Ist mein Akku kaputt?

ElynAltariel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
8
Ich habe einen Laptop, den Acer Aspire.

Seit gestern leuchtet bei mir ein Lämpchen, das für den Akku, orange, bisher wurde das immer wieder blau.
Den Laptop habe ich Ende Januar gekauft, habe den also erst seit 5 Monaten.
Ich habe keine Ahnung von Computern, ich hab gestern gegoogelt und rausgefunden dass das bedeuten könnte, das mein Akku kaputt sein könnte. Sonst wird das orange Licht nämlich immer von selbst hellblau.
Jetzt blinkt es immer orange, und gestern stand noch 98% beim Akku, heute nur noch 97%.
Ich benutze den Computer immer nur mit Netzbetrieb, weil, wenn das Netzteil nicht angeschlossen ist, der Bildschirm dunkler ist als mit Netzteil.
Meine Frage: Wird meine Akkuleistung noch auf weniger als 97% zurückgehen, obwohl der Computer immer durch das Netzteil am Strom angeschlossen ist?
Oder muss ich mir da Sorgen machen, dass der Akku leer geht, obwohl der Computer immer am STromnetz angeschlossen ist?
Und wie lange würde der Laptop ohne Akku noch funktionieren, wenn er immer am Netzteil hängt?
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
20.990
weil, wenn das Netzteil nicht angeschlossen ist, der Bildschirm dunkler ist als mit Netzteil
Das kann man einstellen. Dafür gibt es Einstellungen und meist sogar Tastenkombinationen.
Und wie lange würde der Laptop ohne Akku noch funktionieren, wenn er immer am Netzteil hängt?
Immer. Du kannst den Akku auch rausnehmen.

Da gibt es nur einen? Bitte die genaue Modellbezeichnung.
 

ElynAltariel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
8
cartridge_case

Danke für deine Antwort. Also ist das nicht schlimm, wenn die Akkuleistung abnimmt, jetzt sind es ja schon nur noch 97%.
Würde mein Laptop auch dann noch laufen, wenn die Akkluleistung bei Null ist, solange er am Netzteil hängt?

Das hier ist mein Laptop:

Acer Aspire 3 (A315-42-R6NN) 39,62 cm (15,6") Notebook schwarz
 

Zer0DEV

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
362
@ElynAltariel

Akku LED
Blau = Voll
Orange = am Laden
Blinkt = Akku leer / Fehler

Nertzanschluss LED
Blau = Netzspannung
Orange = Unterspannung (Akku-Betrieb)
Orange (blinkt) = Netzteil überfordert oder defekt
 

ElynAltariel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
8
@ZerODEV

Oje, also liegts am Netzteil? Nicht am Akku? Aber das Netzteil versorgt den Laptop doch noch mit Strom, wie kann das da defekt sein?
Und ich habe beim Computerhändler eine 5Jahres Garantie abgeschlossen. Muss der mir dann auch das Netzteil ersetzen? Den Laptop bekomme ich ersetzt, falls der in der Zeit kaputt geht, gilt sowas auch für ein kaputtes Netzteil?
 

ata2core

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
643
Akkus die immer auf 100% geladen sind verlieren Kapazität, sie altern überdurchschnittlich schnell im vollen Ladezustand.
Mache mal eine vollständig Entladung bis zum Ausschalten des Laptops. Wenn die Laufzeit zu gering ist musst du den Akku als Garantieanspruch anmelden. Ich kenne keinen Hersteller der auf den Akku mehr als 6 Monate Garantie gibt, es eilt also.
Die geringe Helligkeit bei Akkubetrieb kann man in der Regel über das Bios einstellen.
Wenn der Akku gewechselt werden kann sollte man diese bis auf 60-80% aufladen und dann aus dem Gerät nehmen, dann hält der Akku ewig.
 

calippo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
949
Schon mal in die Bedienungsanleitung geschaut? Steht da was zur Farbe des Lämpchens?
 

Wishbringer

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.133
Blau sagt eigentlich nur aus, dass das Akku voll geladen ist und kein Ladevorgang geschieht.
Orange gibt an, dass das Akku aufgeladen wird.

Einen Laptop durchgehend am Ladestrom zu lassen bringt diesen dazu das Akku immer wieder aufzuladen.
von 99, 98, 97% auf 100% (jeden Tag, jede Stunde, jede Minute etc.).
Akkus haben aber nur eine begrenzte Anzahl von Aufladezyklen.

Daher ist Dein Nutzungsverhalten im Endeffekt tödlich für jedes Akku!

Viele Laptops erkennen aber dieses Fehlverhalten von Endnutzern.
Um das ewige Aufladen zu verhindern sind bei einigen Laptops Grenzen eingegeben.
Ich habe hier einen Lenovo, der immer auf 80% wartet und erst dann wieder das Akku auflädt.

Bzgl. Netzteil überfordert:
Das Netzteil muss nicht unbedingt defekt sein.
Die Netzteile von Laptops sind generell erst einmal nur so definiert, dass sie in einem bestimmten Zeitraum ein Akku aufladen können.
Bei Laptops müssen sie nicht so konfektioniert sein, dass sie einen akkulosen Betrieb ermöglichen, bzw. nicht unter jeder Voraussetzung.

