Initialisierungs Fehler bei einer Externen Festplatte

Smartboy17

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Also mein Problem ist das seit ich das erste mal meinen DVD-Player benutzt habe, das dann meine Externe Festplatte (Seagate) plötzlich nicht mehr bei Windows 10 angezeigt wurde(Blaue Lampe ging aus).

Dann habe ich versucht das Problem zu lösen in dem ich meiner Festplatte einen neuen Buchstaben zuweise. Das geht aber nur erst wenn ich die Festplatte initialisiere:

20181201_154725.jpg


Das habe ich versucht, dann kam aber eine Fehlermeldung die mich ein bischen verwirrt hat:

20181201_154520.jpg


Kann mir jemand helfen, ich bin noch ziemlich neu dabei sachen einzurichten vor allem zu wissen was bestimmte Fehlermeldungen bedeuten!

Vielen dank im voraus! :)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.479
Bitte mache Screenshots aus Windows heraus und nicht mit einer Kamera vom Bildschirm, da bekommt man ja Augenkrebs und es fehlt viel zu viel. Poste auch nur den Screen des Programmes welches Du zeigen willst, mit Alt+Druck erzeugt Windows einen Screenshot des aktiven Fensters in der Zwischenablage oder probiere mal die Tastenkombination: 'Windows Taste + Shift + S'.

Poste doch bitte mal den Screenshot von CrystalDiskInfo für die SSD, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen und noch einmal den der Datenträgerverwaltung.
 

Smartboy17

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Sry, jedenfalls

hiert ist das Bild von der ChrystalDiksInfo;
Screenshot (8).png


Und hier noch mal von der Datenträgerverwaltung;

Screenshot (7).png
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.479
CrystalDiskInfo zeigt ja nur die System-SSD, nicht aber die externe Platte (Datenträger 1). Vermutlich unterstützt der USB SATA Bridgechip das Auslesen der S.M.A.R.T. Werte nicht, was dann aber auf ein älteres Modell hindeutet. Wie alt ist denn Deine externe Festplatte?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.479
Dann dürfte es nicht am Zustand der Platte liegen, sondern wohl am Filesystem welche der DVD Player nutzt. Der hat sie vermutlich mit einem Linux Filesystem formatiert welches Windows ohne zusätzliche Software eben nicht unterstützt und vielleicht auch obendrauf noch verschlüsselt, um den Kopierschutz zu gewährleisten.

Welcher Player ist es denn?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.479
Ach so, jetzt verstehe ich. Das ist ein externer USB DVD Player den Du an den Computer angeschlossen hast, ich dachte es wäre ein DVD Player an den die USB Platte angeschlossen worden wäre. Dann kann der DVD Player die Platte natürlich nicht umformatiert haben.

Also hattest Du die USB Platte am Rechner, dann erstmal den Player angeschlossen (zusammen mit der Platte oder an deren Stelle? Wenn zusammen, über einen USB Hub? Wenn ja, einen aktiven Hub oder einen passiven?) und nun geht die Platte nicht mehr. Wenn die Platte und der Player nicht gemeinsam angeschlossen waren oder über einen aktiven USB Hub, dann kann das Zufall also Pech sein, USB Platten sollte man immer über "Hardware sicher entfernen" abmelden, meistens geht es zwar trotzdem gut aber nicht immer und gerade wenn auf sie geschrieben wird ist das Risiko hoch, dass es schief geht und die Partition danach RAW also ohne bekanntes oder mit einem korrupten Filesystem ist. Hingen der Player und die Platte zusammen über einen passiven Hub, also einen ohne ein eigenes Netzteil, an einem USB Port, dann passiert genug dies recht leicht, da es dann leicht passieren kann das sie zu viel Strom ziehen und der Port ihnen dann den Saft abdreht, was für die Platte wie ein plötzliches Abziehen ist.

Sieht es eigentlich in der Datenträgerverwaltung immer noch so wie auf dem Screenshot in Post #4 aus oder ist da zuweilen auch so wie auf den Screenshots in #1 zu sehen ein schwarzer Balken? Die Anzeige wie in #4 mit dem Unbekannt deutet darauf hin das die HDDs defekt ist und nur noch der USB-SATA Bridgechip erkannt wird, was auch erklärt warum CDI die Platte nicht anzeigt, während der schwarze Balken und die Aufforderung zur Initialisierung der Platte aus dem ersten Screenshot darauf deuten, dass die Platte dort zumindest noch ein paar Lebenszeichen von sich gegeben hat. Kann es sein das sie runterfallen ist?
 

