GTX1080TI unter Last nur PCI v1.1

Fragy90

Ensign
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
221
Hallo Leute,

ich habe bei meiner EVGA GTX 1080 TI SC Black Edition unter dem Programm GPUZ festgestellt das mir auch unter Last ( Rendertest oder Spiele ) nur PCI x16 v1.1 angezeigt wird. Mein Mainboard Z170 MSI Gaming M7 ünterstützt jedoch auf allen drei vorhandenen Slots PCI 3.0

An was könnte das nun liegen? Um
einen Treiberkonflikt auszuschließen habe ich mit DDU alles sauber deinstalliert und neu aufgesetzt mit den aktuellsten Grafiktreibern.

Zu meinem System:
Intel I7 6700K
16 GB Ram DDR4
MSI Z170 Gaming M7
700W Silverstone Netzteil
 

Anhänge

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.719
Mach doch einfach mal nen Benchmark mit dem Unigine Superposition und vergleiche dann dein Ergebnis online... Siehste sofort ob deine Karte auf Augenhöhe mit anderen ist.
 

Grimba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.047
Der Hinweis "Stromsparmodi können die Anzeige verfälschen" stimmt vielleicht. In den seltensten Fällen wird die gesamte Bandbreite des PCIe Slots komplett ausgenutzt.
Außerdem, wann benötigt denn die GPU besonders viel Bandbreite zum Rest des Systems? Vermutlich dann, wenn sie viele Daten austauschen muss. Ist das denn der Fall bei einem vermutlich schon komplett in den VRAM geladenen Benchmark? Wohl eher nicht :D GPU unter Last heißt nicht zwangsläufig, dass der Speicher riesen Datenmengen durch die Gegend schaufelt wie blöd und den Datenbus vollmacht, sondern nur, dass sie schwer beschäftigt ist mit Rechnen.
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.827
1544711740684.png

Was ist den beim Energiesparplan bei PCI Express bei der Verbindungszustand-Energieverwaltung eingestellt?
Ist da auch Mittel eingestellt? Schon mal testweise auf aus gestellt?
Schon mal während einem Spiel angeschaut?
 

mcbloch

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
1.896
Ist das neuste Bios drauf ??
Hast du eine M.2 SSD dran ??
 

Grimba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.047
Bei einer M.2 SSD, die direkt an der CPU hängt, wie es manche Boards (mit Intel Z170 Cipsatz o.ä.) bieten (oder per PCIe Adapterkarte), wäre aber der 16x Modus gar nicht möglich. Das wäre dann maximal 8x, Stromsparmodi hin oder her.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fragy90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
221
Vielen Dank erstmal für die vielen hilfreichen Tipps! Ich werde das gleich einmal heute Abend umsetzen wenn ich Zuhause bin.

Eine M.2 SSD habe ich nicht verbaut. Bios Version werde ich mal überprüfen, ich selbst hab noch kein Update gemacht seit ich das Board besitze. Zudem werde ich die Karte auch einmal neu stecken und den Verbindungszustand in der Energieoption kontrollieren. Ich melde mich dann wieder :-)
 

Häschen

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.635
Nur der erste Slot auf dem Brett hat elektrisch x16 lanes, wenn sie im ersten Slot steckt einfach wieder raus und rein stecken.

Ansonsten Mainboard defekt oder CPU Pins krumm.
 

woldofoldo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
262
Ich weiß nicht, ob dein aktuelles Board die Option hat, aber ich würde im UEFI mal nachschauen:

Settings->Advanced->"PCI Subsystem Settings"

Dort kann man normalerweise die PCIe-Version einstellen.

Gruß
 

Fragy90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
221
Also ich habe nun die Karte einmal neu auf dem ersten Slot gesteckt -> sitzt richtig drin jedoch immernoch PCI x16 v1 aktiv.

Dann habe ich alle Energieoptionen überprüft das ist auch in Ordnung. Selbst wenn ichHöchstleistung auswähle und die GPU mit dem Rendertest auf 97% Auslastung bringe bleibt er auf PCI x16 v1.

