News HP-Tablet mit webOS im dritten Quartal?

MÆGGES

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.632
ich denke mal, dass sie den slate an webos anpassen. es gibt ja keinen grund ein neues gerät zu entwickeln nur weil man jetz das betriebssystem ändert. vll werden noch ein paar änderungen vorgenommen, aber an eine neuentwicklung glaub ich nicht - vor allem bei dem zeitrahmen..
 

-=Ryo=-

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.202
Da sie eh die innereien ändern müssen kanns auch nen anderes Gehäuse werden... wäre wünschenswert, nen Optischer Leckerbissen war der slate nie.
 
M

Mike18

Gast
wenn die Hardware besser ist/wird als beim Palm Pre könnte es durchaus ein Konkurrent werden und würde auch für mich interessant werden!
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
Ohne Software wird das ne ganz schwere Geschichte.
 
B

B1ASPHEMY

Gast
@ MÆGGES klar gibt es einen grund ein neues gerät zu entwickeln, der hp slate setzt auf eine intel atom cpu. webos auf x86 zu portieren wär ja das absolute no-go. zu wenig leistung für zu viel strom und damit auch ein größeres kühlsystem, das ding würde einfach nur dick, schwer und hässlich sein. mit sowas ist man nicht konkurrenzfähig (s. joojoo).
also ich will doch hoffen das hp auf ARM setzt...:rolleyes:
 

LoopNBj

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.989
Hmm hoffentlich kommt es dann auch, mir hatte das Design eigentlich schon gefallen, aber das ist ja geschmackssache. Auf was basiert eigentlich webOS?
 

LoopNBj

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.989
Ja das wäre natürlich super :) Danke Mike!
 

Invader Zim

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
932
Hui, die Hersteller werfen natürlich jetzt nach dem iPad Release nur so mit Pads um sich. Ich werde wohl auch auf den Zug aufspringen, wobei ich jetzt nicht einer der Hype-geschädigten bin (behaupte ich jetzt mal ;) ).
Ich wollte schon lange einen eBook-Reader haben, der ein bißchen mehr kann, und das trifft sich mit dem Tablet - Hype ganz gut. Das HP nun anstelle von Windows auf WebOs setzt ist ein nachvollziehbarer Schritt, welcher allerdings für HP viel Anpassungsaufwand bedeutet. Aber ich denke mal für einen so großen Hersteller dürfte das machbar und nötig sein, bevor der Tablet-Zug schon zu viele Haltestellen hinter sich hat.
Bei dem Netbook Hype haben viele große Hersteller gezögert und haben nicht mehr allzu viel vom Kuchen abbekommen.
 
Top