Smartboy17

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Also hattest Du die USB Platte am Rechner, dann erstmal den Player angeschlossen (zusammen mit der Platte oder an deren Stelle? Wenn zusammen, über einen USB Hub? Wenn ja, einen aktiven Hub oder einen passiven?)
Ah okey, also...

ich hatte zuerst die Platte am USB-Hub (Hat 4 USB-Steckplätze) angeschlossen dann noch den DVD Writer (Dazu noch ein Mikrofon) und einzeln ein Grafiktablett direkt am Laptop (Jetzt nicht mehr).Die Platte ist grade
direkt am Laptop angeschlossen, also stecken jetzt grade nur 2 USB-Kabel am USB-Hub (DVD Writer und Mikro)

Und es ist Passiv, genauerer gesagt dieser USB-Hub;
https://www.emag.ro/hub-usb-speedlink-snappy-slim-4-porturi-usb-2-0-pasiv-alb-sl-140000-we/pd/DKVWV9BBM/


Sieht es eigentlich in der Datenträgerverwaltung immer noch so wie auf dem Screenshot in Post #4 aus oder ist da zuweilen auch so wie auf den Screenshots in #1 zu sehen ein schwarzer Balken?
Hier ist es das, wenn ich den USB-Hub (Zusammen mit dem DVD-Writer) anschließe das dann die Platte von der Datenträgerwerwaltung verschwindet und stattdessen der DVD-Writer auftaucht;

Screenshot (9).png


Nun habe ich den DVD-Writer also USB-Hub entfernt, habe die Datenträgerverwaltung aktualisiert und datenträger neu eingelesen;

Screenshot (10).png


Die Anzeige wie in #4 mit dem Unbekannt deutet darauf hin das die HDDs defekt ist und nur noch der USB-SATA Bridgechip erkannt wird, was auch erklärt warum CDI die Platte nicht anzeigt, während der schwarze Balken und die Aufforderung zur Initialisierung der Platte aus dem ersten Screenshot darauf deuten, dass die Platte dort zumindest noch ein paar Lebenszeichen von sich gegeben hat. Kann es sein das sie runterfallen ist
Zum Glück ist der schwarze balken noch da und nein die Platte ist noch nie runtergefahlen!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.479
Ein USB2 Port muss nur bis zu 500mA liefern, oft liefern sie mehr, aber nicht immer und gerade Mobile Geräte sind da meist recht geizig. Diese 500mA reichen nicht einmal um eine 2.5" Anlaufen zu lassen, die brauchen mehr und nicht einmal alle kommen mit den 900mA aus die ein Type-A USB3 Port liefern können muss (Type-C muss mindestens 3A liefern können). Neben einer Platte auch noch einen DVD Player und noch weitere Geräte an einen passiven Hub zu hängen ist also nicht empfehlenswert und daher dürfte auch das Problem kommen. Nimm einen aktiven Hub, also einen mit einem eigenen Netzteil und dies sollte mindestens 2A haben.

Nachdem die Platte ja nun erkannt wird wenn der Player nicht am Hub hängt, starte doch noch einmal CrystalDiskInfo, schau ob die HDD nun erscheint und wenn ja, posten den Screenshot mit ihren S.M.A.R.T. Werten.
 

Smartboy17

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Screenshot (11).png


Das hier sind ja grade die Werte von Acer, die von der externen Festplatte kann ich nicht aufrufen oder soll das so sein?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.479
Eigentlich sollte man auch die Werte von USB Platten sehen können, da würde dann oben neben dem "Gut --°C C:" noch die USB Platte stehen, vermutlich als "Disc 1....". Es gibt aber auch USB-SATA Bridgechips die dies nicht erlauben, ggf. sperrt auch das BIOS das Auslesen der Werte oder die Platte oder deren USB-SATA Bridgechip hat eben einen Schaden. Probiere es doch mal an einem anderen Rechner.
 

Smartboy17

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Ich habe nur diesen Rechner, an anderen Geräten könnte ich es ausprobieren, nur sind diese kein Computer/Laptop!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.479
Hast Du keinen Bekannten der einen Rechner (wenigstens ein Notebook) hat?
 

Smartboy17

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Hey, war lange weg...

Wegen der Festplatte, sie funktioniert auch nicht auf anderen Computern.
Ich glaub auch nicht das ich es schaffe mit einer Software die Daten auf OneDrive hochzuladen, die Festplatte dann zu Reklamieren und die Daten wieder darauf runterzuladen!

Mir fällt nichts anders ein als eine Datensicherung zu machen (Festplatte zu Seagate schicken) und dann eine Neue Festplatte zu kriegen wo die Daten dann drauf gesichert sind!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.479
Eine Datensicherung sollte man und kann man nur machen bevor es Probleme gibt, alles was danach kommt fällt unter Datenrettung.
 
Top