GTX760 oder GTX960 für Premiere Pro?

jimmibondi

Newbie
Dabei seit
März 2015
Beiträge
2
Hallo,

ich möchte 1080p-Videos mit Premiere Pro bearbeiten (und evtl. auch mal wieder´n bissl zocken (is aber sekundär)) und möchte mir dafür entweder die Nvidia GTX760 oder die GTX960 zulegen. Die Karten scheinen bzgl. ihrer Leistungsstärke ja wohl sehr ähnlich zu sein (obwohl die eine 256 und die andere nur 128 bit hat). Gibt es eurer Meinung nach trotzdem einen Grund, eine der beiden Karten zu bevorzugen? Ich tendiere ja zur 960, da diese ja sehr stark auf 1080p ausgelegt sein soll, aber ich hab eigentlich null Plan von der Materie.

Ich danke für eure Antworten!

Gruß
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
760 weil besserer DP CUDA Durchsatz. Bin mir nichtmal sicher ob die Adobe Produkte Maxwell überhaupt schon unterstützen.
 

moshimoshi

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.803
@HominiLupus

gibts dazu eine Quelle?


Hab nur diese gefunden:
With an incredible 8 billion transistors, sized at 601mm² and boasting a TDP of 250W, NVIDIA’s GM200 core is based on the mature 28nm manufacturing process and is one of the largest they’ve ever developed. It is composed of six Graphics Processing Clusters, each of which holds a quartet of Streaming Multiprocessors. In total that means TITAN X has access to 3072 CUDA cores and 192 Texture units or 50% more than are rolled into the GTX 980.

The GM200’s secondary processing stages include 3MB of share L2 along with 96 ROPs which have access to six 64-bit GDDR5 memory controllers which are combined for a 384-bit interface. Once again these specifications put TITAN X a good 50% above its sibling. Like other Maxwell cores, this one includes advanced delta color correction algorithms which effectively boost theoretical bandwidth and a new video engine that grants higher pixel clocks alongside native support for 5K resolution. You can find a deeper dive into those features HERE.

If we go back to when the “original” TITAN, TITAN Black and insanely powerful (for the time) TITAN Z were announced, NVIDIA specifically highlighted their abilities for budding CUDA developers. Unlike the GeForce lineup, TITAN cards’ DP units could operate at full speed which proved to be a boon for some developers who weren’t initially looking for the extra driver features and back-end support provided by NVIDIA’s workstation-class products. TITAN X takes a different stance by offering the same simplified 1/32 speed double precision floating point throughput as the GeForce lineup.

The move away from raw DP throughput was made due to pure space and power limitations. Adding additional Double Precision units would have consumed valuable die space and forced NVIDIA to make sacrifices in other key areas to insure the TITAN X remained at a nominal 250W TDP. As it stands, they were able to maximize gaming horsepower for this particular card but expect a GM200 specifically tailored for the Quadro market very soon.
 

LoRDxRaVeN

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.207
Du solltest dich auf jeden Fall auch mit AMD Karten auseinandersetztn, da diese im selben Preisbereich oft eine deutlich höhere GPGPU Leistung zur Verfügung stellen, als Nvidia Karten. Eventuell wäre z.B. eine (Hausnummer) Radeon R9 280 die deutlich klügere Wahl.

LG
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.154
@HominiLupus

gibts dazu eine Quelle?


Hab nur diese gefunden:
Mit 94.1 GFlops zu 72.1 GFlops ist die GTX 760 bei Berechnung mit doppelter Genauigkeit tatsächlich schneller. Siehe Tabelle hier http://en.wikipedia.org/wiki/GeForce_700_series und hier http://en.wikipedia.org/wiki/GeForce_900_series

Allerdings benötigt man die doppelte Genauigkeit in den seltensten Fällen, sodass er mit eine GTX 960 tatsächlich besser beraten wäre, wenn die Entscheidung nur zwischen diesen beiden gefällt werden soll. Bei praktischen Anwendungen sollte die GTX 960 vorne liegen: https://www.computerbase.de/2015-01/nvidia-geforce-gtx-960-im-test/5/
 

_Cloud_

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.299
Du solltest dich auf jeden Fall auch mit AMD Karten auseinandersetztn, da diese im selben Preisbereich oft eine deutlich höhere GPGPU Leistung zur Verfügung stellen, als Nvidia Karten. Eventuell wäre z.B. eine (Hausnummer) Radeon R9 280 die deutlich klügere Wahl.

