Kabelloses Telefon mit Basisstation?

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5
#1
Hallöchen zusammen!

Kurz und knapp: Da ich vorhabe, meinen Anbieter zu wechseln und damit wohl auch auf Kabel umsteigen werde, wird sich auch was am Aufbau meiner kleinen Infrastruktur hier ändern müssen.

Bisher sieht es so aus (Bild 1, top Zeichenkünste :-)): Das Telefon ist an einer TAE eingesteckt, die wiederum in einen anderen Raum in eine TAE läuft, die dort mit dem Router verbunden ist.
Somit also kein Problem.

Einen Kabelrouter müsste ich jetzt aber in einen anderen Raum beim Fernseher verlegen. Problem: Da ist keine TAE neben der Kabeldose, mit der ich das Telefonsignal wieder weiterleiten könnte...

Daher meine Frage, ob es Telefone mit kabelloser Basisstation gibt, wie in Bild 2 zu sehen ist?
Alternativ müsste ich wohl mal nach einer Nebenstelle (DECT) suchen, in der Hoffnung, dass es so eine für unsere Telefone gibt. Wäre aber echt super zu wissen, ob es das gibt. Konnte bisher nichts dazu finden!

LG
 

Anhänge

rential

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5
#3
Korrekt. Nur ist der Ort meines Routers für das Telefon absolut ungeschickt :) Und das ist das Problem.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.390
#4
Telefone mit kabelloser Basisstation gibt es nicht, es gibt jedoch Telefone gänzlich ohne Basisstation und nur mit Ladeschale - an einem Kabelrouter mit DECT gar kein Problem, z.B. der Fritz!Box 6490 Cable. Und dazu würde ich dann ein Fritz!Fon nehmen. Man kann aber auch fast jedes DECT-fähige Schnurlostelefon an einer Fritz!Box betrieben, ist nur nicht so komfortabel. Ist schon klar, welchen Kabelrouter ihr bekommt?
 

rential

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5
#5
Telefone mit kabelloser Basisstation gibt es nicht, es gibt jedoch Telefone gänzlich ohne Basisstation und nur mit Ladeschale - an einem Kabelrouter mit DECT gar kein Problem, z.B. der Fritz!Box 6490 Cable. Und dazu würde ich dann ein Fritz!Fon nehmen. Man kann aber auch fast jedes DECT-fähige Schnurlostelefon an einer Fritz!Box betrieben, ist nur nicht so komfortabel. Ist schon klar, welchen Kabelrouter ihr bekommt?
Aber ist das ohne Basisstation und nur mit Ladeschale quasi nicht dann wieder dasselbe?
Oder meinst du jetzt, dass man nur die Basisstation am Router anschließt und das Telefon an einer Ladeschale per DECT irgendwo aufstellen kann, ohne ein Telefon in der Basis zu haben? Das wäre dann wohl die Ideallösung.

Der Anbieter wird unitymedia sein.
 

Nemo_G

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
654
#6
Hi,

nach der Umstellung von ISDN auf VoIP hat ein Verwandter seine Gigaset-ISDN-Basistation aufs Altenteil geschickt und die Mobilteile von derselben Fa. an die vorhandnen DECT-fähige FB 7490 angebunden.

Das sollte für eine FB 6490 oder FB 6590 ebenso möglich sein; es müssen also nicht unbedingt Mobilteile von AVM sein.
Die Ladestation für die Mobilteile muss sich also lediglich in der DECT-Reichweite des Routers befinden.
Das ist idR weniger kritisch als bei WLAN auf Grund der höheren zulässigen Sendeleistung.

Gruß, Nemo
 

McGeiver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
332
#7
Es gibt auch Telefone mit Basisstationen, welche über Ethernet laufen.
Lösung wäre, per D-Lan Adapter diese Basisstation dann über einen LAN Port des Routers zu betreiben.
Diese Art nutze ich bzw. woanders mit einer FritzBox 7170.

Wichtig nebenbei:

Die 6490 Cable kann vier IP Anrufe gleichzeitig tätigen, wobei der Betrieb über LAN-Telefon zwei Anrufe belegt.
Link zu Support seite

Edit: Du hast ja gar keine 6490 :rolleyes: , hab im falschen Post gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rential

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5
#8
Danke für eure zahlreichen Antworten, geht hier ja echt flix!! :)

Ich glaube das hier ist doch eigentlich genau das, was TheManneken und Nemo_G meinen, oder? https://www.youtube.com/watch?v=32AihfFiZCY

Stellt sich mir jetzt allerdings nur die Frage, ob ich mir doch nicht eher eine zweite Ladeschale hole und dann eben diese Schale mit der Basisstation, die dann am Router hängt, verbinde.
Denn die ConnectBox von unitymedia kann kein DECT!? und die Fritz!Box kostet halt dann auch nochmal deutlich mehr.
 

rential

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5
#10
Ja, aber das wird nichts aufgrund unserer Raumverteilung im Haus. Wir haben die Telefon zentral im Haus eingesteckt und das sollte auch möglichst so bleiben, ohne das man groß irgendwelche Kabel noch durch das Haus ziehen muss und wie auch immer. Und neben der Kabeldose ist ja wie gesagt keine TAE, denn die Kabeldose ist nicht da wo jetzt der Router ist, sondern hinterm Fernseher in einem Zimmer :)
 

Tom_123

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
813
#11
Hi,

ja das ist möglich. Für die meisten DECT Telefone gibt es über den Hersteller separate Ladeschalen. Die bestehende DECT-Basistation schließt du dann per TAE-/Rj11 Stecker am Unitymedia Router an und meldest ggf. dein DECT Mobilteil noch an der Basisstation an. Musst dann noch prüfen, ob es mit dem Empfang im Haus noch klappt.
 
Top