Gaming PC - Neu oder aufrüsten? ~1500€

BastiKeno

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Hallo liebe ComputerBase Community,

ich habe mich vor über 2 Jahren in einem anderen Forum über das Zusammenstellen eines Gaming-PCs beraten lassen aber habe mich seitdem nicht mehr mit der Materie beschäftigt. Deswegen bin ich nicht mehr in der Lage mir ein eigenes Bild von meinem Anliegen zu schaffen und bitte daher um Rat.

Meine Frage ist, ob sich die Anschaffung eines komplett neuen Systems lohnen würde oder ich lediglich ein Teil meiner Komponenten aufrüsten sollte.

Bevor ich dem Leitfaden folge erstmal eine Zusammenstellung meines bisherigen Computers.

- Mainboard: Gigabyte H77-D3H (http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=4141#ov)

- Grafikkarte: Inno3D GeForce GTX 770 iChill HerculeZ (http://www.mindfactory.de/product_i...culeZ-X3-Ultra-Aktiv-PCIe-3-0-x16_857660.html)

- Netzteil: be quiet! Pure Power 530W 80+ (http://www.mindfactory.de/product_i...re-Power-L8-CM-Modular-80--Bronze_757838.html)

- Prozessor: (hier bin ich mir über die genaue Produktbezeichnung nicht ganz sicher) Intel Xeon e3 (https://www.amazon.de/Intel-BX80646...e=UTF8&qid=1469908112&sr=8-1&keywords=xeon+e3)

- CPU Kühler: Arctic Freezer 13 (http://www.mindfactory.de/product_info.php/Arctic-Freezer-13-Tower-Kuehler_684664.html)

- Festplatte: Samsung SSD 1TB (http://www.mindfactory.de/product_i...ATA-6Gb-s-TLC-Toggle--MZ-75E1T0B-_987648.html)

- Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance (http://www.mindfactory.de/product_i...hwarz-DDR3-1600-DIMM-CL9-Dual-Kit_746099.html)

- Soundkarten: SoundBlaster Z (https://www.amazon.de/Creative-PCI-...qid=1469908406&sr=8-1&keywords=soundblaster+z)

- Laufwerk: Ein günstiges von LG

- Betriebssystem: Windows 10

Ich hoffe ich habe nichts vergessen!:D
Weiter zum Leitfaden:


1.) Preisspanne?

Für ein von Grund auf neues System wäre ich bereit ~1500€ auszugeben, da ich dann auch Teile von meinem alten PC verkaufen würde.

Für ein Aufrüsten muss das P/L-Verhältnis stimmen. Budget wäre in dem Fall das gleiche.

2.) Verwendungszweck?

Ganz klar: Spielen! Ich will auch noch in 2 Jahren Spiele auf hoher Auflösung genießen können.
Spiele wie Rainbow Six: Siege, Overwatch oder auch das kommende Battlefield 1 sollen möglichst in der höchsten Auflösung mit guten FPS spielbar sein.

3.) Was ist bereits vorhanden?

Das liegt in eurem Ermessen. Je nachdem, ob ich den PC aufrüste oder nicht. Ich denke die SSD wird in beiden Fällen übernommen werden.
Desweiteren ist Monitor (siehen Punkt 5) sowie Maus, Headset und Tastatur vorhanden.

4.) Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?

Mindestens 2 Jahre. Aufrüsten wäre wünschenswert falls ein neues System in Frage käm.

5.) Besondere Anforderungen und Wünsche?

Ich denke, dass auch im Fall eines Aufrüstens ein neues Gehäuse her müsste, da die aktuellenKomponenten schon kaum Platz haben. Desweiteren wünsche ich mir einen etwas größeren Monitor (27 Zoll, aktuell 24 Zoll) 4K Qualität ist denke ich nicht nötig, da sehr teuer?
Ich denke was die Schnittstellen angeht ist Usb 3.0 Standard und daher nicht erwähnenswert.
Der PC sollte nicht zu laut sein. :)

6.) Zusammenbau/PC-Kauf?

Meinen letzten PC habe ich ohne Probleme selbst zusammengebaut. Daher würde ich den Zusammenbau des neuen Systems bzw. das Aufrüsten auch wieder selbst in die Hand nehmen.
Gekauft werden soll frühstens in einem Monat.


Je nachdem zu was ihr mir raten würdet, wäre auch eine Zusammenstellung von Komponenten die in Frage kämen sehr hilfreich. Sowohl beim Aufrüsten als auch beim neuen System.

Ich stehe für weitere Fragen gerne zur Verfügung, falls ich irgendwelche Informationen nicht berücksichtigt haben sollte.

