Bericht Im Test vor 15 Jahren: Luxus-Mainboards mit „Leistungs-Tricks“

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.355

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.492
Also so wie heute wo jeder Board Hersteller selbst Taktraten für all core turbo, avx load, tdp limit... Festlegt.
 

esqe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
33
Wer hat seinen P4 nicht ohnehin übertaktet (Außer denen, die einen A64 hatten)?

Mit dem P5GD2 und einem P4 630 wars toll: FSB von 200 auf 266 Mhz gestellt, fertig. 4Ghz ohne irgendeine einzeige weitere Einstellung.

Die Phase zwischen Sockel 478 und C2D war aber ohnehin nur sehr kurz.
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
909
Also so wie heute wo jeder Board Hersteller selbst Taktraten für all core turbo, avx load, tdp limit... Festlegt.
Damals war übertakten nur das für Freaks. Heute macht es jeder Hersteller, egal ob MoBo, CPU, Grafikkarten. Statt overclocking nennt es sich jetzt, Boost-, Game-, Turbo- oder sonst irgendein Marketing-aus den fingern gesaugt-Modus
 
Zuletzt bearbeitet:

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
4.988
Ohje - 210€ für ein absolutes High End Mainboard mit üppiger Ausstattung.

Laut Inflationsrechner sind das in heutiger Kaufkraft 260€.

Hmmm - 260€ für die absolute Speerspitze.

Mooooment mal!
Dafür bekommt man ja heute nur noch Mittelklasse.
Nein - doch - oh! Da sind doch nicht etwa glatt die Preise um 100%+ gestiegen in dem Segment :rolleyes:
 

konkretor

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.185
Früher konnte man durch übertakten richtig Geld sparen. Schaut mal in den Retro Bilder Thread.

Wir haben Zuwachs bekommen. Extra angemeldet um mit schreiben zu dürfen in der Retro Ecke.
Gibt tolle Bilder einer EWS Soundkarte. Gab Bilder diverser grakas. Sowie CPUs und Mainboards und nen Käsereibe Mac :daumen:
 

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.695

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.305
Ohje - 210€ für ein absolutes High End Mainboard mit üppiger Ausstattung.

Laut Inflationsrechner sind das in heutiger Kaufkraft 260€.

Hmmm - 260€ für die absolute Speerspitze.

Mooooment mal!
Dafür bekommt man ja heute nur noch Mittelklasse.
Nein - doch - oh! Da sind doch nicht etwa glatt die Preise um 100%+ gestiegen in dem Segment :rolleyes:
Welches Mittelklasse Board kostet denn 260€? Das ist m. M. n. eindeutig Oberklasse, da bekommt man X570/Z390/X399/X299 Boards und die sind m. M. n. eindeutig keine Mittelklasse.
 

corvus

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
838
Mooooment mal!
Dafür bekommt man ja heute nur noch Mittelklasse.
Nein - doch - oh! Da sind doch nicht etwa glatt die Preise um 100%+ gestiegen in dem Segment :rolleyes:
Ach bitte, ich zähle zB die ASUS Prime-Serie zur Mittelklasse, das liegt selbst als X570 bei AMD knapp 100€ drunter. Nur nach oben hin gibts halt ein paar exklusive Ausreißer. Ansonsten hat sich das Preisniveau imho nicht groß verändert.
 

Ein_Freund

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.143
Ohje - 210€ für ein absolutes High End Mainboard mit üppiger Ausstattung.

Laut Inflationsrechner sind das in heutiger Kaufkraft 260€.

Hmmm - 260€ für die absolute Speerspitze.

Mooooment mal!
Dafür bekommt man ja heute nur noch Mittelklasse.
Nein - doch - oh! Da sind doch nicht etwa glatt die Preise um 100%+ gestiegen in dem Segment :rolleyes:
Gut aber was damals hihgend war bekommste auch auf einem 100 μATX.
Und 260 fürs hihgend Mittelklasseboard ist auch ziemlich der Preis den man bezahlen muss. Klasse Prosumer gab's noch nicht und Hersteller die Lack gesoffen haben bei der Preisgestaltung waren auch seltener. 👍
 

SamSemilia

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.960
Ach bitte, ich zähle zB die ASUS Prime-Serie zur Mittelklasse, das liegt selbst als X570 bei AMD knapp 100€ drunter. Nur nach oben hin gibts halt ein paar exklusive Ausreißer. Ansonsten hat sich das Preisniveau imho nicht groß verändert.
ein gutes board mit dem man auch übertakten kann, welches kühler verbaut hat die mehr als deko sind kostet locker 200€ und das ist die mittelklasse heute

für 100€ kriegt man das billigste vom billigen. klar es funktioniert aber da werden die vrm selbst bei normalbetrieb ungesund heiß auf dauer.

top boards kriegt man ab 350€ aufwärts

und nein die prime teile sind mit das billigste was asus hat. dementsprechend keine mittelklasse
 

der_infant

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
624
Quasi VW der Mainboard-Hersteller.
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.305
ein gutes board mit dem man auch übertakten kann, welches kühler verbaut hat die mehr als deko sind kostet locker 200€ und das ist die mittelklasse heute

für 100€ kriegt man das billigste vom billigen. klar es funktioniert aber da werden die vrm selbst bei normalbetrieb ungesund heiß auf dauer.

top boards kriegt man ab 350€ aufwärts

und nein die prime teile sind mit das billigste was asus hat. dementsprechend keine mittelklasse
Taichi Ultimate ist die Oberklasse Serie von ASRock, und kostet 260€, das Mainboard ist vieles https://geizhals.de/asrock-z390-taichi-ultimate-90-mxb8g0-a0uayz-a1900922.html?hloc=at&hloc=de , aber kein Mittelklasseboard.
 

Doctor Strange

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.718
Mit dem P5GD2 und einem P4 630 wars toll: FSB von 200 auf 266 Mhz gestellt, fertig. 4Ghz ohne irgendeine einzeige weitere Einstellung.
Ähnlich bei meinem Athlon 64 3000+ seinerzeit seelig :D
FSB auf Anschlag gedreht und schon hatte ich (damalige OC-Erfahrung: 0) statt 1,8 GHz plötzlich 2,4 GHz ohne weiteres machen zu müssen :smokin:

Das war eine tolle Zeit :schaf:
 

tmkoeln

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.747
Macht ASUS als auch Gigabyte ja theoretisch immer noch heute ist das dieses AllCore Turbo welcher ja je nach Pressevertreter Abweichungen von 10% ausgemacht hat.. teilweise ist das heute noch standardmäßig aktiviert...
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.802
Ja, per FSB konnte man eine gute Schippe drauflegen. Nachdem der Bleistift-Trick nicht mehr ging.
Gute Kühlung vorausgesetzt.
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.366
Asus die Cheater :evillol:


Klar die Preise sind gestiegen, da hast du durchaus recht.
Aber würdest du dann noch die anderen Faktoren gegenrechnen? Inflation, Rohstoffpreise, Gehälter, Herstellungskosten, Materialaufwand, komplexität der Technik usw. usw. ;)
damals war herstellung teurer als heute, da 1. weniger auftragsvolumen, 2. vermartung teurer da in printmedien werbung gemacht wurde... heute entfällt das alles, nen werbebanner is billiger als ne A4 printanzeige und erreicht mehr leute...
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.152
Im BIOS zu schummeln um sich von anderen Wettbewerben abzusetzen lag insbesondere Asus schon immer in der DNA. Das fing schon früher an und ist noch heute so, wo man gerne mal den ein oder anderen Tweak versehentlich ab Werk aktiviert hat. ;)
 

ruthi91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.100
Top