Beispiele:
30 Watt USB-C Ladegeräte für z.B. Macbooks sind dafür gedacht, den Laptop im Offline-Betrieb wieder aufzuladen, maximal ist ein einfache Desktop-Betrieb (surfen) möglich, dann dauert das Aufladen aber sehr viel länger.
60-90 Watt Ladegeräte ermöglichen auf den Regulärbetrieb während des Ladens. Aber auch hier gibt es Ausnahmen... wenn man z.B. auf einem Gaming-Laptop zockt können gerne mal höhere Bedarfe entstehen,
dann sorgt das Netzteil nicht mehr dafür, dass der Laptop auflädt, sondern sorgt nur für einen längeren Betrieb bis das Akku leer ist.

Dafür werden bei solchen Laptops meist Netzteile mit 120-150 Watt mitgeliefert.

Die Frage ist also, was für ein Netzteil (welche Angaben Watt, Ampere) hast Du und wie hast Du den Laptop in der fraglichen Zeit genutzt?!

Edit: (A315-42-R6NN) = 45 Watt
 
Zuletzt bearbeitet:

tomtom 333

Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
9.434
Oder muss ich mir da Sorgen machen, dass der Akku leer geht, obwohl der Computer immer am STromnetz angeschlossen ist?
Solange das Ladegerät dranhängt wird der Akku ständig aufgeladen
, das ist aber eigentlich nicht so gut auf Dauer .
Dieses ständige aufladen kann sich negativ auf die Lebensdauer vom Akku auswirken .
Eigentlich ist es so gedacht das der Akku aufgeladen wird und dann der Lapptop eine Weile ohne Ladegerät läuft, was ja der sinn ist , von wegen Mobilität ....
Nur wenn du ihn zum Spielen benutzt, wo sehr viel Strom verbraucht ,
wird würde ich das Ladegerät dranlassen.
Ergänzung ()

Mist zu langsam ........:freak:
 

ElynAltariel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
8
@ata2core

Ich hab den Laptop immer am Netzteil, ich wusste gar nicht, dass man die Helligkeit am Bildschirm einstellen kann. Was meinst du denn mit "über das Bios" einstellen?
Sorry, bin totaler Computerlaie und weiß gar nicht was das heißt.
Aber danke, ich werde das mal versuchen, das ich den Laptop vom Netzteil nehme sobald ich das hingekriegt hab, dass der Bildschirm trotzdem heller bleibt.

@Wishbringer


Meinen Computer hab ich erst Ende Januar gekauft, da dürfte die Zahl der Aufladezyklen noch nicht so hoch sein.
Aber ich werd das mal versuchen, den Laptop vom Netzteil zu nehmen und zu sehen ob es danach wieder funktioniert. Muss nur noch schauen, dass ich den Bildschirm so eingestellt bekomme, dass er nicht dunkler wird, wenn ich das Netzteil runter nehme, der wird dann so dunkel, dass man alles nicht so gut erkennen kann.
Ergänzung ()

@tomtom 333

Danke für den Hinweis, dann werde ich, sobald ich das einstellen kann, wie man den Bildschirm auch ohne Netzteil heller haben kann, das Netzteil öfters mal weglassen. Vielleicht löst sich ja damit das Problem.
Mein alter Rechner, den ich 10 Jahre lang hatte, hing auch immer am Netzteil, da gab es aber komischerweise nie Probleme mit dem Akku.
 

Wishbringer

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.133
Meinen Computer hab ich erst Ende Januar gekauft, da dürfte die Zahl der Aufladezyklen noch nicht so hoch sein.
Dann hast Du es nicht verstanden:
Februar bis Juni = 5 Monate à 30 Tage = 150 Tage
150 Tage durchgehend am Ladegerät bei regelmäßiger Wiederaufladung.
(abhängig von dem Grenzwert, ab wann wieder aufgeladen wird - im ungünstigsten Fall bei 99%)
=> zig tausend bisher genutzte Ladezyklen, da der Laptop jeden Tag mehrfach wieder aufgeladen wird (eigentlich andauernd)
 

KWMM

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
117
Schau auch mal im BIOS, ob es dort eine Option zur Akkuschonung gibt.
Ich hatte mal ein HP und ein Samsung bei denen es soetwas gab, der Akku
wurde immer nur bis 80% geladen.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.368
Bei den höherpreisigen Laptops gibt es seit Jahren eine intelligente Ladesteuerung, dass der Akku nicht immer voll geladen wird, seitdem haben wir auch keine Probleme mehr mit stark nachlassenden Akkus. Meine Fujitsu hier von 2017 steckt 90% der Zeit in der Dockingstation und der Akku hält trotdem noch fast einen Arbeitstag. Allerdings sollte das Lämpchen dann von Orange zu neutral sprich weiß wechseln (oder aus gehen), das orange ist etwas verwirrend, schau mal im Handbuch/Webseite nach, was Acer dazu sagt..Achte aber auf das exakte Modell, meist haben die Geräte einenAufkleber auf dem Boden, wo Du eine eindeutige Modellnummer findest.
 

