News Intel Mini-PC: Auf die Compute Card folgt das NUC Compute Element

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.926

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.654
Nachdem also der direkte Vorgaenger eingestampft wurde und somit saemtliche Vorteile einer solchen Plattform hinfaellig wurde, soll man direkt den Nachfolger kaufen? In der Hoffnung, dass es diesmal ein paar Jahre ueberlebt?
 

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.886

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.468
Denn ist irgendwas an dem kleinen PC nicht in Ordnung, soll das Compute Element einfach und schnell austauschbar sein.
= Egal was defekt ist, ihr müsst bei uns wieder eine komplett neue Platine erstehen = $$$$$$$
und dank proprietärem Anschluss kann auch kein Drittanbieter dazwischen funken = $$$$$$
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.109
Dinge die keiner haben will oder braucht...
Intel ist zur Zeit echt in Hochform.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.782
Wenn es da nicht mindestens eine 5, besser 10 jährige Supportgarantie gibt, ist es zum Scheitern verurteilt.
Der Austausch eines Moduls oder einer kompletten Einheit, ist Nebensache, aber man muss die Infrastruktur lange nutzen können.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
835
Da bringt Intel zur Abwechslung ein durchaus interessantes Produkt, und dann:
  • nicht für Endkunden
  • proprietärer Anschluss
Nun ja, in drei Jahren ist das Teil wieder eingestampft und der Nachfolger wird vorgestellt, dann hoffentlich richtig.
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.082
Die nächste Totgeburt von Intel ... nach Compute Stick und Compute Card ...
 

DragonScience

Ensign
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
187
Die sollen lieber neue HDMI PC Sticks anbieten. Die Core M serie kann man gebrauchen.
Beim Nachfolger 2 USB Anschlüsse am Stick, Netzwerkanschluss, MicroSD Slot und ne Sound-Microfon Combo Buchse Bitte :daumen:

Ps: Und Das Netzgerät, Kabel nicht so Fett und Sperrig.
Pss: Macht einfach mal was wirklich praktisch kleines Mitnehmbares ohne 10 Adapter, exotic Slot, ec...
Psss: Oh man jetzt glaub ich selber nicht mehr das das einer umsetzt ... solche Produkte sind echt Sinnlos....:mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Opa Hermie

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.163
Wenn der Preis stimmt, warum nicht. Genau daran wirds aber wohl scheitern.
Das Ding soll sicher für gewerbliche Anwendungen sein (Automaten, Fertigungsanlagen), als OEM wäre ich aber sehr vorsichtig, wenn nicht für 10 Jahre eine Supportgarantie besteht, zumal man dank Sonderanschluss auf Gedeih und Verderb von Intel abhängig ist.
Standardkomponenten (gibts auch für 24/7-Industrieanwendung, z.B. Fujitsu) sind baulich etwas größer, aber erheblich flexibler, kostengünstiger und man ist unabhängiger. Also mal wieder ein Rohrkrepierer von Intel, die haben anscheinend zuviele ungenutzte Personalkapazität und Geld.
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.774
Compu Stick, Compu Card und nun das Compu Element, alles ganz nette Ideen die aber niemand je in freier Wildbahn gesehen hat.

Ich denke man muss kein Prophet, sein um sagen zu können dass die Entwicklungskosten an anderer Stelle besser hätten eingesetzt werden können.
 

SkittlesEater

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
406

ebird

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
331
Intel hat die Erfolgsmerkmale von Arduino und RasPi erfolgreich erkannt und diese auch erfolgreich entfernt. Das ist ja mal eine unglaubliche Leistung und der garant für eine kurzen Supportzeitraum seitens Intel. :daumen:
 
Top