Fi-Fehler durch Monitor

Tret

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Hallo,
Ich habe ein Problem mit meinem tft Monitor von HP.

Nachdem ich den Monitor heute ein paar Stunden an hatte, flog plötzlich der Fehlerstrom Schutzschalter. Konnte den Monitor als Verursacher klar identifizieren.

Habe einen defekten Kondendator im Verdacht gehabt....

Ich habe das powerboard ausgebaut, gereinigt und die Kondensatoren durchgemessen. Alles in Ordnung, und ich kann auch keine Hitzeschäden sehen.

Habe anschließend das ausgebaute Powerboard an den Strom angeschlossen und die einzelnen Spannungen geprüft. Alles super.... hab das Board dann ein paar Stunden eingeschaltet liegen lassen und immer wieder die Temperatur der Bauteile überprüft. Wurde nichts warm.

Nach dem Zusammenbau läuft alles erst mal normal.

Ich bin zwar Elektriker, aber kein sattelfester Elektroniker. Hat jemand eine Idee wo der Defekt liegt, oder welche Bauteile man vorbeugend tauschen sollte?

Das Problem muss etwas mit Wärme zu tun haben, da es erst nach einer gewissen Betriebszeit auftritt.

Bin für alle Tipps dankbar!:freak:

Gruß Jens
 

scooter010

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.446
N-PE sollte ja eigentlich keine Fehler sein, da im Niederspannungsnetz der Mittelpunkt nicht auswandern darf. Ich weiß, er tut es trotzdem lokal, vor allem in Kombination mit Induktivitäten und Kapazitäten...
 

Tret

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Überspannungsschutz oder Netz-Filter am Eingang?
Polung beachten, nur zur Erinnerung, aber das kennst du ja. (N-PE manchmal Fehler, L-PE sofort Fehler)
Den Filter hatte ich auch sofort in Verdacht. Leider Fehlanzeige. Der entstörkondensator auf der 230V Seite ist in Ordnung. Netzleitung habe ich sogar mit dem Iso- Meter geprüft - nur die Leitung natürlich, nirgendwo angeschlossen. Die Netzbuchse am Powerboard sitzt auch einwandfrei.

Vielleicht waren es wirklich Staub und Flusen. Leider glaub ich da nicht wirklich dran...
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.892
Eine Verbindung mit N auf PE hinter dem FI haut ihn trotzdem raus, da man einen zweiten Sternpunkt (der erste Sternpunkt ist der Hausanschluss, wo von PEN auf PE und N aufgeteilt wird) schafft und der über N fließende Strom auch über PE fließt.
 

Tret

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
N-PE sollte ja eigentlich keine Fehler sein, da im Niederspannungsnetz der Mittelpunkt nicht auswandern darf. Ich weiß, er tut es trotzdem lokal, vor allem in Kombination mit Induktivitäten und Kapazitäten...
Hi, wir haben als Netzform das TT, daher auch der FI Schalter. Der klassische Erd - Null Schluss schmeißt auf jeden Fall den FI.

Habe hier auch schon geprüft....

So ein Dreck... Sporadisch auftretende Fehler... ich hasse das, wenn man nicht genau ermitteln kann, woran es liegt.

Da ich gern repariere statt wegzuschmeißen lernt man zumindest immer wieder was neues :-)
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.544
Hast Du denn den Schuko-Stecker mal anders herum eingesteckt? bzw. den Monitor an PC angeschlossen zum testen?
Das passiert, wenn eine Steckdose genullt ist und dann eine Brücke zum Schutzleiter durch Anschluss per HDMI an ein Gerät stattfindet, wo die Steckdose nicht genullt ist. Passiert häufig bei HDMI und bei Geräten mit Sat-Anschluss, wenn die Sat-Antenne geerdet ist.
 

Tret

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Muss nicht zwangshalber. Es kann sein, dass der Fehlerstrom erst stark genug ist den FI auszulösen, wenn ein grosser Verbraucher zugeschaltet wird zBsp ein Motor startet.
;) kommt auf den FI an....

Im Haushalt sind in der Regel ein paar Verbraucher aktiv, somit reicht der Stromfluss im N im Normalfall aus. In einer Anlage, wo kein Strom fließt, oder die Ansprechschwelle nicht erreicht wird, stimmt das natürlich.

Ein 30mA fi ist schon recht sensibel :-)
Ergänzung ()

Hast Du denn den Schuko-Stecker mal anders herum eingesteckt? bzw. den Monitor an PC angeschlossen zum testen?
Das passiert, wenn eine Steckdose genullt ist und dann eine Brücke zum Schutzleiter durch Anschluss per HDMI an ein Gerät stattfindet, wo die Steckdose nicht genullt ist. Passiert häufig bei HDMI und bei Geräten mit Sat-Anschluss, wenn die Sat-Antenne geerdet ist.
Interssanter Ansatz, hab ich noch nicht getestet.

Der Monitor läuft jetzt wieder seit ein paar Stunden im normalen Betrieb. Bisher keine besonderen Vorkommnisse :-)

Der Monitor ist schon recht alt... habe ihn über VGA angeschlossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top