ObiWanStephan

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
42
Die Bildschirmhelligkeit kann man ganz flott über die Tastatur einstellen. Zieh das Netzteil ab und suche die Tasten mit der Sonne auf der Tastatur. Dann die Taste FN gefrückt halten und mit den Sonnentaste so oft tippen bis die Helligkeit passt.
1593072526796.png
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.559
Dann hast Du es nicht verstanden:
Februar bis Juni = 5 Monate à 30 Tage = 150 Tage
150 Tage durchgehend am Ladegerät bei regelmäßiger Wiederaufladung.
(abhängig von dem Grenzwert, ab wann wieder aufgeladen wird - im ungünstigsten Fall bei 99%)
=> zig tausend bisher genutzte Ladezyklen, da der Laptop jeden Tag mehrfach wieder aufgeladen wird (eigentlich andauernd)
1% Akku wieder aufladen ist kein Zyklus. Ein Zyklus ist 100% der Energie des Akkus aufladen: Entweder 0->100 oder 50->100 und wieder 50->100 sowie unendlich weitere Möglichkeiten. Also sind es nicht zig tausende Zyklen....

Benutz den Laptop einfach wie du es möchtest und kauf einfach in 3 Jahren einen neuen Akku für 30€ und habe Spaß an deinem Gerät. Den Akku nicht zu benutzen schadet nämlich auch. Also einfach Akku nutzen, vermeiden, dass er oft auf 0% geht sondern eher bei 10-15% das Ladekabel holen. Ab und zu eine Akkukalibrierung zu machen, ist aber völlig in Ordnung; nur halt nicht jeden Zyklus das Ding auf 0% entladen. Ob und wie viel es überhaupt bringt den Akku so super toll zu behandeln, hat bisher noch keiner wirklich fest sagen können. Theoretisch ist es halt besser...
Mein altes MacBook von 2013 hat nun 1600 Zyklen (also 1600 Mal 100% der Akkuenergie wieder aufgeladen) und ist nun bei 76% Health. Das sind so enorm viele Zyklen und ich hab es einfach benutzt; keine super duper Regeln angewendet außer nicht oft komplett entladen. Auch dein Akku sollte locker 3-4 Jahre reichen.
 

TheGrizzlyGiant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
300
Die Bildschirmhelligkeit kann man ganz flott über die Tastatur einstellen. Zieh das Netzteil ab und suche die Tasten mit der Sonne auf der Tastatur. Dann die Taste FN gefrückt halten und mit den Sonnentaste so oft tippen bis die Helligkeit passt.
Anhang 936581 betrachten
Jain - generell richtig - aber es gibt viele Notebooks die im Netzbetrieb nochmal einen Tick heller sind, hier ist die Lösung in der Regel über eine Software des Herstellers oder sogar nur im BIOS/UEFI.

Ich habe auch schon ein Gerät gesehen wo man dieses Verhalten gar nicht anpassen konnte.
 

Limmbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
439
@Wishbringer Das ist doch quatsch! In den meisten Unternehmen, wo ich unterwegs war, werden Laptops mittlerweile standardmäßig per Dockingstation dauerhaft mit Strom versorgt und die Teile sind selbst nach 5 Jahren noch völlig in Ordnung! Wenn alle in dieser Zeit Millionen an Ladezyklen hätten (so wie du es sagst "jede Sekunde") dann müssten diese Akkus alle KOMPLETT zerstört sein (und nicht nur ein bisschen!).

Ein einzelner Ladezyklus ist definiert als eine Ladung der gesamten Ladekapazität und nicht die Ladung von egal welcher Ladekapazität bis der Akku voll ist.

Erster Google Treffer sagt übrigens das hier:
Wird ein Akku von einem 50-%-Wert wieder geladen, dann handelt es sich um einen halben Ladezyklus. Erst bei zweimaliger Ladung eines 50-%-Wertes ist ein Ladezyklus erreicht.
Also mach bitte nicht einen Aufstand wegen der Ladezyklen, wenn ein Laptop durchgehend am Netz betrieben wird.
 

TheGrizzlyGiant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
300
Seit vielen Jahren gibt es in Notebooks "inteligente Ladezyklen" bedeutet es passiert bei eingestecktem Netzteil gar nichts.
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
20.990
Also ist das nicht schlimm, wenn die Akkuleistung abnimmt, jetzt sind es ja schon nur noch 97%.
Da nimmt nichts ab! Der Akku wird halt nicht ständig bei 100% gehalten. Das ist "nur" der Ladezustand des Akkus.

Es ist nichts defekt!

Würde mein Laptop auch dann noch laufen, wenn die Akkluleistung bei Null ist, solange er am Netzteil hängt?
Hatte ich doch beantwortet?! Du kannst den Akku auch entfernen.

gilt sowas auch für ein kaputtes Netzteil?
Natürlich, war doch im Lieferumfang.
 
Top