Smartphone - Wie viel Euro sollte es max. kosten?

Smartphone - Wie viel Euro sollte es max. kosten?

  • bis 100€

    Stimmen: 3 2,6%
  • bis 150€

    Stimmen: 9 7,7%
  • bis 200€

    Stimmen: 10 8,5%
  • bis 250€

    Stimmen: 19 16,2%
  • bis 300€

    Stimmen: 19 16,2%
  • bis 350€

    Stimmen: 10 8,5%
  • bis 400€

    Stimmen: 12 10,3%
  • bis 450€

    Stimmen: 5 4,3%
  • bis 500€

    Stimmen: 12 10,3%
  • bis 600€ (und mehr)

    Stimmen: 18 15,4%

  • Teilnehmer
    117
  • Umfrage geschlossen .

BestPower²TDP

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.250
Smartphone - Wie viel Euro sollte es max. kosten?
Viele im Forum lesen meist Smartphone 250, 300 oder gar 450€. Teils führt das oft zum Eindruck das es hier auf ComputerBase nur User mit "zu viel Geld" gibt.
Daher mal diese Umfrage... was sollte für Euch ein Smartphone wirklich max. kosten.

bis 100€
bis 150€
bis 200€
bis 250€
bis 300€
bis 350€
bis 400€
bis 450€
bis 500€
bis 600€ (und mehr)
 

AlexanderPCT

Ensign
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
138
Es sollte soviel kosten wie es Wert ist!

Ich habe kein Problem damit 500€ und mehr für ein Smartphone zu zahlen, will dann aber entweder was Besonderes(bin im Moment besitzer eines Galaxy Note) oder aber einen Preis/Leistungssieger.
 

BCFliege

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
876
Diese Umfrage ist Bullshit, jeder gibt soviel aus wie er möchte und kann und was es ihm wert ist. Jeder der eine Beratung zu einem Smartphone wünscht, gibt an, was es ihm wert ist und ihm werden die besten Smartphones in diesem Preisbereich empfohlen.

Wenn jemand 600€ oder mehr für ein Smartphone ausgeben kann und will, dann ist das seine Sache, genau so wie es vollkommen okay ist, wenn jemand sich mit 200€ zufrieden gibt. Das wichtige ist, dass man für das Geld was man ausgeben kann und will soviel Leistung bekommt wie man kriegen kann, und das Betriebssystem drauf hat, das das bietet, was man genau braucht.

Ich verstehe den Sinn schlichtweg nicht.
 

robbfeld

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
563
Ich persönlich finde, dass das sehr schwer zu sagen ist, wie viel es wirklich kosten darf. Denn wenn man das Geld hat, kann man auch mal mehr fürs Smartphone ausgeben, nur ist die Frage dann, ob man die Leistung, die es bietet auch benötigt.
Was bringt ein Galaxy S2/3/Note usw. wenn man es letztendlich doch nur zum Telefonieren, SMS schreiben und E-Mails lesen benötigt, wenn es problemlos HD Videos und Games wiedergeben könnte? Da hätte dann wohl auch ein billigeres Smartphone gereicht.

Aus dem Grund habe ich für mein Sony Ericson Mini Pro anfang des Jahres nur 180€ bezahlt und das reicht mir völlig. Wenn ich nicht unbedingt eine richtige Tastatur hätte haben wollen, da ich es hasse auf dem Bildschirm zu schreiben, hätte ich mir wohl auch ein noch billigeres geholt.

Ich glaube, dass diese Umfrage wenig Sinn hat, da viele Leute einfachnicht rational genug sind und das Smartphone mehr als Statusobjekt ansehen als als Nutzgegenstand (wofür auch immer)
 

calav3ra_de

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
955
Die Umfrage ist nicht repräsentativ, oder? Du kannst Pech haben und alle reichen Bonzen erwischen :D
 

am3000

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.584
also die billigen sind mehr Telefon als Smartphone
das sollte klar sein,
ab 300 € sage ich mal wer Qualität braucht mehr als Telefon
echtes Smartphone so ab 300 , Multimeda Internet
 
Zuletzt bearbeitet:

The 0ne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
423
Würde ich auch sagen. Wenn man alle Features eines Smartphones nutzt, dann sind Preise über 300€ sogar noch angemessen.

