Grafikkarten-Hitzetod: Wieso wird das einfach so hingenommen?

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.499
Hi Leute,

Eine Sache wundert mich mehr und mehr: Wieso werfen AMD/ATi und nVidia immer weiter Grafikkarten auf den Markt, die so heiss laufen, dass sie sich innerhalb kürzester Zeit selbst braten? Und wieso nimmt man das als zahlender Kunde (die Beträge für ne Mittelklasse- oder High-End Karte sind ja schon ziemlich hoch) überhaupt so hin? Wieso ist das nicht längst permanent in C'Ts (das waren die doch, oder?) "Vorsicht Kunde" Rubrik ein Thema?

Ich bin inzwischen schon drei mal selbst in die Falle getappt:

1. 7800GTX für ~500€, da war die Garantie abgelaufen und ich habe trotz Stunk nie irgendwas zurück bekommen.

2. Gebrauchte 8800GT für 25€ auf eBay, lief etwa 2 Monate bis sie anfing, im BIOS und in Spielen Artefakte zu schmeissen und plötzlich in Windows nicht mehr erkannt wurde... ließ sich gesund backen, aber wer weiss, wie lange.

3. Gebrauchte 5670 hier aus dem Forum, schmierte ab und zeigte Artefakte aufm Windows Desktop (der Verkäufer war so nett und hat die Karte wieder zurück genommen).


Eine Grafikkarte, die es auf über 70° unter Last schafft, werde ich wohl nie wieder kaufen. Aktuell sieht's scheinbar so aus, als könne man aus den jeweiligen Generationen nur untere Mittelklasse kaufen, wenn man ein paar Jahre etwas davon haben will. Besonders nVidia scheint es ja ganz besonders durch und durch immer wieder erwischt zu haben, schon seit der 6800er Serie (wenn man sich mal so durch den Grafikkarten-gesund-backen-Thread liest, bekommt man das ein Bisschen mit).


Was kann man denn als Konsument dagegen machen? Immer nur untere Mittelklasse kaufen? Immer innerhalb der Garantiedauer weiter verkaufen und ne neue Karte kaufen (das scheint hier beliebt zu sein :p)? Das ist doch ein unendlicher Zyklus der Kundenverarsche, und für die Hardcore-Gamer unter uns hier ist's sicherlich auch schwierig, der neuesten GradeonTX 29382 IchBraucheKeineHeizungMehrAberEinEigenesKraftwerkEdition zu widerstehen...

Meint Ihr das erledigt sich irgendwann? Mir scheint eher fast, das Ganze wird immer schlimmer.
 

ahgeprof

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.516
Dir scheint das Glück ja nicht hold zu sein.
Ich für mein Teil habe noch keine Karte an den Hitzetod verloren.
Wenn ich recht überlege, ist mir noch nie eine Karte gestorben.
Und da waren einige dabei die über den von dir genannten 70° C waren.

Wenn dir die Temps zu hoch sind, warum dann nich einfach ein anderen Kühler verwenden
 

McMOK

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
974
Also 70° sind für Grafikkarten absolut kein Problem. Erst ab 85° sollte man sich Gedanken machen.
In deinem Fall wirds wahrscheinlich an was anderen gelegen haben.
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.218
meine 5870 ist mittlerweile gute 2 Jahre alt... läuft bei BF3 bei rund 72°C und das sogar alles noch flüssig. Kann es ein, das in deinem Gehäuse die Luftumwälzung nicht ganz so toll ist? Zumal die Grakas bis zu 90°C heiß werden dürfen bevor sie das Zeitliche segnen...
 

Condor1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
596
Meine GTX570 kommt so auf 84°C, und hat damit scheinbar keine Probleme!
 

Sebastian_12

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
928
Das ist eine Sache des Glücks mal hält sie länger mal dauets nur eine Woche

Meine gtx560ti hält schon 2 Monate
kaufe nur neue Grafikkarten
 
G

grünel

Gast
Mein Bruder hat einen Gaming-Laptop, dessen Grafikkarte beim Spielen locker 90°C erreicht.

Läuft seit fast 3 Jahren ohne Probleme...

Meiner Meinung nach hast du einfach nur Pech.
 

y33H@

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
25.555
Die meisten Karten beginnen erst bei 105° auf der GPU zu throtteln ... bis 70° haben manche im Leerlauf - abrauchen tut da nichts, du hattest wohl einfach Pech.
 

Likee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
882
spontan würde ich dir erstmal eine ordentliche Gehäuselüftung empfehlen.

Des weiteren sterben Grafikkarten bei 70°C noch lange nicht. Meine alte 4850 lief über zwei Jahre lang unter Vollast bei über 110°C. sie funktioniert bis heute, ist aber nichtmehr bei mir in Gberauch.

Du kaufst gebrauchte Karten für 25 Euro und beschwerst dich, dass sie nichtmehr so toll sind? Was erwartest du von einer gebrauchten Karte für 25 Eur noch großes? Wer weiß, was der Vorbesizer alles damit angestellt hat.

Und zu deiner ersten Karte, die dir abgeraucht ist, kann ich nur sagen, dass es zwar nicht schön ist, aber eben doch manchmal vorkommt. Das ist aber auf keinen Fall die Regel. Wenn es denn so wäre, dann würden hier im Forum weit mehr Klagen wie deine sein.
 

zenturio xy

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.718
Interessanter Kritikpunkt!

