interner DVD-RAM S-ATA Brenner?

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
189
#1
Hallo,
ich suche für meinen neuen Rechner noch einen DVD-RAM Brenner der per SATA angebunden ist.
Ich habe bisher noch keinen solchen gefunden. Gibt es das überhaupt und wenn ja, welche sind zu empfehlen?

Gruß CC 2
 
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
586
#3
Ich wüde auch zum samsung greifen. der plextor ist definitv zu teuer.

CC2,

wenn du die ein ICH8(R) board gekauft hast, wo ein Jmicron drauf ist, kannst du beruhigt ein PATA LW kaufen, die laufen einwandfrei. Habe mir mehere in foren berichtet. auch hier in forumbase.
 

TeKKno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.423
#4
Richtig, die laufen einwandfrei.....;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Überflüssigen Fullquote entfernt)

TeKKno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.423
#6
Zur Zeit habe ich Win64 drauf und Vista Beta zum testen.
 

TeKKno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.423
#8
Ich habe noch nicht soviel testen können, da ich von AMD umgestiegen bin auf Intel und nun alles neu installieren und einrichten muss, aber der erste Eindruck ist nicht schlecht....:D
 

CC 2

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
189
#10
BTT:
Zitat von Wizard of OS:
Ich wüde auch zum samsung greifen. der plextor ist definitv zu teuer.

CC2,

wenn du die ein ICH8(R) board gekauft hast, wo ein Jmicron drauf ist, kannst du beruhigt ein PATA LW kaufen, die laufen einwandfrei. Habe mir mehere in foren berichtet. auch hier in forumbase.

Die beiden SATA Brenner können aber wohl kein RAM brennen. Und das brauche ich.
Den IDE-Anschluss brauche ich schon für ein Floppy-Laufwerk; wie kann ich dann einen PATA LW Brenner anschließen? Gibt es dafür Adapter?
 

TeKKno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.423
#11
Zitat von CC 2:
BTT:



Die beiden SATA Brenner können aber wohl kein RAM brennen. Und das brauche ich.
Den IDE-Anschluss brauche ich schon für ein Floppy-Laufwerk; wie kann ich dann einen PATA LW Brenner anschließen? Gibt es dafür Adapter?
Du kannst doch an pro IDE-Anschluss 2 Geräte (Master/Slave) betreiben.

Ein Diskettenlaufwerk hat doch einen anderen Anschluss, verstehe jetzt nicht wie Du da auf IDE kommst, oder verwendest Du ein ZIP?
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
#12
Richtig, das Floppy steckst du nicht an einem IDE Anschluß sondern an einem kleineren Floppy-Anschluß an.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
#14
An den Floppy-Port (34 Pins)! Der IDE-Port hat 40 Pins und fällt etwas größer aus.
 

CC 2

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
189
#15
Und die neuen Mainboards haben schon noch alle 'nen Floppy-port? z.B. das Asus P5B (P965)?

Wie sieht es dann aus? Was für einen RAM-Brenner (IDE) könnt ihr mir empfehlen?
 

TeKKno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.423
#16
Und die neuen Mainboards haben schon noch alle 'nen Floppy-port? z.B. das Asus P5B (P965)?

Wie sieht es dann aus? Was für einen RAM-Brenner (IDE) könnt ihr mir empfehlen?
Schau Dir doch einfach mal bei Asus die Spezifikationen des Boards an, dann siehst Du genau, was das Board unterstützt.

http://www.asus.de/products3.aspx?l1=3&l2=11&l3=307&slname=Intel%20P965

Ja das hat einen Floppy-Anschluss....:D

Als Ram-Brenner kannste auf einen LG zurückgreifen, z. B. den H20 mit LS oder den H10.

LS=Lightscribe (beschriften von geigneten Rohlingen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top