LG
ja grade bei render sachen aber meist cuda rdy sind ziht nvidia kreise um die amd gpu´s

es kommt also auf das Programm an welche gpu die richtige ist.

giebt tools da zihst du mit einem 580er sli eine 980 ab.
 

Stardrink

Banned
Dabei seit
März 2015
Beiträge
209
ja grade bei render sachen aber meist cuda rdy sind ziht nvidia kreise um die amd gpu´s

es kommt also auf das Programm an welche gpu die richtige ist.

giebt tools da zihst du mit einem 580er sli eine 980 ab.
Du hast sicher viel Ahnung über professionelle Software!

Davon mal abgesehen, dass die neuen Adobe Programme Open CL/GL nutzen, und demzufolge eine vergleichbare AMD Karte doppelt so schnell ist, wie ein Nvidia Pendant.
Eine AMD 280 sollte ~ doppelt so schnell sein, bei Open CL/GL Anwendungen, als eine 960.
Deswegen gab es ja Cuda, um die beschnittenen Nvidia Chips so halbwegs konkurrenzfähig zu halten, blöd nur, dass es kaum noch aktuelle Programme gibt, die Cuda unterstützen.
 

jimmibondi

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
2
Erstmal danke für eure Antworten!

@LoRDxRaVeN: Es sollte eigentlich schon ne NVIDIA werden, da Premiere Pro mit dieser Cuda-Technologie wohl 8mal schneller laufen soll (hab allerdings keine Ahnung, ob dem wirklich so ist).

Und ansonsten sind hier ja nun leider zwei gegensätzliche Aussagen getroffen worden. Also ich kann dazu nur soviel sagen, dass ich einen Bekannten habe, welcher mit ner 760er Videos bearbeitet und es dabei etwas "holprig" läuft, aber noch erträglich. Und ob das mit ner 960er anders wäre, weiß man wahrscheinlich nur, wenn man´s mal ausprobieren würde...

Naja, vielleicht hat ja noch jemand nen entscheidenden Hinweis.

Gruß
 

_Cloud_

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.299
Du hast sicher viel Ahnung über professionelle Software!

Davon mal abgesehen, dass die neuen Adobe Programme Open CL/GL nutzen, und demzufolge eine vergleichbare AMD Karte doppelt so schnell ist, wie ein Nvidia Pendant.
Eine AMD 280 sollte ~ doppelt so schnell sein, bei Open CL/GL Anwendungen, als eine 960.
Deswegen gab es ja Cuda, um die beschnittenen Nvidia Chips so halbwegs konkurrenzfähig zu halten, blöd nur, dass es kaum noch aktuelle Programme gibt, die Cuda unterstützen.
zum teil richtig.

bei open cl ist amd schneller wegen mehr rechenleistung.

Adobe Premiere Pro ab CS5.5 wird Cuda voll supportet um das thema anzugehen! 64bit system ist zwang.

was gerne benutzt wird sind immer 660er 660ti, 580er, 760er,


also komisch das mir aus dem ff 3-4 einfallen die cuda massiv nutzen!

alleine beim video konvertieren war cuda so ab 2011 echt böse unterwegs.
 

LoRDxRaVeN

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.207
Erstmal danke für eure Antworten!

@LoRDxRaVeN: Es sollte eigentlich schon ne NVIDIA werden, da Premiere Pro mit dieser Cuda-Technologie wohl 8mal schneller laufen soll (hab allerdings keine Ahnung, ob dem wirklich so ist).
Genau dieses "wohl" aus deinem Satz solltest du eben abklären damit du es weißt und nicht irgendetwas glauben musst :) Denn vermutlich gilt das "8x" für den Vergleich zwischen Cuda und Softwarerendering (also über die CPU) und höchst wahrscheinlich nicht zwischen Cuda und OpenCL. Siehe dazu Stardrinks Aussage. Persönlich weiß ich es nicht, wie es in Premiere ist, aber allgemein sind eben die aktuellen AMD Karten bei GPGPU deutlich besser bestückt, als ähnlich teure Nvidia Karten.

LG
 

_Cloud_

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.299
Zuletzt bearbeitet:
Top