Günstiger Cloud Speicherplatz

elknipso

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.129
Hallo,

ich habe aktuell ein Notfall Backup von mir bei Google Drive liegen. Da ich mittlerweile aber mit den 100 GB nicht mehr auskomme und mindestens 200-300 GB benötige schaue ich mir aktuell die Alternativen an.

Gibt es ein seriöses Angebot das günstiger ist als Microsoft mit ihrem Office 365 Abo bei dem man 1 TB Speicherplatz quasi als Anhang mit dabei bekommt? Und bei diesem wundere ich mich gerade über die Preise bei eBay, da werden teilweise gerade mal 12 Euro pro Jahr verlangt. Sind das seriöse Angebote, oder wo ist da der Haken?

Wenn jemand noch Alternativen kennt, nur her damit.
 
Dachte mir schon, dass es da keine besseren Angebote am Markt gibt.
 
Microsoft ist schon sehr weit vorne dabei, ansonsten gibt es noch Backblaze mit "unendlich" Speicherplatz:
https://secure.backblaze.com/buy.htm

50 Dollar im Jahr (aktuell etwa 40 EUR) sind nochmal etwas günstiger als Microsoft und wenn du eh schon ein Office hast wäre das eine Alternative.
 
Ja, Office ist eh schon vorhanden. Mir geht es dann wirklich nur um den Cloud Speicher.
 
Darf ich fragen was du für ne Leitung Hast?

Würde so gerne die Cloud benutzen als Backup aber ich hab nur 6mbit im Upload. :( Dafür stabile 100 im Download.

Nächster Vertrag wird definitiv VDSL. :D
 
Mangels VDSL habe ich nur einen 100 Mbit Hybrid Anschluss der je nach Tageszeit 10 bis 20 Mbit im Upload liefert, manchmal auch etwas mehr. Das geht dann noch, wirklich schlimm war es mit dem 16k DSL Anschluss vorher der schaffte nur 1 Mbit im Upload. Das grenzte schon an eine Zumutung.
 
Hetzner Storage Box oder Strato HiDrive in gewünschter Kapazität.
Backblaze ist auch eine Option aber Speicherung natürlich in USA und damit auch eher ggf. bescheidene Performance.

Wenn es dir nur um Backups geht (wie du ja schreibst):
Zwei externe mit je 2,5", 1 TB, USB3 kosten dich unter 100 € und zwar einmalig. Diese exklusiv für Backups verwenden und (verschlüsselt) eine davon immer extern aufbewahren. Wöchentlich oder so die Platten tauschen.
 
Zitat von snaxilian:
Wenn es dir nur um Backups geht (wie du ja schreibst):
Zwei externe mit je 2,5", 1 TB, USB3 kosten dich unter 100 € und zwar einmalig. Diese exklusiv für Backups verwenden und (verschlüsselt) eine davon immer extern aufbewahren. Wöchentlich oder so die Platten tauschen.

Das habe ich aktuell schon, Sicherung auf NAS plus externe Platte. Zusätzlich Sicherung auf zwei weitere externe Platten welche an einem anderen Standort liegen und im Wechsel aktualisiert werden.

Das Cloud Backup ist eine zusätzliche Absicherung (IT'ler Krankheit würde ich sagen) und ist eine nette Option wenn ich mal auf eine der Dateien von unterwegs Zugriff haben muss, was auch schon vorkam.
 
Bin selbst in der IT und würde versuchen, das Backup-Konzept möglichst simpel zu halten bzw vor allem den Restore-Prozess zu vereinfachen. Du müsstest aktuell bei Full Restore eines Systems erst das Backup von NAS/Externer einspielen und dann noch ein DIFF machen mit dem, was bei Google liegt.
Gerade wenn du schreibst du willst auch von unterwegs aus drauf zu greifen dann würde ich $Cloud nicht als Backup-, sondern als Filesync-Lösung betrachten. Wenn dies Internet-basiert sein soll dann wurden Alternativen genannt, ansonsten selbst Webhosting/vServer mieten und Seafile/Nextcloud o.ä. betreiben.
 
Zurück
Top