HP dv6-6101eg a) SSD Einbau mSATA, PCIe Mini Card oder LW b) welches WLAN - Modul ?

Banksy

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
843
Hallo,

nachdem heute mein HP dv6 6101eg endlich mal eine neue Festplatte (HGST 7K1000) bekommen hat und es immer noch einen Bluescreen aufgrund des fehlerhaften Broadcom-Treibers für das WLAN-Modul bekommt, will ich das Modul mal austauschen und bei der Gelegenheit evtl auch noch gleich eine SSD einbauen.

Zur Übersicht (SSD und WLAN hängen teils zusammen):

- neues WLAN Modul (entweder in den PCIe-Half-Slot oder per USB)

- SSD Einbau in mSATA-Slot, PCIe-Half-Slot (da, wo zZt das WLAN-Modul steckt) oder in den Laufwerksschacht

Zuallerst mal zum WLAN: was kann man da empfehlen ? Gibt es auch welche mit Bluetooth ? Und birgt es Nachteile, einen WLAN-Stick anzuschließen (außer dem belegten USB-Port, das ist aber egal, da vier vorhanden).

Nun zur SSD: Der 2,5'' Schacht ist belegt mit der HDD und soll es auch bleiben. Für die SSD bleiben also nur noch oben genannte Möglichkeiten.

Bei Einbau im LW: welchen Adapter fürs Laufwerk brauche ich ? Welcher passt ?

Bei Einbau im PCIe-Half-Slot: ist das überhaupt zu empfehlen ?

Bei Einbau im mSATA-Slot - hat das HP dv6 6101eg überhaupt einen ?

Hoffe, ihr könnt mir helfen und das ganze ist verständlich.

Grüße
 

stergios78

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
610
Hi, bitte auchte darauf, dass bei es bei HP bei WLAN Modulen eine whitelist gibt. Nicht jede frei erhältliche WLAN Karte paßt. Kontaktiere dazu besser HP. Vorallem bei Aufrüsten diese Tatsache ärgerlich. Möchte man statt b/g auf b/g/n aufrüsten, oder von Broadcom auf Intel, macht oft das bios ein Strich durch die Rechnung. Ein gehacktes Bios hilft oft. Einfach mal nach HP und whitelist googeln. Da HP wie andere auch zwischen Broadcom, Atheros und Intel WLAN Karten wechselt, musst Du im HP Forum fragen mit welcher Karte das Gerät in den Handel kam. Ergo wird diese auch vom Bios unterstützt.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.659
Warum sollte der Treiber fehlerhaft sein? Falls das tatsächlich so ist, kontaktiere HP.
Die müssen ja wohl garantieren, dass das WLAN-Modul funktioniert. Ansonsten probiere nen alten Treiber, es scheint ja mal gegangen zu sein...

Warum hast du nicht einfach ne Hybrid-Platte von Seagate gekauft?
https://www.computerbase.de/preisvergleich/seagate-laptop-sshd-1tb-st1000lm014-a915243.html

PCIe-Slot: gibt es überhaupt SSDs, die da rein passen? Noch nie davon gehört.
Ich bezweifle, dass es einen mSATA-Slot hat.
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.984
Hier nenne ich dir eine passende W-LAN Karte fürs Notebook, rate zur Intel 6235
Die intel Karte sollte funktionieren, wenn nicht hier ein unlocked BIOS patchen.

mSata SSD kannst du verbauen, rate dir zur Crucial m4, diese habe ich selber in einigen Rechnern im Einsatz.

Bei etwa 2 Minuten Videospielzeit siehst du, dass du eine mSATA einbauen kannst:
http://www.youtube.com/watch?v=uE6h0RiPFA8

Edit:


Hier unter der HDD das W-LAN Modul und unten neben dem intel Chip ein mSATA Slot.
 
Zuletzt bearbeitet:

Banksy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
843
@supastar: Das NB lief eineinhalb Jahre fehlerfrei und dann bekam ich plötzlich Probleme. Manchmal ''stürzt'' der Broadcom-Treiber ab.
Fehler ist laut Bluescreen bcmwl664.sys. Hatte zuerst auf eine defekte HDD getippt, aber weder mit einer Austauschplatte noch mit der ganz neuen hat es sich gebessert.

Passieren tuts, wenn man das Notebook im Betrieb minimal bewegt, da reicht es schon, es sachte anzuheben.
Machmal kann man es aber auch ganz normal bewegen und nichts passiert.

Über eine Hybrid-Platte hatte ich auch nachgedacht (evtl auch eine MomentusXT), aber ich möchte eine SSD (32-128GB) extra fürs OS und die HDD für Filme/Musik/Spiele. Nicht einen SSD-Cache, über den ich nicht verfügen kann.

@AlanK:

hab das dv6 heute erst zerlegt gehabt, um nach der Garantie endlich mal neue WLP aufzubringen. Sieht von innen ganz anders aus als das im Video, sicher, dass das auch die dv6-6xxx haben (2011er Serie) ?

Das Intelmodul schaue ich mir mal an, wenn wieder Hardware bestellt wird, kommt das mit. Versuche gerade, einen alten Fritz-Stick zum laufen zu bekommen (vin 2005), der läuft leider unter Win7 nicht :(
Ergänzung ()

Hab eben das Video angeschaut, konnte dort keinen mSATA-Slot entecken ...
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.984
@AlanK:

hab das dv6 heute erst zerlegt gehabt, um nach der Garantie endlich mal neue WLP aufzubringen. Sieht von innen ganz anders aus als das im Video, sicher, dass das auch die dv6-6xxx haben (2011er Serie) ?

Das Intelmodul schaue ich mir mal an, wenn wieder Hardware bestellt wird, kommt das mit. Versuche gerade, einen alten Fritz-Stick zum laufen zu bekommen (vin 2005), der läuft leider unter Win7 nicht :(
Ergänzung ()

Hab eben das Video angeschaut, konnte dort keinen mSATA-Slot entecken ...
Wenn du das 2011er Gerät hast hats keinen mSATA Slot, ich bin von der Ivy Bridge 2012er Version zum DV6 ausgegangen.
die W-LAN karte passt aber.
 

Banksy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
843
Ne, die 2012er-Version ist es (glücklicherweise) nicht. Mit der GT630M nicht mehr so gut ausgestattet wie das 2011er mit 6770m - deshalb wurde es damals gekauft ;) Nur warum haben sie sich den mSATA-Slot gespart ??

Naja - hast du evtl einen Tipp, welchen Caddy man für das DVD-Laufwerk verwenden kann ? Die HDD dahin zu verfrachten und die SSD dahin, wo jetzt die HDD steckt ... das wäre ideal. Hab auf eBay schon ein paar angeschaut, bin mir aber nicht sicher, welches davon passt.

Das BIOS kann ich zur Not auch flashen ? Nicht, dass das dann das vom 2012er ist :D
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.659
Top