Ich habe jetzt schon seit längerem ne ATI 5770 von HIS. Im Grundzustand lief die Karte auf über 70 Grad heiß und der PC stürzte deswegen öfters in Spielen plötzlich ab. Ich habe am Anfang gar nicht verstehen wollen, dass es an der Grafikkarte liegt, da die Karte bei Spitzenlast ja nur 70 Grad warm war...

Ich habe mir auch von diversen Forumteilnehmern einreden lassen, dass die GPU-Chips locker mehr als 110 Grad!!! aushalten könnten. Aber das ist doch wahnsinnig? Welcher halbwegs normal denkende Mensch möchte seiner geliebten Hardware solche höllischen Temperaturen langfristig aussetzen?!

Ja gut, wollen jetzt einige sagen, hat der halt Pech gehabt, aber spätestens dann wenn die Graka von denen früher den Geist aufgibt, gibt es nichts mehr zu lachen...

Hohe Temperaturen schaden immer die betroffene Hardware.

Ich jedenfalls haben den HIS-Lüfter mittlerweile weggemacht, und den bloß durch nen guten 120 mm Gehäuselüfter ersetzt. Und siehe da, in Spielen maximal eine Temperatur von 60 und jetzt sürzt nix mehr was ab :D

Solange die Custom Designs keine guten Kühler mitbringen profitiert eben der Markt mit den GPU-Kühlern...
Da ist es mir auch egal wenn die Garantie erloschen wird...
 
Zuletzt bearbeitet:

HPC Master

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
301
Wer kauft sich denn schon "gebrauchte" Grafikkarten - LOL !?!

Diverse Hersteller ala EVGA, ZoTaC, etc. bieten Garantie-Laufzeiten von 2 oder 5 Jahren (10 Jahre)

Bis 90°C stellt absolut kein Problem dar... wenn's Dir nicht passt kannste halt 30€ mehr ausgehen und vor dem Kauf Dich schon für ein bessrers Kühlkonzept (Doppellüfter) entscheiden - oder Nachrüsten - wo ist das Problem ?
 
Zuletzt bearbeitet:

ozelot.junior

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.777
Hatte bereits folgende Karten: ATI Rage 128, ATI 9650, ATI 9800, NV 6600 GT, NV 7600 GT, ATI X1950, NV 8800 GT SLI, AMD 5870 und hatte noch nie einen Hitzetod.
Scheint, als hättest du einfach Pech gehabt
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.943
Also ich hatte bisher noch keine Probleme mit meinen GraKa's. Außer einer HD4890 mit speziellem kurzem PCB von Force3D die so auch nur in China verkauft wurde. Die hatte ich gebraucht für 50 tacken erstanden und sie ist dann nach nem halben Jahr abgeraucht, aber sie war eh nur für Übergangszwecke gedacht und wie gesagt, nur für China vorgesehen ;). Problem bei der GraKa war, dass sie zwar einen Accelero TwinTurbo drauf hatte, aber keine Kühler auf den SpaWa's und G-RAM. Folglich ist dann eins von beiden iwann abgeraucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ich-halt

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
967
Korigiert mich bitte, fals ich falsch liegen sollte, aber artefakte tretten doch meistens nur bei speicherdefekten auf, also hat die chiptemperatur nix mit zu tun.

Und ein anständiger kühler, wie der shaman oder peter sollte die temperatur auf jeden fall unter 60° halten.
 

Atomkeks

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
494
Habe ebenfalls nicht wirklich Verluste zu beklagen: lediglich eine GF6800GT hats erwischt, bin mitm Stuhl drüber gefahren.

Was Hitze angeht: ich hab hier seit 2 Jahren eine Radeon 4850 im Referenzdesign in meinem Zweitrechner drin. Unter Volllast kommt sie locker auf 90-95°C und sie rennt immer noch so fleißig und zuverlässig wie am 1. Tag.

Du hast wohl einfach ein wenig Pech...oder deine Karten waren allesamt mit Referenzkühler bestückt und in einem verdammt schlecht belüfteten Gehäuse verbaut.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.067
Naja werr gebraucht kauft muss mit dem Risiko rechnen ...

Bei Neuware hast Garantie was stört ist halt die Abwicklung .
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
Meine alte 4850 schaffte die 105° auch schon häufiger - war nie ein Problem! Hat 3 Jahre bis zum Ausbau gehalten und ist jetzt noch funktionsfähig und wird von mir als Ersatz genommen, wenn mal was getestet werden soll!
Meine erste 6950 schaffte 95° - war auch kein Problem.

Mit keiner Graka bisher Probleme wegen Temperatur gehabt.

edit: nach unten @ asap
steht doch in meiner Signatur, Coolermaster 590, Mesh Gehäuse mit damals 3x 120mm Lüfter - heute 5 x 120mm
 
Zuletzt bearbeitet:

Asap

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
66
Mich würde ebenfalls mal interessieren was für ein Gehäuse du hast?
 

MrMorgan

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.750
also mir ist bisher im leben erst eine graka kaputt gegang, das war ne 8800GTX (und die lief über 3 Jahre), ob das ein Hitzetod war... keine Ahnung. Kann deine Panikmache nicht ganz nach vollziehen...
 
Top