G Skill 3200 mit XMP für Ryzen?

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.288
#1
Da ich mir jetzt nach und nach eine Ryzenplattform zusammenschustern möchte, kam mir gerade ein gutes Angebot in die Quere.

Und zwar handelt es sich um dieses Ramset: https://www.gskill.com/en/product/f4-3200c15d-16gvr

Ich habe es für 129€ geschossen und wollte hier bei den Profis mal fragen, ob das für ein Ryzensystem ok geht, da ich dort hauptsächlich lese, dass der Ram für Intel optimiert ist?
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
236
#5
Dabei seit
März 2010
Beiträge
573
#6
Dabei seit
März 2010
Beiträge
573
#8
Also meine laufen seit Juni letztes Jahr mit xmp solltest also keine großen probleme haben. Ich hab damals kurz nach dem Launch von Ryzen 1 gekauft und selbst da lief mein Kit ohne Probleme von anfang mit 2933. Mainboard ist bei mir das Gigabyte Gaming K7
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
64
#10
NEIN. Es sind KEINE B-DIE Rams.

https://www.hardwareluxx.de/communi...alle-hersteller-08-05-18-a-1161530-print.html

Ich find das schon stark wie hier einfach aus dem Bauch heraus "Ratschläge" gegeben werden.

Aber 3200 CL15 sind auch schon gut für ein Ryzen System. Bischen Subtiming-Tuning geht evtl auch.

Allerdings weiß ich nicht, ob in Verbindung mit einem aktuellen Ryzen-Bios diese Hynix/Samsung E-Die Riegel überhaupt das XMP 3200/CL15 Profil stabil packen...
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.315
#11
Es sind nicht exklusiv B-dies, aber laut deiner Liste zumindest nicht selten.

Und dass ist doch was ich geschrieben habe...es sollten B-dies sein....sind es wahrscheinlich auch aber es sind eben auch andere flotte Chips möglich.

Egal welche es sind, es sind gute Chips und das Problem von Ryzen war ja im Grunde keine Inkompatibilität mit Ram Chips sondern dumm gewählte Abschlusswiederstände, die eben mit B-die auf Auto weniger dumm gewählt waren.

Inzwischen lese ich hier im Forum ähnlich oft von Problemen bei Intel wie bei AMD wenn es um schnellen Ram geht.

Ich kann nur sagen, dass meine 2x16GB 3200 CL14 seit Weihnachten auch mit XMP/docp Profil laufen. Anderen DDR4 Ram habe ich nicht zum testen, aber wenn man nur selten von Problemen hört sind die allgemeinen Probleme wohl durch Bios updates gelöst.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
64
#12
Wie wahrscheinlich es B-dies sind lassen wir mal im Raum stehen... das Risiko wäre mir zu hoch.

F4-3200C15D-16GVR 2x8GB DDR4-3200 15-15-15-35 1.35V; BDIE exclsiv: nein; Bemerkung: auch andere Hynix/Samsung ICs möglich (4Gb/8Gb)

andere Samsung ICs heißt z.B. E-die

LG
Gortha
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.315
#13
Also so wie ich die Liste verstehe gibt es ein "Ja" bei "Exklusiv B-Die" wenn man garantiert B-dies bekommt. ein "Nein" bedeutet es kann sein aber es gibt auch Gegenbeispiele...deshalb steht hinten "auch andere möglich"

Manchmal steht da "Sehr geringe Chance" was für mich bedeutet es ist nicht ausgeschlossen aber sehr unwahrscheinlich, dass es B-Dies sein werden.

Und dann gibt es ganz viele wo kein Ja oder Nein bei Exklusiv steht weil es ausgeschlossen ist welche zu bekommen.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
64
#14
Also so wie ich die Liste verstehe gibt es ein "Ja" bei "Exklusiv B-Die" wenn man garantiert B-dies bekommt. ein "Nein" bedeutet es kann sein aber es gibt auch Gegenbeispiele...deshalb steht hinten "auch andere möglich"

Manchmal steht da "Sehr geringe Chance" was für mich bedeutet es ist nicht ausgeschlossen aber sehr unwahrscheinlich, dass es B-Dies sein werden.

Und dann gibt es ganz viele wo kein Ja oder Nein bei Exklusiv steht weil es ausgeschlossen ist welche zu bekommen.
Jopp, hast recht.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.474
#17
Mit Thaiphoon Burner sieht man die ICs. Am besten aber einfach RAM kaufen, der exklusiv mit B-Die ist, also alles ab 3600Mhz sowie 3200CL14. CL15 und CL16 können auch andere ICs sein
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
573
#18
wie stunrise schon sagte mit dem Programm Thaiponburner
Das ist ein Screenshot von meinem Ram
 

Anhänge

Top