Man hat 'nen MP3-Player, Kamera, Navigationsgerät und im Endeffekt einen kleinen PC immer dabei dabei. Wenn man alles einzeln kaufen würde, würde es wesentlich teurer kommen.
 

am3000

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.584
ich finde zwar 300 oder 500 € teuer für ein Smartphene dafür bekommt man schon einen PC oder Notebook aber es ist leider so das alles unter 300 € eigentlich keinen wirklich Sinn macht das fägt mit der CPU an und Grafik Prozessor, Ram und Display größte kostet mehr,
ok dafür können gute Smartphene einiges ich meine die verbauten Sensoren
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.995
@am3000: also ich hab jetzt "nur" 230€ für mein neues Smartphone ausgegeben und ich kann mich bisher nicht beklagen (ok, habs erst seit vorgestern ;-), aber das Teil ist bis jetzt einfach nur klasse. Gutes Display, flüssige Bedienung und Akku hielt auch den ersten Tag voll durch, trotz vielen Rumtesten auch mit Spielen usw. Ok: mehr Akku-Leistung wäre toll, aber das bekomm ich ja auch bei den 600€ Teilen nicht...

Also ich wüsst jetzt nicht wioeso ich mehr hätt ausgeben sollen, vor allem weil ich dann meist so verkappte tablets mit 4" oder mehr bekomm... die 3,5" vom Xperia U sind meiner Meinung nach ideal und die Auflösung ist auch nicht schlechter als bei den großen.
 

flo233

Weltmeister 2014
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.075
Das Problem der Umfrage ist, dass sich ein Großteil der Käufer (vor allem der Käufer der High-End-Smartphones) diese mit Vertrag kauft. Dann kostet ein 600€-Smartphone plötzlich nur noch 400€ oder 200€ oder auch sogar nur 1€.

Es gibt viele Leute, die sagen, sie würden nie mehr als 300€ für ein Smartphone ausgeben, kaufen sich aber dann beim Provider oder Händlern wie sparhandy.de eins mit Vertrag für 250€ oder so, welches ohne Vertrag an die 600€ kosten würde.

Ich persönlich versuche immer die goldene Mitte zu finden, kein zu teurer Vertrag, aber trotzdem einer, wo es ein High-End-Smartphone zu Preisen um die 200€-300€ dazugibt.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.995
Wobei die Sache mit dem Vertrag nicht stimmt, wenn man mal nachrechnen würde... man zahlt das Telefon über die Grundgebühr ab und zahlt meist mehr als wenn man sich das Teil direkt kaufen würde... ich habs anhand des Xperia Ray nachgerechnet, da ich mir das zuerst kaufen wollte.
 

flo233

Weltmeister 2014
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.075
Klar zahlt man im Endeffekt mehr, bekommt dafür aber natürlich auch entsprechende Leistungen!
Es geht ja um das Prinzip, das jemand behauptet er würde nie mehr als 300€ für ein Smartphone ausgeben (dies dann oben auch in der Umfrage anwählt) in Wahrheit zahlt er aber mit Vertrag weit mehr in 24 Monaten als selbst ein iPhone oder Samsung Galaxy S3 kosten würde, also oft an die 1000€!

Deswegen wäre eine Umfrage interessant in der es um die Ausgaben für ein Smartphone in 24 Monaten gehen würde, also Vertrag + Smartphone.
Wer ein iPhone ohne Vertrag kauft (630€) sowie eine 10€- Internet-Flat bei einem Anbieter wie congstar hat, zahlt weniger, als jemand, der 200€ für ein Smartphone ausgibt und monatl. 30€ bezahlt.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.995
Jo. Beim Ray liefs immer drauf raus das man 1€ fürs Phone gezahlt hat und der Tarif dann im Monat 10€ teurer war. Bei 2 Jahren Laufzeit sind das 241€ fürs Ray, das man einzeln für um die 200€ bekommt...

Deswegen hab ich mir mein Xperia U auch gleich direkt im Internet bestellt und was Vertrag angeht werd ich jetzt in aller Ruhe schauen was evtl. günstiger ist als mein jetziger (wobei der bei meiner Nutzung schon ganz ok ist, da mich die hohen Minutenpreise kaum treffen, ich telefonier extrem selten damit, ich nutz das Teil mehr als PDA). Das ganz unabhängig von der Hardware ich hab ja schon eins ;-)
 

ice-breaker

Commodore
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.132
Wobei die Sache mit dem Vertrag nicht stimmt, wenn man mal nachrechnen würde... man zahlt das Telefon über die Grundgebühr ab und zahlt meist mehr als wenn man sich das Teil direkt kaufen würde... ich habs anhand des Xperia Ray nachgerechnet, da ich mir das zuerst kaufen wollte.
Genauso gibt es aber auch Verträge, bei denen du wirklich günstiger wegkommst. Man kann das nicht einfach pauschalisieren. Es gibt miese und gute Verträge.
Ich meine man muss nur mal als Beispiel an die iPhone 4S Angebote vom November zurückdenken als es das 4S dann in einem Verträg über 2 Jahre komplett mit allem für 317€ gab, oder für Privatleute so ca. 80€ teurer.
Schubladenverträge richtig, aber eben unter Originalpreis. Genauso gibts aber auch immer wieder sinnvolle Verträge.
 

