Fressen AM3 MBs nur DDR 3 1066?

HD4890

Banned
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.109
Hallo
Ich soll n system für n Kumpel zusammenstellen und würde natürlich das neuste vom Neusten verbauen, sprich Phenom 955 + AM3 und DDR III. Warum arbeiten die am3 MBs nur mit DDR 3 1066? Ich würde natürlich ddr 3 1600 nehmen aber wenn es nicht geht, dann muss 1066 her. Was meint ihr?
 

AleksZ86

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.603
@ Lar337
wenn man "Glück" hat funktioniert auch 1600 ;)

mfg, aleksz86
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.919
soweit ich das gelesen habe haste bei 2 riegeln ddr3-1333 und bei vollbestückung ddr3-1066 (was es sehr wohl gibt). es gibt ein paar boards, die unterstützen auch ddr3-1600, das ist aber weder von amd vorgesehen noch würde der phenom davon sonderlich profitieren. das läuft dann eh als "OC"
 

Tanzbaerleonid

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
769
1333 mit guten Timings ist wohl die beste wahl

hauptsache es schmeckt @ Topic Name
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Mhh, also von Kompatibilität über die Spezifikationen hinaus hab ich in letzter Zeit bei AMD nicht so viel gesehen.
Daher würde ich lieber mal von DDR3 1333 ausgehen und einen mit brauchbarer Latenz nehmen (Cl6 oder 7) mit gleichzeitig brauchbarer Spannung (Max 1,75 oder so).

Die Boards schaffen es eh nicht oft den Referenztakt exakt zu halten, aus dem der RAM-Takt über Multiplikator abgeleitet wird.
Und bei 1 Mhz mehr oder weniger haste dann 1334 oder 1332 und schon ists wieder gerade :D

EDIT: Hab beispielsweise bei DDR2 800 401,8Mhz, entspricht einer Referenztaktabweichung von 0,9 ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Noja, der RAM hängt schon am Ref.Takt.
Man kann ihn nur vorm Übertakten schützen, indem man beim OCen den Multi ändert.

Einzig beim Übertakten einer BlackEdition ändert sich am Arbeitsspeicher nix, da man ja nicht an den Ref.Takt muss.
 

Wechhe

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.284
Das stimmt doch alles überhaupt nicht. Natürlich kannst du dir 1600er Speicher reinbauen. Macht auch Sinn, da der kaum teurer ist.

Ich habe selbst folgende Konfiguration:

Gigabyte UD5P (AM3)
Phenom II 955 BE
2x 2gb OCZ Platinum 1600 7-7-7-30

Der Arbeitsspeicher läuft ohne Probleme bei den Werten, sogar bei nur 1,6 Volt, statt der von OCZ angebenen 1,8 Volt.

Zumal du damit besser gerüstet bist, falls es bald mal neue CPUs für AM3 geben wird, die auch 1600 MHz unterstützen, dann hast du gleich den richtigen Speicher.
Auf den Gigabyte Boards laufen die Speicher dann natürlich übertaktet (aus CPU Sicht). Da aber sowohl das Mainboard, als auch der SPeicher das unterstützen, gibt es da meistens keine Probleme!
 
Top