Homeserver

monstergnom

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
Hallo,
ich bin am überlegen bei mir Daheim einen kleinen PC als "Homeserver" zu nutzen.

Meine Entscheidung schwankt zwischen:
  1. AMD Athlon 64 X2 4200+ mit 2 GB Ram (DDR2, 2x 512 MB; 1x 1 GB) und 320 GB WD Festplatte (S-ATA)
  2. AMD Athlon XP 2700+ mit 512 MB Ram (DDR, 2x 256 MB) und 80 GB IDE Festplatte
(beide mit Onboard-Grafik)

Mir geht es hauptsächlich um den Stromverbrauch, da ich nur einen kleinen TS3-Server und ein bisschen Files (fürs Lan als auch fürs Internet) drauf hosten möchte. Also welches System wird im annähernden-Idle am wenigsten Strom verbrauchen?

MfG
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.948
Ein paar Infos mehr wäre nicht schlecht - die CPU Angaben sind nicht eindeutig. Allerdings tippe ich darauf, dass der Athlon 64 X2 besser wegkommt... insbesondere bei Verwendung eines einzelnen Speichermoduls.

Den eigentlich Unterschied macht das NT - wenns in dem entsprechenden Lastbereich auch effizient ist, kannst du viel sparen...

Gruß,
Lord Sethur
 
B

B.A.S.E Jumper

Gast
Ich würde auch Nummer 1 nehmen. DDR Speicher ist wirklich nicht mehr zu empfehlen. 512 MB sind auch schnell voll.
 

monstergnom

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
@Lord Sethur
Welche Infos über die CPU benötigist du noch? Soviel ich weiß ist es der nomale 4200+, nicht der 4200EE.
Die CPU hat 2x512 KB L2 Cache. Was für eine Auswirkung hat es, wenn die bei mir genannten 3 Speichermodule benutzt werden? Falls es dir hilft, es ist ein Acer E380 (der mit der X1650SE [die kommt aber raus], 320 GB Festplatte und 1 GB RAM, Fast Ethernet).

@B.A.S.E Jumper
Naja für einen TS3 Server und ein paar Files müssten die 512 MB reichen oder? Mir geht es hauptsächlich um den Stromverbrauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

B.A.S.E Jumper

Gast
Für wirklich nur das würde es reichen, aber ich würde sicherheitshalber ein bißchen mehr nehmen.
Aber DDR Ram würde ich keinesfalls mehr kaufen.
 

monstergnom

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
Alles klar =)

Und auf wieviel würdest du/ihr den Stromverbrauch/h vom AM2-System schätzen?

MfG
 
B

B.A.S.E Jumper

Gast
Ja, dass kann man nicht sagen. Was sind denn alle Komponenten genau ?
 

monstergnom

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
Habe jetzt gerade mal nachgekuckt:
  • Mainboard: MCP61PM-AM
  • Netzteil: FSP Group INC ATX-250PA(1PF)
  • RAM: 1x 1 GB keine Ahnung welcher Hersteller, 2x 512 MB Nanya Technology; beide 533er Takt

MfG
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.948
Auch wenn es die 90nm-Version ist: Bei Verwendung der Energiesparmechanismen ist der X2 wohl der sparsamere Prozzi - denke ich halt.^^

Nimm aber auf jeden Fall die AM2+-Varianten: Auch ein wenig verwendeter Home-Server kann einen zweiten Kern schon in spürbare Leistung ummünzen. Du kannst ja probieren, ob du mit dem einzelnen Speichermodul 1GB-Speichermodul auskommst; außerdem hast du durch die zwei weiteren 512er-Module die Möglichkeit, auf 2GB zu kommen - da hast dann auch die Virtualisierung als Option offen.

Gruß,
Lord Sethur
 

monstergnom

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
Ich hab die beiden PCs ja schon =), aber wie hoch wird der Stromverbrauch in Watt sein?

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.948
Du willst, dass wir Zahlen durch den Raum werfen - schwierig. Ich sage mal 50 W im Idle beim AM2-System - ist aber nur ne vage Prognose. Geschätzte Schwankungsbreite: -15 W/+30 W.
Der Verwendung eines Strommessgerätes steht natürlich nichts im Wege.^^

Wenn du investieren willst: Kauf dir ein gutes NT... das bringt was.

Gruß,
Lord Sethur
 

monstergnom

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
Hmm okay... danke für eure Antworten! Werde mir demnächst dann wohl mal ein Messgerät kaufen und schauen, ob ein neues NT fällig ist.

MfG
 

4badd0n

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.249
Wenn du 20 Watt sparst durch ein neues NT (mehr wird da kaum drin sein) und man für 1 kWh 25 Cent annimmt, wären das bei dir pro Stunde eine Ersparnis von 0.005 Euro also einem halben Cent. Wie lange der Server jezt arbeiten muss, damit sich das neue NT lohnt, kannst du dir selber ausrechnen ;)
 
Top