Test Intel Core i7-11370H im Test: Quad-Core auf Steroiden im Gaming-Notebook

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.064
Intels Tiger Lake-H35 soll die Wartezeit zum 8-Kerner überbrücken. Doch so richtig funktioniert das nicht, wie der Core i7-11370H im Test zeigt. Ein Unterschied zu den U-Prozessoren ist in der Praxis nahezu nicht vorhanden und eine schnelle GeForce RTX 3000 wird von der vermeintlich flinken Gaming-CPU sogar ausgebremst.

Zum Test: Intel Core i7-11370H im Test: Quad-Core auf Steroiden im Gaming-Notebook
 

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.007
Ist doch sehr gravierend, wie die 4-Kern CPU mit schnellen Grafikkarten zurückfällt.

Am schlimmsten ist aber immer dieses Intel Whitebook in den Benchmarks, das in reelen Notebooks noch niemand erreicht hat. Selbst mit höheren TDP-Limits. Da riecht ganz übel und wird immer schlimmer, je mehr getestet wird. Dabei hat die Architektur doch ganz gutes Potenzial.
 

GUN2504

Captain
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
3.101
Sehr ehrliches Feedback. Danke CB!
 

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.771
Lieber auf tigerlake h45 warten wenn man Intel will. Das hier ist für die gaming Kategorie mit dieser gpu Kombi ein sinnloser Zwischenschritt.
 
Zuletzt bearbeitet:

NJay

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.520
Zuletzt bearbeitet:

Floppes

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
615
Lieber auf tigerlake h45 warten wenn man Intel will. Das hier ist für die gaming Kategorie mit dieser gpu Kombi ein sinnloser Zwischenschritt.
Weil Sie es wieder nicht zeitlich gebacken bekommen haben. Das ist die Story von 10nm mal wieder und ich bleibe dabei. Enttäuschend! Was soll der H45 Mist. Welche Konsument blickt da durch? Bob geht viel zu spät....
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.786
Vier Kerne sind in dem TDP Bereich nicht mehr sinnvoll. Bei den U waren die vier Kerne völlig in Ordnung. Für Alltagslasten in dünnen Geräten eine gute CPU. Aber wenn man den ultraportable Bereich verlässt und dementsprechend Kühlung mitkauft, will man auch die CPU dauerhaft ordentlich auslasten. Und da sind mehr Kerne eben deutlich effizienter als mehr Takt. Und viele Programme oder auch Spiele haben kein Problem mehr 8 Kerne auszulasten.
 

NJay

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.520
Wo wird denn bewiesen daß der CPU schlecht ist?

na so da:

Die Zeiten, in denen Quad-Core-Prozessoren für „Enthusiast-Gaming“, wie es Intel beschreibt, ausreichend waren, sind quasi vorbei. In nahezu allen ComputerBase-Analysen zu Spielen und deren Leistung auf GPUs und CPUs lautet die Empfehlung, zu einem 6-Kerner zu greifen. Daran kommen Gaming-Notebooks im Jahr 2021 ebenfalls nicht vorbei.
 

NguyenV3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
438
22% schneller als ein 4500U (25Watt)
Das ist n Scherz vom Intel oder?

Die Angaben in der Tabelle sind aus meiner Sicht nicht immer richtig. Ein 4800U schafft z. B. nie im Leben über 3800 Punkte bei nur 25W - so wie es in der Übersicht dargestellt wird. Im Technikthread zum Ideapad 5 haben das viele miteinander abgeglichen. Habe es auch selbst getestet mit "Höchstleistung".

3700+ Punkte gibt es nur bei > 37W im Performance-Profil
 

Floppes

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
615
Wo wird denn bewiesen daß der CPU schlecht ist?
Du hast schon die selben Graphen gesehen und kommst zum selben Schluss wie DavidG. Bei 2 Beiträgen würde mich nicht wundern wenn du ein Alt von Ihm bist. Das Ding hat im H-Segment wenig und im High-Gaming Segment schon gar nichts mehr verloren.

Das ist Fortschritt:

Aber ja wir warten weiter darauf, dass Intel in 10nm was baut was mehr als 4 Kerne hat... :freak:
 

eroruz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
27
Intel mit der 4-Kernen-Philosophie und Nvidia mit "es ist mir egal wie viel Leistung der Hersteller meiner GPU gibt..." gehen langsam echt aufn Keks... Ich hoffe AMD kriegt das mit den GPUs bald hin, weil so ein Laptop wie dieser würde ich sehr ungern kaufen.
 

Mcr-King

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
5.252
Lustig ist auch NV wollte nicht mit Ryzen 4000er mehr als RTX2060er weil js nur PCIE4 x4, aber bei Intel geht es klasse 👍 . 😉 😅

Zum Notebook naja ein 4 Kerner mit RTX3070 Klass Leistung ultimately Gaming. 😉 😅

Zur RTX30er also ist wirklich Tests lesen angesagt wenn man nicht ein Schnecken GPU haben möchte.
 

Dai6oro

Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
7.358
"Enthusiast level of gameplay" neu definiert. Intel ist sich für nix zu schade, gekauft wird trotzdem.
 

Mcr-King

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
5.252
Top