News Externes SATA kommt 2007 in Fahrt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.354
Verschiedene Unternehmen in der Computerindustrie planen für das kommende Jahr 2007 einen Wechsel im Bereich der externen Anschlüsse. Gelten bisher FireWire und USB 2.0 als quasi „Non plus ultra“, wird es dann Konkurrenz mit externem SATA geben.

Zur News: Externes SATA kommt 2007 in Fahrt
 
H

humanTE1

Gast
Finde ich super! Ich nutze schon eSATA und mein Mainboard (ASUS A8N32-SLI Deluxe) unterstützt eSATA schon onboard, also wüsste ich nicht was gegen diese Schnittstelle sprechen soll.
 

me_ver_1.0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
420
Zuletzt bearbeitet:
M

McNoise

Gast
und trotzdem werden die festplatten davon nicht schneller ... naja wer weiss wie lange es festplatten noch geben wird.
 

serkon142

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.118
@2 schön und gut, aber woher nimmst du den Strom? :freak:

Es gibt bereits externe Festplattengehäuse kosten aber realtiv viel, ca. 40-50€
 

McSnoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
451
Es gibt zwar auch fixe Hdd's aber was bringen einem diese + Schnittstelle, wenn der Controller für die externe hdd einfach nur Schrott ist? Sprich die Übertragung noch nichtmal 50% des Potenzials was immo vorhanden ist ausschöpft.
 

BenniKo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
497
Lol nur noobs, klar aktuelle platten schaffen 80-100 MB/s, und da ist USB 2.0 direkt mal ne bremse. Das eSata ist schon besser ;)
 

ownagi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.938
@ 8

80 spitze vielleicht
aber nicht durchgängig
und 100 ist eh n bissl hoch gegriffen

du "noob"
 

Richy1981

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
206
Es gibt auch sockel 939 Boards die die eSata-Schnittstelle unterstützen bzw. onboard haben.
 

Tyler Durden

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
76
@McSnoop:
welcher controller?
da ist keiner mehr dazwischen!

ich bin schon vor einem Jahr auf eSATA umgestiegen. daher eher nicht sehr akuell, die news
 

Kimble

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
671
Eigentlich nichts neues, die High End Boards und selbst µ-ATX Boards verfügen schon über externes S-ATA.

Interessant wirds bei Notebooks, da hat sich noch nicht viel getan. So könnte man mal eben ein schönes RAID am Notebook aufbauen.
 

Crescender

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.358
"mit bandbreite von bla bla 3 gbit/s" als ob die je erreicht würde... :freak:

aber trotzdem, gerade im bereich der notebooks - wie Kimble sagte - wär das net schlecht.
fürn normalen pc gibts doch auch slotblenden von... ach shit, jetzt hab ich glatt den hersteller vergessen. ist auf jedenfall der mit dem powerUSB. die haben auch gleich dran gedacht, die sata-stromversorgung nach außen zu legen...

so long and greetz
 

Forum-Fraggle

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.034
Vielleicht kann mir hier jemand bei diesem Thema zu meinem Problem etwas sagen.
Ich habe das AV8 Mainboard von Asus. Es verfügt über SATA 150 RAID. Wenn der Treiber installiert ist, gibts keine Fehler in der Systemsteuerung. Da ich eine externe Festplatte sowohl mit USB als auch eSATA habe, habe ich ein Slotblech und Kabel gekauft. Beim Anschluß (Rechner ausgeschaltet) ist in der Systemsteuerung der VIA SATA RAID Controller mit der Meldung "Grät kann nicht gestartet werden" versehen.
Nun die Frage, kann es sein, daß bei mir der SATA-Anschluß nur im RAID Betrieb funktioniert?
Danke für Hinweise.
 

brenner

Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
2.921
Naja, wie McNoise schon sagte, die HDDs sind noch nicht soweit, wozu also immer schnellere Schnittstellen?
 
M

mc.emi

Gast
@ 4) McNoise:
die HD wird tatsächlich nicht schneller, aber der zugriff (google mal weshalb eine HD über 400-Firewire schneller ist als wenn die gleiche HD über 480-USB angeschlossen ist)
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.432
Was labern hier einige vonwegen was esata bringen soll und wird doch eh nicht ausgereizt??
Die HDs sind noch nicht so weit?
Heutige HDs sind im schnitt etwa 3 mal so schnell wie die usb2.0 verbindung an der sie hängen. Eine (freie) Autobahn macht meinen Porsche nicht schneller aber in ner 30er zone bringt er mir halt auch recht wenig...

Festplatten ham bis zu 90mb/s - firewire und usb2.0 schaffen effektiv im besten fall so 35mb/s. eSata hingegen ist dann nicht mehr der limitierende faktor womit die externen platten dann auch ihre volle leistung bringen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Interceptor_

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
25
esata ist doch schon länger standard bei der gehobenen mainboard klasse.
mein Asus A8R32-MVP Deluxe hat das schon lange :) und das Board ist nicht das neuste :)

Zudem, externe eSATA Gehäuse gibts auch schon ein paar, Coolermaster hat zum Beispiel ein tolles: X-Craft (usb und esata)
 
Top