den Vorrednern in den meisten Punkten zu.
Mit der Software eine Grafikkarte "zerstören" kann man aber auf jeden Fall! Solange man die Spannung nicht anhebt, sehe ich es unkritisch. Aber sobald man sich daran macht, kann es schnell Probleme geben, zumal jede GPU, auch innerhalb desselben Typs unterschiedlich viel Spannung verträgt.
 

owned_you

Banned
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.424
der Nachweis ist kein Punkt, das kann der Hersteller sehr leicht. Der hängt des an den Tester und kann dir sagen mit welchem Takt und welcher Spannung du oced hast! Das gibt es schon seit Jahren: ich erklärs mal für den Laien:
im Prinzip ist im Die eine Fuse Matrix verbaut, je nach angelegter Spannung / Taktrate brennt die durch musst also nur noch auslesen welche durch sind und du hast deine Werte (ist etwas komplizierter, aber das würde wieder die Hälfte nicht verstehen) Das Prinzip sollte damit aber klar sein! Die Technik dahinter ist die gleiche wie bei Programmable Logic Array/Fieldprogrammable Logic Array (FPLA). Nur das du da eben die Logik "reinbrennst"

Und selbstverständlich kann man beim OCen die Hardware zerstören ... früher durchaus üblich als noch keine Schutzfunktionen verbaut waren, gab genug OCer die nur noch ne Rauchwölckchen zu Gesicht kriegten, heute seltener das vorher Not-Shutdown runtertakten etc. aber immer noch möglich! Auch Schutzfunktionen können versagen wenn man es übertreibt! Und das passiert durchaus auch mit Software und nicht nur beim händischen anpassen übers Bios. Youtube bietet da auch nette videos zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.726
und das ist genauso latte. man kann mit den "normalen" Tools keine grafikkarte zerstören. glaubs einfach...
Genau das.
Mit den normalen Tools kommt man nicht mal in die nähe der regionen die schädlich sind. Auch + max mv ist noch locker im Rahmen. Alles andere verhindert das Bios und macht vorher dicht. Man muss halt nur auf die Temp achten, das kann dann nach hinten losgehen. Aber ansonsten kann man mit den Reglern spielen wie man will - passiert nix.

Btw, der Hersteller kann das eben nicht sehr leicht nachweisen, das ist schon mit Aufwand verbunden. Die meisten scheuen dass den man kann nie 100%genau sagen oc war schuld.. Könnte auch simple ein defekt an der Gk sein wie es heutzutage leider auch öfter auftritt.
 
Zuletzt bearbeitet:

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.614
Liest man aber öfter^^ Dann kauft man eben einen Hersteller der OC erlaubt, und man ist auf der sicheren Seite... oder man schläft besser... wie auch immer.

Die aussage von MSI finde ich aber immer noch am besten: In diesem Zusammenhang erklärte MSI, dass man gerade bei Extrem-Übertaktung, etwa mit Stickstoffkühlungen, schon genauer hinsehe und von Fall zu Fall entscheide.

Klingt doch gut:evillol:
 
Top