News Google: Android 9 Pie Go Edition belegt noch weniger Speicher

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.648
#1
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
244
#2
Vielleicht sollte man die Grafik anders beschriften, es scheint nicht der Bedarf zu sein, sondern das was bei einem 8 GB Flash dann noch frei bleibt.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.188
#5
Steht drunter, ja. Aber ich hab da auch 20s verwirrt draufgestart, weil es eben nicht in der Grafik steht, sondern nur drunter.

In der Grafik steht in Groß "Systemversion XY - Z GB". Das klingt einfach nach dem belegten Platz.
 

joshy337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
343
#7
Zum Vergleich: Ein "fettes" Desktop-Betriebssystem wie Windows XP belegte einst 1,5GB auf der HDD/SSD. :D
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.173
#8
Das brauche ich für mein Galaxy S3.
Das ist mit LineageOS 14 komplett überfordert.
 

ro///M3o

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
373
#9
Gibts das überhaupt als custom OS zum nachinstallieren? Pie Go natürlich (noch) nicht da ja erst neu erschienen aber Oreo Go gibts ja schon eine Weile.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.431
#10
Mit anderen Worten: Google ist nicht daran interessiert die gravierende Problematik der Version-Fragmentierung bei Android in den Griff zu kriegen.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.811
#14
@nlr danke für die News, die Go-Variante von Android ist bisher ganz an mir vorbeigegangen. :)

Gute Sache, aber wie sieht’s mit den „erlaubten“ Specs, vor allem beim Speicherplatz aus?

Richtet sich Android 9 Pio Go nur an Smartphone wie das Nokia 1 und maximal 8GB Speicher oder werden zumindest auch 16GB Devices bedient.

Denn „schlank“ hin oder her, 5,5GB sind dennoch im Altag schneller weg als man gucken kann.

Dennoch, gute Sache.

Nachtrag:

Wenn das alles ressourcenschonender und somit flüssiger läuft, warum ist das dann nicht der Standard?
Selbst mit starker Hardware würde man dann eben Akku sparen, weil die Hardware weniger zu tun hat.
Gute Frage.

Es spart Speicherplatz und Ressourcen, ist vermeintlich schneller, wo ist der Haken? Welche Funktionen wurden eingespart?

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.173
#16
Der Flashspeicher ist in Ordnung.

Es ist halt recht lahm, vor allem wenn Huntergrundtasks laufen.
Aufgrund des Alters ist das ja auch ok aber wenn es ein System gibt das weniger Ressourcen braucht würd ich das mal ausprobieren.
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
211
#17
würde mir auch mal ein Android Go Smartphone zulegen, einfach nur um mal zu gucken wie es im Alltag ist :)
 
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1
#18
Was ich noch nie verstanden habe: die Systeme werden von Version zu Version immer Ressourcen-schonender (Windows ja auch) und trotzdem brauche ich alle x Jahre ein neues Smartphone/einen neuen PC, weil alles immer langsamer wird. Woran liegt's?

Ist das Ressourcenschonen ein Märchen? Hätten denn Google/Samsung/Huawei/etc. und WinTel überhaupt ein Interesse, wirklich die Ressourcen zu schonen und die Geräte > 5 Jahre schnell laufen?

Oder werden die Anwendungen, selbst einfache wie Browser oder eMail, immer ressourcenverschwenderischer? Kann eigentlich auch nicht sein, weil die Browser Updates auch immer mit höherer Geschwindigkeit und Resourcenschonung werben?!

Oder läuft bei jedem heimlich im Hintergrund ein Ressourcenfresser wie z.B. Bitcoin Mining? Das wäre aus meiner Sicht die einzig sinnvolle Erklärung, warum die Geräte nach 2-3 Jahren deutlich langsamer werden. Zumindest wenn man annimmt, dass die anderen Annahmen kein Marketing Quatsch sondern der Wahrheit entsprächen...

Ach: Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Das beschriebene S4 mini gehört wohl dazu. Liegt es vielleicht an Open Source?
 
Zuletzt bearbeitet:

Euphorikus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
295
#19
Nunja die Resourcen werden ja immer größer, die Bilder, die Videos die werden immer hochauflösender, die Sicherheitsabfragen um sich vor Viren zu schützen werden immer umfangreicher, ich denke, dass ist der Grund warum man das Gefühl hat, dass die Hardware nach ein paar Jahren nicht mehr flüssig genug läuft...
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
151
#20
Was ich noch nie verstanden habe: die Systeme werden von Version zu Version immer Ressourcen-schonender (Windows ja auch) und trotzdem brauche ich alle x Jahre ein neues Smartphone/einen neuen PC, weil alles immer langsamer wird. Woran liegt's? ...
Ich könnte mir vorstellen, dass es an der immer größeren Verentzung von vielen Apps mit dem System, anderen Apps und auch dem Internet zusammenhängt. Da laufen wahrscheinlich so viele Dienste im Hintergrund, dass der RAM-Bedarf und CPU-Leistungshunger dennoch immer grösser werden, weil immer mehr gleichzeitig geschieht.

Gerade am PC. Früher hat man ein Fesnter im Browser offen gehabt und wenn man eine andere Website gleichzeitig sehen wollte, hat man noch ein Fenster aufgemacht. Das System hat dann wahrscheinlich immer nur das eine Fenster berechnet und alles andere blieb stehen im Hintergrund. Heutzutage kannst du 7 Millionen Tabs öffnen, gleichzeitig 100 Dinge in der Zwischenablage speichern und jederzeit wird deine 12 Emailkonten überwacht, die nächsten drei möglichen Links für jede Webseite schon vorgeladen, die ganze Werbung wird im Hintergrund geladen etc.

Ich habe neulich in einem Testbericht zu einem Smartphone gelesen, dass mit dem neuen Mittelklasse-Snapdragon xyz jetzt endlich auch problemlos 50 Apps gleichzeitig in Hintergrund laufen können, ohne dass etwas ruckelt beim wechsel. Ich habe selten mehr als 6 Apps gleichzeitig offen. Ich schliesse die Apps nach gebrauch einfach wieder und warte halt die eine Sekunde, wenn ich sie wieder brauche in ein paar Stunden. Bin wohl altmodisch.
 
Top