Ich bin für jeden Tipp und jede Anregung dankbar... Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen, Basti :D
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Neue Grafikkarte und vielleicht 8GB RAM mehr. Bei dem Budget sogar eine GTX 1070. Kein neues System
 

DaKorner

Ensign
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
242
Kann mich nur HominiLupus anschliesen .
8GB RAM nach und neue Graka !
Ein neues System ist Absolut nicht nötig !
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.344
Ich habe sogar noch einen schlechteren PC und würde mir ohne Frage eine neue Grafikkarte kaufen und weitermachen! 1070 oder 1080 und habe Spaß.
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.738
Moin,

wo genau drückt denn der Schuh gerade?

Das System ist gut Zusammengestellt und die GTX 770 schafft auf Full HD auch noch das meiste, wobei der Vram etwas wenig wird. Am ehesten solltest hier nach bessern.
Du könntest über eine GTX 1070 oder 1080 nach denken.

Beim Monitor wärst du dann mit den Grafikkarten aber auf G-Sync gebunden. Und zu GSync oder Free Sync rate ich dir bei einer Neuanschaffung auf jeden Fall

https://www.computerbase.de/preisve...06_1~5137_2560x1440~5848_NVIDIA+G-Sync#xf_top
 

BastiKeno

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Schon mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Die Antwort scheint ja dann doch relativ eindeutig :D

Mein Problem ist das folgenden. Grade das Spiel Rainbow Six: Siege lässt sich bei mir nur auf mittleren (tendenziell sogar etwas darunter) Grafikeinstellungen spielen. Benchmarktest ergab hierbei 30-50 FPS.

Ich will mein System einfach überholen, um für die nächsten 2 Jahre gut aufgestellt zu sein. Ich will nicht alle 2 Monate, hier und da eine neue Komponente einsetzen. :)

Dennoch tun sich Fragen bei mir auf. Zum einen habe ich damals als ich den PC zusammengebastelt habe schon etwas Bedenken wegen der Leistung des Netzteils gehabt. Würde das bei einer stärkeren GPU ausreichen?

Desweiteren verstehe ich das richtig, dass ich mit einem nicht G-Sync/Free Sync Monitor die GTX 1080 ausbremsen würde bzw. diese nicht ihre volle Leistung entfalten würde?

Und dann noch, ob es empfehlenswerte Gehäuse gibt und worauf ich achten sollte? Da ich mit meinem nicht zufrieden bin sowohl was den angesprochenen Platz angeht als auch Probleme mit Knöpfen (An-Schalter). Oder ist es hier einfach nur eine Geschmackssache?

Liebe Grüße!
 

Quirin_1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.211
Zum einen habe ich damals als ich den PC zusammengebastelt habe schon etwas Bedenken wegen der Leistung des Netzteils gehabt. Würde das bei einer stärkeren GPU ausreichen?
Dein Netzteil reicht aus. Schau mal hier -Leistungsaufnahme Gesamtsystem – Anno 2205-:
https://www.computerbase.de/2016-07...tt_so_viel_watt_kosten_die_hoeheren_taktraten
Selbst die GTX 1080 mit dem höchsten Verbrauch geht mit deinem NT.

ps: Deine alte GPU verbraucht sogar mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
1

123peter

Gast
Halt stopp

Spar dir dein Geld.
Habe durch das freie Wochenende Siege auf meiner Gurke testen können und siehe da es läuft sogar in hohen Details. Nur die 2 GB RAM von der graka sind etwas knapp
Phenom II x4 auf 3,5 GHz und eine ATI 7870.
War dann total verwundert und dachte dies kann nicht stimmen aber Siege ist wirklich nicht so Hardware hungrig.

Bring also deine Software in Ordnung

Edit: mache unbedingt mal ein Screenshot vom Siege benchmark und poste ihn. Habe da so eine Vermutung
 
Zuletzt bearbeitet:

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.738
Die neuen Sync-Features sorgen für ein deutliche angenehmeres Bild ohne Tearing/Zerreis Effekt.

Wenn du eine Nvidia Grafikkarte kaufst, bist du aber an einen G Sync Monitor gebunden und bei AMD an einen Free Sync, weil die das jeweils andere nicht unterstützen.

Das Netzteil ist nicht das beste, wird aber ausreichen.

Beim Gehäuse kann ich dir zum Fractal R5 raten oder zu einem Phanteks Modell, wie dem Luxe, Pro, Evolve oder Eclpise
 

BastiKeno

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Danke für den Hinweis lamor200, ich werde versuchen morgen ein paar Screenshots zu machen. Dennoch liegt das Hauptaugenmerk nicht auf Rainbow. Ich will wie gesagt auch gut für die Zukunft gerüstet sein. Grad für so "Resourcenfresser" wie Battlefield 1, grad bei Battlefield-Titeln lohnt sich meiner Meinung nach ein gutes System für ein deutlich besseres Spielerlebnis.

