News Google Answers vor dem Ende

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Über „Google Answers“ kann der geneigte Nutzer bis heute teils umfangreiche Webrecherchen gegen Bezahlung in Auftrag geben. Mit Ende dieser Woche stellt Google den Service überraschend ein. „Google Answers“ dient als Vermittlerplattform für so genannte Researcher, die für den vom Auftraggeber festgelegten Betrag die Antworten liefern.

Zur News: Google Answers vor dem Ende
 

dualcore_nooby

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
668
naja, ich hab bis heute nichts von Google Answers gewusst. Und ich beschäftige mich eigentlich ziemlich viel mit PCs und PC-News. Ich glaube, dass die breite Masse, die die Technologie sinnvoll hätte nutzen können, einfach noch nichts von der Möglichkeit gewusst hat.
Andererseits bleibt die Frage: welche Fragen stellt man dort :)
 

Maedhros

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
293
is doch klar, dass da keiner für geld fragen startet :D

wenn man dringend was wissen muss gibt es da meistens nur eine alternative: wikipedia.de ^_^
 

Samsa

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.614
Ich habe bis grade auch nicht von Google Answers gewusst.
Aber es ist schön zu lesen, das die Antworten verfügbar bleiben.
Ob man (für 200 $) auf die Frage "Was ist die Antwort auf alles?"
die Antwort: "Google" oder "42" erhalten hat, ist nicht klar, oder? :D

Gruß McHurtz
 

razor90

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
38
Sagt mal, das sieht so aus als könnte jeder da die Fragen beantworten und Geld kassieren, oder? Wenn es so ist finde ich eigentlich das die das weiterlaufen lassen sollten.
 
B

brainscan

Gast
Erhält man bei Google Answers Ergebnisse oder Quellen, die der Normalanwender beim normalen Google gar nie zu Gesicht bekäme?

Wenn ich fundiertere Searches benötige, rufe ich die CTU an *zwinkern*
 

Crescender

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.358
interessant, aber die kapazitäten nutzen die sicher für dinge, mit denen sie noch schneller/besser noch mehr geld verdienen können. man kann wohl kaum von signalwirkung oder dergleichen sprechen, pleite ist google noch lang nicht ;)

so long and greetz
 

Nikolas.W

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.681
ich wusste nicht, dass Google so einen Service hat, aber ich denke, dass oft auch die Normale Google suche ausreicht um das zu finden was man will und meistens gibt es das dann auch schon als vollständigen text.

naja, es wird google nicht in die pleite treiben
 
N

netboy

Gast
Die Idee ist ja wirklich gut gewesen! Allerdings sagte mir dieser Dienst bis heute auch nichts. Ich vermute eher, dass Google Answers schlicht und einfach gegen professionelle Dienstleistungsbetriebe gescheitert ist! Vielleicht haben die Auftraggeber auch einfach nicht attraktiv gezahlt?

@13) Ich denke, die normale Google Suche reicht ganz und gar nicht fundierte Informationen zusammenzustellen!! Denn eins ist ja auch klar. Informationen im Netz sind alle ungefiltert. Es liegt also im Bereich des Nutzers die Informationen auf Qualität und Aussagekraft beurteilen zu können.
Desweiteren sind professionelle Informationen überhaupt nicht über Google zu bekommen!
Versucht doch einfach mal Umsatzzahlen einer GmbH über Google rauszufinden um ein Profil bzw. Aussage über eine Firma zu machen? Eine GmbH muss seine Zahlen nämlich nicht veröffentlichen, anders als bei einer AG. Da bekommt man die Infos aus dem Geschäftsbericht. Die sind verplichtet das offen zu legen.
Den 1) Kosten die immer was und
2) werden Angebote von kostenplichtigen Diensten erst gar nicht indexiert oder nur sehr schwach.
Beispiel: Firmeninformationen, Wirtschaftsinformationen, Fachinformationen etc.
Es gibt unzählige Online-Datenbanken die speziell für Researcher gedacht sind und die sind nicht billig! Als Privatperson kann man sich das eigentlich gar nicht leisten!! Das lohnt sich nur, wenn man das ganze professionell betreibt, also als Unternehmen. Und wenn ich sowas professionell betreibe, dann können sich Auftraggeber auch gleich an die entsprechenden Fachleute wenden, anstatt den Weg über Google Answers zu gehen. Das hat auch was mit Sicherheit und Haftung zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

noZmo

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
185
Toll!

Nur leider nie was davon gehört...

noZ'
 
Top