Bericht Im Test vor 15 Jahren: Als 512 MByte RAM zum Spielen reichten

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.275
#1

Lord Horu$

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.044
#2
Aaahhh ja mein guter alter Athlon XP 2400+ mit 512MB Ram und ner 128 MB Radeon 9600 von Sapphire. Windows XP ahoi :)

Der hat 11 Jahre durchgehalten!
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
877
#3
Damals hatte ich 2 GB Ram. 512 MB Ram war für ein System mit Windows XP zu wenig. 1 GB musste man mindestens haben, wenn man nicht ellenlang warten wollte, weil das System dann auf die Festplatte ausgelagert hat.

512 MB Ram waren ungefähr so, wie heute 4 GB RAM.

1 GB Ram waren ungefähr so, wie heute 8 GB RAM.

2 GB Ram waren ungefähr so, wie heute 12 GB RAM.

4 GB Ram, respektive 3,7 GB, waren ungefähr so, wie heute 16-24 GB RAM.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
217
#4
Erinnert mich an die Zeit als ich 64 mb ram für Spiele wie Gothic (1) und Dungeon Siege hatte man was das für ne Ruckelorgie war weil fast alles auf die Festplatten ausgelagert wurde. Nach einem Jahr dann endlich bekam ich nen 128 mb und 256 mb ram stick und hatte dann unglaubliche 448 mb ram und ja diese Spiele waren endlich superflüßig spielbar
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
883
#5
Die Arbeitsspeicher Umfrage hat eine fehlende Auswahl Möglichkeit.

X> 32GB
 

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.833
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.156
#7
@Robert: :) Top Test mein lieber. Wie immer... :daumen:

Oh jaa, da ist man mit 512 MB RAM noch gut hingekommen! Hab zu dieser Zeit 2x 256 MB gehabt. Später auf 2x 512 MB RAM gewechselt. Der Preis war Wahnsinn. So war das halt.

In meinen Retro-Systemen habe ich folgende Konfiguration.
Windows 98 SE mit je 2x 256 MB RAM
Windows XP Home Edition 3x 512 MB RAM
Läuft alles sehr human.

Schönen Samstag.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
716
#8
Hatte zuerst 512mb ram drin, dann nochmal 512mb gekauf. Am Schluss waren 2gb ram in meinem windows xp pc mit p4 drin. Schöne Zeit.

Jetzt habe ich 32gb, da war der ram noch günstig, momentan sknd preise ja aufem mond...gleicher ram 50% mehrkosten...
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
642
#10
Habe erst mit Windows 7 auf 1 GB aufgerüstet. Der Unterschied war dann allerdings auch deutlich spürbar.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.264
#11
Kurz eingenickt beim letzten Absatz...? :king:
 

Anhänge

Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
557
#12
Die Arbeitsspeicher Umfrage hat eine fehlende Auswahl Möglichkeit.

X> 32GB
Es soll bestimmt >=32 heißen...


4MB RAM haben daaaaamals am längsten gehalten, waren bei mir lange Jahre im 386 und 486. Dann mit dem Pentium gingen die Zahlen langsam nach oben und seitdem heißt es bei mir immer "neuer PC=mehr RAM".
OK, wird ja nicht mehr nur damit gespielt...
:D

Schönes Wochenende allerseits
 

cvzone

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
5.172
#13
Kann mich noch gut erinnern. Hatte mir 2005 einen Athlon 64 3000 Laptop mit 512MB gekauft und der Greifenflug von Westfall nach Stormwind hat sich totgeruckelt. Erst mit 1280 MB lief es einigermaßen. Es war allerdings auch eine extrem langsame IBM Travelstar als HDD verbaut.
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.060
#14
Naja zum Spielen vewendete man da noch durchaus W9x/ne Systeme , mehr als 512B ging da eh nicht., wenn die Cacheable Area mancher Systeme das nicht verhindert hat.
Wenn der EURO nicht gekommen wäre , wären speicherpreise noch früher im Keller gewesen . Ich erinnere mich an diverse Händler bei denen für SDRAM plötzlich der gleiche Wert in EURO in der Preisliste Stand. Klar Erdbeben, Überschwemmungen und Zsunamis...
Mit Dulchannel wurde dann die Nachfrage nach kleinen Modulen befeuert.
A. Ende hats mich genervt der spezielle Speicher um dem Athlon XP Board 2GB zu gönnen fand ich damals nicht, und glaub mit 4GB traten die nächsten Bugs von Windows XP auf. Bei der Installation von Vista gabs dann glaub auch noch Bugs, wenn mehr als 2GB im Rechner steckten
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.525
#16
Ende 2003 steckten bei mir auch schon 1024MB(2x512MB) im Rechner. Aber das war damals schon überdimensioniert und teuer. Selbst Spiele wie Battlefield 2 von 2005 reichten noch 512MB, empfohlen wurden allerdings 1GB(Die sollte man dann auch haben, wenn man Nachladeruckler vermeiden wollte ;) ). Und das war damals ein Spiel welches als kleines Minus die hohen Hardwareanforderungen hatte.
Kann es also sein das hier einige die Jahre durcheinander schmeißen? :D

Speicheranforderungen einiger Spiele aus 2003:

GTA Vice City - 128MB
Blitzkrieg - 128MB
Lionheart - 128MB
Unreal II - 256MB
Call of Duty - 128MB
Freelancer - 128MB
Gothic II - 256MB
Max Payne 2 - 256MB

Um nur mal einige Toptitel aus 2003 zu nennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.374
#17
Damals hatte ich 2 GB Ram. 512 MB Ram war für ein System mit Windows XP zu wenig. 1 GB musste man mindestens haben, wenn man nicht ellenlang warten wollte, weil das System dann auf die Festplatte ausgelagert hat.

512 MB Ram waren ungefähr so, wie heute 4 GB RAM.
....

sicher das du dich da zeitlich nicht vertust.. ?

2003 waren 512 mb ram sicher nicht vergleichbar mit heutigen 4gb ram. eher heutige 8/16gb würde ich sagen.
dafür war der ram damals einfach zu teuer.

ich hatte 2002/03 extra wegen no one lives forever 2 auf 512 mb aufgerüstet um nachladeruckler zu entschärfen.

der nächste richtige sprung in sachen hardwarehunger ging erst 2004 los mit den krachern half life 2 und farcry.
zu der zeit war eh die hardware ruck zuck überholt und man musste ständig aufrüsten um flüssig zocken zu können.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
758
#18
2003 hatte ich meinen Athlon auch 1024 MB spendiert, damit waren Americas Army und das erste COD ohne Probleme spielbar (hach was vermisse ich das alte AAO...).
Heute habe ich 32 GB drin und Star Citizen läuft damit sehr gut....
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.525
#20
Top