Falsche RAM Clock mit GA-Z87N-WIFI und i7-4790K

seim0o

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1
Hi,

ich habe mir ein System gebaut das u.a. die 3 Teile enthält:


So wie ich das verstehe müsste sich das System sich auf die "natürliche" Memory Clock der CPU einstellen, also 1600MHz. Allerdings läuft das ganze im "Auto" Modus auf lediglich 1333MHz.

Im BIOS hab ich die Option ein "Extreme Memory Profile X.M.P." zu setzen, dann stellt das System 1866MHz ein, was zwar die max. Geschwindigkeit des RAM Speichers ist, aber die CPU Übertakten würde (hab ich das so richtig verstanden?). Wie bekomme ich das ganze auf 1600MHz? Und warum beharrt das ganze überhaupt auf den 1333MHz obwohl alle Teile auch mehr unterstützen würden?
 

Anhänge

Kyze

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.210
1333MHz ist mehr oder weniger "Standard" was DDR3 RAM angeht. Mit dem Takt läuft so ziemlich alles und deswegen ist das meist auch gesetzt.

Setzt doch das XMP auf die 1866, den das kann dein RAM ja.
Mit übertakten der CPU hat das ganze gar nichts zu tun, die bleibt davon ziemlich unangetastet.
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Die Frequenz der CPU bleibt von der RAM-Frequenz unabhängig, einfach das XMP-Profil anwählen & sich über den schnelleren RAM freuen ;)
Eventuell könntest du den RAM manuell auch auf noch höhere Frequenzen bringen, wenn du das willst.
 

phm666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
395
@Kyze: Natürlich wird bei 1866Mhz ein Teil der CPU übertaktet, nämlich der Speichercontroller. Aber in der Regel macht das nix aus. Und wenn man schon ein K-Model hat...
 
T

Tausendsassa

Gast
aber die CPU Übertakten würde (hab ich das so richtig verstanden?
Hast du falsch verstanden.
Der Controller kann deutlich mehr.
1600MHz sind nur der Takt den Intel garantiert.


"natürliche" Memory Clock der CPU einstellen, also 1600MHz ... "Auto" ... lediglich 1333MHz.
Gibt ja beides. Kommt darauf ob 1333MHz oder 1600MHz Chips verbaut sind.

Und für 1600MHz setzt du den Multiplikator einfach auf 16.00.
Du mußt dann allerdings die Timings auch noch auf CL9 anpassen da sonst nur CL11 erkannt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.646
Das XMP im UEFI/ BIOS aktivieren (siehe Bild IMG_4856) und schon sollte der auch der spezifizierte RAM-Takt von 1866MHz anliegen. Ob das einwandfrei im Zusammenspiel von Motherboard, CPU (Memory-Controller) und RAM funktioniert, steht auf einem anderen Blatt.


P.S. In den Gigabyte UEFIs gibt es via [F12]-Taste eine Screenshot-Funktion. Ein FAT32 formatierter USB-Stick dazu und schon braucht man da keine postergroßen Bilder via Digicam schießen und die Qualität ist auch besser. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Darzerrot

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.763
Den RAM kannst du takten wie du möchtest. Das ist der CPU relativ egal, natürlich benötigt diese eine gewisse Geschwindigkeit um auch ihre Performance zu bringen.

Aber wieso kaufst du dir 1866er RAM, wenn man überall lesen kann das bei Intel 1600 mehr als locker reichen?

Guck im Handbuch, welche Geschwindigkeiten unterstützt werden. Ich denke auch 1866, deswegen das im BIOS erzwingen per Einstellung, auch die ganzen Taktungen z.B. wie 9 / 9 / 9 einstellen und fertig.

Hab mir folgenden gekauft, eingebaut, alles wurde erkannt, super zufrieden: ^^
https://www.computerbase.de/preisvergleich/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-8gb-bls2cp4g3d1609ds1s00-a723497.html

Und wieso kauft man sich noch ein Z87 Board, wenn die Z97 genau so teuer sind und in der Regel ein wenig besser?

Hättest du dich mal lieber hier ein wenig beraten lassen.

Stimmt, vorher es mit XMP probieren. ;)
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Die veränderung des Ram Takts bzw. automatische Overclocken von der CPU passiert nur wenn du das "Angebot" des Gigabyte Bios annimmst eines "Automatisches Overclocken".

Normal kannst du CPU und RAM getrennt overclocken bzw. einstellen,
es gibt immer welche die behaupten das ihr Bios durch übernehmen der XMP-profile auch die CPU verändert,
das ist aber falsch oder Punkt 1, man hat dem Bios ein automatisches Overclocken erlaubt.
 
Top