am3000

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.584
mit Vertag ist sehr teuer,

-
z.b. Note N7000

https://www.t-mobile.de/shop/wk_/0,11340,1426-_,00.html?process=CNC

49.95 € Monatlich * 24 macht
Gesammt ohne Telefon Gehühren z.z. 149 € 1347,80 €
für das Geld bekomme ich schon fast drei Geräte mit Flat Bar Kauf mit
Discounter Flat 9.95 €

bar gekauft für 522 € z.z. 9.95 1 GB Flat macht 760,80 € ohne Telefon Gehühren
gesammt Kosten

wenn mir noch einer weis machen will Vertrag sei billiger den lach ich hier aus
 
Zuletzt bearbeitet:

ice-breaker

Commodore
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.132
Apple iPhone 4S 16GB mit Vodafone Vertrag ab 384€ und weitere günstige Handys für Gewerbetreibende und Selbstständige
Dann lach mal schön, es ist ein Vertrag und der Preis des Gerätes vor 3 Monaten liegt noch immer deutlich unter dem heutigen Preis. Somit ist es wohl deutlich günstiger.

Und dein Vergleich ist auch absolut sinnlos! Wenn du schon vergleichst, dann tu es auch richtig.
Du hast einen T-Mobile Vertrag, dann vergleiche es auch mit einem solchen. Ein Prepaid-Angebot von Congstar oder in einem anderen Netz ist nicht das Gleiche. Zumal der Vertrag nicht nur 500MB Flat hat sondern auch:
  • eine Flat ins Telekom-Netz
  • Weekend-Flat ins Festnetz
  • und diverses anderes
Und siehe da, du hast Äpfel mit Birnen vergleichen! Wenn dir ein Handy mit einer 500MB Internetflat reicht, dann vergleiche auch solche Angebote und nicht ein Vertrag der dir noch weit mehr bietet, denn das kostet natürlich auch mehr. Was du machst ist der typische Grund warum von jedem stur behauptet wird, dass Verträge teurer sind, weil sie zu blöd sind nachzurechnen, dass dem nicht so ist. Wenn die eigenen Bedürfnisse von den Inklusivoptionen eines Vertrages abweichen, kann man anders immer günstiger kommen, aber deswegen ist der Vertrag nicht teurer, denn er bietet dir auch mehr, nur du brauchst es nicht.
 

am3000

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.584
die Nettokom Daten Flat kostet 9.95 1 GB Kostenschutz ab 39 €
heißt wenn die Kosten Flat und Telefon 9 Cent/min du mal sehr viel telefonierst zahlst du nicht mehr als 39 € im Monat für alles, unabhängig davon kannste auch eine Festnetz Flat buchen kostet 9.90 € 30 Tage, so einen Kostenschutz hat Fonic und Bau.de im übrigen auch .
 
Zuletzt bearbeitet:

bartio

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.284
Ich behalte ein Handy stets sehr lange (dh. mind. für die Vertragslaufzeit 2 Jahre), deshalb gönne ich mir ein teureres.

Habe mir die Tage das SGS3 mit dem kleinsten Telekom Surf Mobil Tarif (XS) bestellt.
Brauche, bedingt durch unsere bergige Topografie, das Telekomnetz. Viel telefonieren muss nicht, da Whatsapp ausreicht.

ca. 280€ Einmalzahlung (Handy + Versand), 30€ Anschlüssgebür und monatlich dann 20€.

Das sind dann nach 2 Jahren knapp 800€ für ein Handy das jetzt ohne Vertrag alleine an die 600€ kostet.
Ein faires und gutes Angebot.

Nun die frage, was nehme ich bei dieser Umfrage? bis 300€ oder bis 600? Ein Tarif braucht man immer für ein Handy, deshalb denke ich die "eigentlichen Anschaffungskosten" für das Gerät belaufen sich im Grunde bei bis 300€.

PS: Wenn man direkt über die T-Kom Seite bestellt, müsste man 90€ mehr für das Handy bezahlen :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top