@Ticketz Diese Unterschiede bei den Monitoren waren mir bislang völlig unbekannt aber durch deine Anleitung und ein bisschen googlen finde ich das schon attraktiv. Sind das denn gravierende Unterschiede? Also ich meint angenommen ich verbaue eine GTX 1070/1080 und benutze weiterhin meinen Monitor im Gegensatz zu einem G Sync unterstützenden Monitor.

Aktuell tendieren ich zu einem neuen Gehäuse, GTX 1070/1080, Monitor und evtl. neues Netzteil (kosten ja nicht die Welt)

Schonmal danke an alle, habt mir bisher sehr weitergeholfen und zu neuen Anregungen verholfen.
 

LilaMicra

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
799
Die Fractal Define Serie kann ich ebenfalls empfehlen. Aktuell wäre das R5 meine Wahl.
Sehr funktionell aufgebaut, schlichtes Design und bietet ausreichend Platz.

Beim Netzteil kannst du dir ohne Bedenken eine der Standardempfehlungen holen ... BeQuiet e10 zb.

Grafikkarte solltest du abwägen, welche Auflösung möchtest du "befeuern", welchen Detailgrad, min FPS etc. da AMD im Highend momentan nichts bietet bleibt nur NVidia (traurig für uns Konsumenten). In deinem Fall würde ich nichts unter der 1070 nehmen.

Monitor ist auch so eine Sache...
Schau dir am besten mal TN-Panels und IPS-Panels im Vergleich an. Überlege dir auch ob du eher schnelle Shooter oder Strategiespiele bevorzugst. Tests lesen usw. Einen Monitor hat man meist recht lange in Gebrauch.

LG LilaMicra
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.504
Die CPU, die du da verlinkt hast, passt aber nicht auf dein Board, mach doch mal einen Screenshot von CPU-Z!

Sollte es aber eine 4 Kern-CPU (evtl. sogar mit Hyperthreading) sein, dann brauchst du definitiv keine neue CPU.
 

BastiKeno

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Bei dem Prozessor war ich mir wie gesagt nicht sicher. Ich habe mal bei dxdiag nachgeschaut und da wird er als solcher aufgeführt:
"Intel(R) Xeon(R) CPU E3-1230 V2 @ 3.30GHz (8 CPUs), ~3.7GHz"

Als Audiogerät verwende ich das Sennheiser PC 360 G4ME Headset.

Ich denke bei der Grafikkarte würde ich doch auf die schwächere Variante (GTX 1070) zurückgreifen, da es dann doch ein großer preislicher Unterschied ist zur 1080.
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.504
Bei dem Prozessor war ich mir wie gesagt nicht sicher. Ich habe mal bei dxdiag nachgeschaut und da wird er als solcher aufgeführt:
"Intel(R) Xeon(R) CPU E3-1230 V2 @ 3.30GHz (8 CPUs), ~3.7GHz"
Die CPU hält bestimmt noch ein paar Jährchen durch ;) Die schon empfohlenen zusätzlichen 8GB machen Sinn, für Battlefield 1 sollte es dann eine RX 480 oder GTX 1070 sein, da entscheidet dann der Geldbeutel.
 

BastiKeno

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Ich habe mich ein bisschen in das G Sync Thema eingelesen nur bin ich mir nicht sicher, ob das für mich in Frage käme. Sicher ist es ein super Prinzip das dahinter steckt. Ich wollte mal fragen, ob es noch jemanden gibt der damit schon seine Erfahrungen gemacht hat. Ich konnte mich bislang nie über Tearing Probleme beklagen daher weiß ich nicht, ob G Sync für mich in Frage käme in anbetracht des doch relativ stolzen Preises eines G Sync Monitors.
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.504
Bei AMD gibt es das auch, nennt sich FreeSync und die Monitore sind günstiger.
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.738
Generell finde ich wird zu wenig Wert auf Audio und Bildqualität gesetzt. Meiner Meinung nach trägt beides deutlich mehr zu einer guten "Gaming-Erfahrung" bei als 20% mehr FPS. Das mal so generell.

Ich hatte bisher auch kein Glück das neue "Sync" zu sehen aber Tearing und unruhiges Bild hingegen schon, weshalb ich bei einer Monitor Neuanschaffung nicht mehr auf ein solches Features verzichten würde. Vor allem bei deinem Budget.
Leider musst du dich dann aber eben auch auf einen Hersteller festlegen, schließlich wechselst den Monitor deutlich seltener.


Was für einen Monitor hast du denn zur Zeit?
 
Top