Hardware sicher entfernen

LuckyNo.7

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
9
Unter Windows XP und Vista bisher keinerlei Probleme gemacht, kommt bei Windows 7 immer die Fehlermeldung, dass meine Festplatte angeblich gerade verwendet wird, obwohl dies nichtd er Fall ist. USB-Sticks können ohne Probleme entfernt werden, aber weder die '1 TB Seagate', noch die '200 GB Trakstore' Festplatte kann ich sicher entfernen.
Am Ende kann ich nur hoffen, dass keine Daten verloren gehen, wenn ich den Stecker einfach abziehe.
An meinem Laptop gehen beide Platten ohne Probleme sicher zu entfernen.
 

Der_Anti

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
45
du kanst dir eig ziemlich sicher sein das keine daten verloren gehen weil die bei festplatte mechanisch gespeichert werden
du must halt darauf aachten erst das daten kabel zu ziehen dann kjurtz warten dmit die platte zeit hat den arm runter zu nehem und erst dann den strom zu kapen
 
Z

Zimon

Gast
Das die Daten einfach so von der Platte verschwinden nimmt auch keiner an denke ich.
Es besteh in sofern Gefahr für einen Datenverlust, dass Dateien die verändert werden sollen, noch nicht geschrieben wurden.
 

dEad0r

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
531
In Windows 7 kann man sehr gut nachvollziehen, welche Programme gerade auf welche Festplatte zugreifen. Da mal nachsehen, dann hast du den Übeltäter.

Ansonsten wie schon meine Vorredner: macht nix, so lange die Platte nicht beschrieben wird beim Abziehen.
 

LuckyNo.7

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
9
Ihr mögt ja recht haben, aber trotzdem klärt es ja nicht das Problem, dass ich unter Windows 7 die Hardware nicht sicher entfernen kann. ich mag es gerne, wenn alles so funktioniert, wie es soll.
Und wo kann ich nachsehen, welche Programme auf welche Festplatte zugreifen?
 

CoolHandLuke

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.634
Datenverlust kann natürlich nicht völlig ausgeschlossen werden, wenn Windows oder ein Programm noch eine Datei geöffnet hat oder auf einen Datenträger zugreift, der ausgeworfen werden soll. Ist Windows nicht in der Lage, das Schließen der betroffenen Dateien zu erwirken, kommt halt die Meldung "device busy" oder so ähnlich. Trennt man dennoch das Gerät ab, so ist das Dateisystem in jedem Fall inkonsitent, da (bei NTFS) erst beim unmounten ein entsprechendes Bit gesetzt wird, das signalisiert, "dieses Dateisystem ist sauber". Bei moderneren Dateisystemen wie NTFS, ext3/4 ... macht das meist aber nichts aus --- meist ;-)

Schlimm ist es bei diesen alten FAT Dateisystemen: da hatte ich den Eindruck, als würden sie sich nach und nach zersetzen, wenn man sie einfach so herausnimmt und nie auf Fehler hin überprüft.

Also, lieber den Schuldigen finden, ehe man einfach so den Stecker zieht.
 
Top