Fehlerhaftes booten der Festplatte

U

ultra

Gast
Hallo,

seit ich meine neue Festplatte habe, fährt mein Rechner fehlerhaft hoch. Vielleicht erstmal zu meiner Hardware:

S/ATA 250 GB Western Digital
Gigabyte K8 Triton
AMD Athlon 64 2800+
2 * 512MB DDR Ram 400 MHz CL3

So... Nachdem ich den On/Off-Schalter gedrückt habe, bootet der Rechner normal hoch, erkennt die ganze Hardware korrekt. Wenn er die Geräte erkannt hat, zeigt er entweder den Fehler, das er "nicht von CD nicht starten kann" (obwohl ich eingestellt habe, das er nur von Festplatte hochfahren soll!), oder "Fehler beim Hochfahren, Neustart mit Strg+Alt+Entf". Sobald ich den Rechner neu gestartet habe, läuft er einwandfrei. Sogar beim erneuten hochfahren. Bloß wenn er "kalt" gestartet wird nicht.
Ich weiß nicht, woran es liegt. Bios, Festplatte...?
Mit der alten Festplatte (IDE 80GB) ging alles einwandfrei. Findet der Rechner etwa nicht in der Geschwindigkeit auf der großen Festplatte die benötigten Bootdateien?
Der Rechner läuft einwandfrei! Keine Geschwindigkeitsverluste o.Ä. Bloß das Booten klappt nicht so... und ein wenig stört es mich schon.

Hoffe auf gute Ratschläge

Gruß ultra
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Multiple Satzzeichen entfernt. Bitte Regeln lesen!)

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.520
Hast du Win neu installiert oder ?

Nein nicht erhöhen war quatsch ! Hatte nicht alles gelesen.
 

Kongo-Otto

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.586
Sag uns dochmal wie dein Board genau heist. Triton heissen alle AMD-Boards!
Ich z.B. hab ein K7 Triton welches aber genau bezeichner GA7N400-L heisst.

Was ich damit sagen will.
Schau mal ob es für dein Board ein BIOS-Update gibt, der evtl. dieses Problem beseitigt.

Evtl kann dir everest helfen um welches Board es sich genau handelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

ultra

Gast
Mein Motherboard ist das Gigabyte GA-K8NS. Dafür gibt es auch Updates. Wollte ich bisher bloß noch nicht machen, da ich Angst hatte, es könne etwas schief gehen.
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
Naja, bei den BIOS Updates steht doch immer, was gefixt wurde. Also wenn da etwas auf dein Prob zutriffte solltest du das halt doch mal machem(lassen)... Da kann eigentlich gar nichts besonderes schief gehen, kann dich aber verstehen, dass du Bammel davor hast hatte ich am Anfang auch.
Du könntest auch mal nen CMOS Reset machen und nochmal alles ordnetlich einstellen. Es scheint ja ein Problem geben von der S- ATA Platte zu booten...
cu
 
U

ultra

Gast
Ich habe nun mal ein BIOS-Update gemacht. Mal schauen ob es was geholfen hat. Beim erneuten hochfahren stand "Update successfull". Somit scheint noch alles zu gehen. Ich berichte mal, ob mein Prob noch weiter besteht.
 
U

ultra

Gast
Also auch nach dem BIOS-Update funktioniert das booten nicht einwandfrei! Ich weiß nicht, woran es liegt...?!
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
CMOS- Clear mal gemacht?
Aber mit der IDE Platte geht alles ganz normal? Vielleicht liegt es ja an der Hd, was hast du denn im BIOS als boot device eingestellt?
cu
 
U

ultra

Gast
Hi!
Ja, habe es als Boot Device eingestellt. Meinst du mit CMOS Clear das BIOS zur Standardeinstellung zurücksetzen? Das habe ich nämlich auch schon gemacht!

Gruß
ultra
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
Naja hast du das per Jumper auf dem Bord gemacht?! Aber im Prinzip meine ich genau das...
cu
 
U

ultra

Gast
Hi!

Nein, im BIOS gibt es ein Menüpunkt, der alle Einstellungen zurücksetzt. Das habe ich gemacht. Mein Vater meinte, das die Hardware nicht gleichzeitig reagieren würde. Er spricht von einer Verzögerung innerhalb von ein paar Millisekunden. Das kann natürlich sein, aber irgendwie muss man das doch beheben können???

Gruß
ultra
 

Kongo-Otto

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.586
Schreib soch mal bitte die Nennwerte deines NT auf, insbesondere die Werte auf der 12V Schiene. Es kann durchaus sein, daß das NT beim Kaltstart kurzfristig einbricht und somit deine HDD nicht initialisiert!

BTW
Ich selber habe ein Qtec 550W NT welches bei seinen Daten einem Enermax oder Levicom mit 400W unterlegen ist.
 
U

ultra

Gast
Also...

+5V = 45A
+3,3V = 30A
+12V = 20A
-12V = 0,5A
+5VSB = 2A
-5V = 0,5A

Das Netzteil hat 600 Watt.

Gruß
ultra
 

tymmix

Newbie
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1
Hallo Ultra,

wir haben bei einem Rechner das gleiche Board mit zwei Serial ATA Platten (Samsung 160 GB SP1614C und Hitachi 250 GB HDS722525-VLSA80) verbaut und die gleichen Probleme!

Bei einem Kaltstart werden beide Platten zwar gelistet, aber er findet keinen Bootsektor. XP ist auf der Samsung (160er Platte) installiert. Wenn man dann den Reset-Knopf drückt, findet er die Platte und bootet XP ganz normal.

Das Netzteil ist ein HEC 350MR-PT/D 350W mit Temperaturregelung.

Es gibt ja ein neues BIOS vom 11.05.2005, aber bei den Changes wird nur auf CPU verwiesen.

Viele Grüße

Stéphane
 

steveh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
338
>128GB! Ist das notwendige SP installiert?

Ich dachte um mit einer Festplatte grösser als 128GB klarzukommen, braucht windows XP mindestens einen Service Pack 1.
Bei Win2000 geht's nur ab SP3.

Also, noch auf alter HDD den erforderlichen SP isntallieren, danach auf neue Platte migrieren.
 
Top