Nun bin ich einmal ins Bios ind habe die Treiberversion angeschaut ( siehe Anhang ). Wenn ich mir das Built Date anschaue scheint die Version wohl ziemlich alt zu sein da ich wie gesagt selbst das Bios noch nie geupdatet habe. Wobei 2015 war PCI Version 3 doch schon längst Standart? Jedenfalls habe ich versucht über M-Flash ein Bios Update durchzuführen. Dazu hab ich bei der MSI Page die aktuellste Bios Verrsion runtergeladen ( 7976v1L ) darunter verbirgt sich eine Zip Datei mit zwei Dateien: Eine Textdatei und eine 1L0-Datei. Beides auf einen Formatierten Fat32 Stick gepackt und im Bios M-Flash ausgewählt und den Stick hinten am Mainboard eingesteckt jedoch kann ich den Stick im Flash Menü nicht finden

Ich habe absolut keine Ahnung von Bios Flashen kann mir da jemand weiterhelfen?

Zudem habe ich auch das Problem das mir die Spiele bei hoher Auslastung der GPU nach kurzer Zeit bereits crashen und ich wieder auf dem Dektop lande. Bin langsam echt verzweifelt :-/ Temperaturen sind normal, kein Übertackten aktiv, Treiber sind aktuell
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.085
Stick mal mit NTFS formatieren, Dateien drauf kopieren, neustarten und via UEFI wieder M-Flash nutzen.
 

Fragy90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
221

Anhänge

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.827
Oder statt NTFS den Stick als Fat32 formatieren. Manche UEFI Flash Programme können immer noch nicht mit NTFS umgehen.
 

Fragy90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
221
Du musst die entpackte Datei auf dem Stick haben & nicht das .zip Format.
Ich hatte die entpackte Datei drauf. FAT32 und NTFS habe ich auch beides ausprobiert

Mir ist eben noch aufgefallen das MSI auf ihrer Website folgenden Hinweis gibt:

Wenn Sie die hier angebotenen BIOS Updates benutzen wollen (und nicht Live Update verwenden) müssen Sie das "Flash Programm" benutzen, welches im herunter geladenen Archiv enthalten ist. Um zu verhindern, dass ein BIOS Update fehlschlägt, benutzen Sie bitte keine ältere Version

Welches "Flash Programm" ist damit gemeint? In dem Zip Ordnern war nichts dabei
 
Zuletzt bearbeitet:

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.085
Wie groß ist der Stick?
Evtl. hat das Board Probleme mit der Größe des Sticks und zeigt deshalb nichts an.
Du kannst in Windows mittels Diskpart den Stick mal versuchen in FAT32 mit einer Partitionsgröße von 4GB zu formatieren.

CMD als Administrator starten (in die Suchleiste einfach CMD eingeben, Rechtsklick drauf und als Admin starten)

Dann folgenden Code eingeben:

Code:
 diskpart
           list disk (listet alle Laufwerke auf, die Windows erkannt hat)
           select disk X (Für das X das entsprechende Laufwerk eintragen, z.B. select disk 4)
           clean (löscht den ganzen Stick, auch die Partition darauf, Daten vorher sichern)
           create partition primary size = 4000 (Erstellt eine primäre Partition mit 4GB)
           format fs=fat32 quick (formatiert den Stick mit FAT32)
           assign (weist dem Stick einen Laufwerksbuchstaben zu)
           active (Setzt die Partition auf aktiv, um vom Stick booten zu können)
Danach die BIOS File auf den Stick kopieren und den Stick in einen USB 2.0 Anschluss des Mainboards anschließen (kein USB 3.0 nehmen, der via Zusatzchips realisiert wurde). Sicherstellen das USB Legacy Mode im UEFI aktiv ist und danach MFlash wieder im UEFI starten.
 

Fragy90

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
221
So ich habe nun rausgefunden das meine Bios Version eine ARLT eigene Version ist und es daher nicht funktioniert, denn mein Board stammt aus einem Fertigrechner von ARLT..

Ich frag mich nur ob meine Spiele überhaupt deswegen crashen. Ich habe bemerkt das nur unter hoher GPU Auslastung meine Spiele einfrieren und ich dann auf meinem Desktop wieder lande. Ich meine egal ob PCI v1 oder v3 das sollte doch nicht passieren oder doch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kettenhunt

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
891
Was mir durch den Kopf geht... könnte man auf Verdacht vielleicht machen.

Treiber für das Mainboard aktuell? (Chipsatz von Intel)
Hat ARLT ein aktuelles Bios-Update?
Andere Grafikkarte zum ausprobieren zur Verfügung?
Benchmarks ausprobiert?

Alternativ könntest du auch ausprobieren ob eine komplette Neuinstallation deines Betriebssystemes inkl. aktueller Treiber dein Problem behebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top