Kaufberatung: Router+Access-Point-Lösung für 3 Etagen mit QoS

Robertinho

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
46
Hallo :)

Ausgangslage:
Haus mit 2 Wohnungen. DSL-Anschluss ist im Keller und da steht momentan auch der Router (D-Link DIR-855). Dieser soll ersetzt werden, da mich ausser der geringen WLAN-Reichweite noch weitere Sachen stören.
Im OG steht ein veralteter Access-Point (D-Link) mit 54 MBit der nur bei Bedarf eingeschalten wird (Alle Geräte am LAN ausser dem Laptop).

Problem:
Im EG (Wohnzimmer) kommt vom WLAN des Router nicht mehr die volle Signalstärke an.
Im OG (Wohnzimmer) kommt vom WLAN des Router so gut wie nichts mehr an, der alte Access-Point sollte dringend ersetzt werden.
Allerdings deckt der alte Access-Point sowohl OG als auch EG perfekt ab. Die doofen Easyboxen der Nachbarhäuser haben bei mir mehr Empfang als mein Router Kanalwechsel usw haben nichts geholfen.

Idee:
Die Asus Router sollen nicht nur was WLAN angeht sehr gut sein. Erste Idee war den RT-N66U in den Keller zu packen und mal zu schauen, wie weit das WLAN reicht. Da man aber im Sommer auch im Garten WLAN gebrauchen könnte, war die weitere Idee, einen zweiten RT-N66u im OG zu platzieren, da so das ganze Haus Empfang haben müsste)

Anforderungen:
- Router: 4xGBit LAN / QoS bzw. Bandbreitenoptimierung, Priorisierung per IP oder MAC-Adresse / Security (Firewall, DoS Schutz, MAC Filter , ... )
- AP: gute WLAN-Abdeckung

Fragen:
- Ist es Unsinn 2 dieser Geräte zu verbauen? Im Keller würde er als Router dienen mit QoS (Priorisierung der PS4 bei Onlinespielen, Schutz nach aussen, ...) und das 2. Gerät als Access-Point fürs ganze Haus.
- Gibt es bessere/günstigere Alternativen für mein Problem? Der Router müsste ja kein WLAN haben, eine integriertes DSL-Modem hier wäre auch prima. Gibt es einen guten Access-Point den man statt eines vollwertigen Router verwenden könnte? Eine Lösung mit Repeatern möchte ich eigentlich nicht haben.
- Lohnt sich statt dem RT-N66U der RT-AC66U bzw RT-AC68U?
 

x-Timmey-x

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.732
Also wenn du wirklich eine perfekte Lösung haben willst schau dir mal die Geräte von Lancom an :p

Denke mal das sprengt allerdings dein Budget ...


Wie ist den der Access Point mit dem Router/LAN verbunden? Ich denke du vertauscht hier Begrifflichkeiten ...

- ein Access Point ist per Kabel mit dem LAN verbunden und stellt ein W-Lan zur Verfügung
- ein Repeater verstärkt das vorhandene W-Lan, um die Reichweite zu erhöhen



Ich kenne die Räumlichkeiten nicht, allerdings würde ich das Thema wie folgt angehen.
- Wunsch Router im Keller aufbauen (ich persönlich favorisiere AVM und Lancom Router, letzteres eher im Geschäftlichen Umfeld)
- Optional LAN Verkabelung in die entsprechenden Räume
- LAN Kabel in das EG oder OG ziehen und dort den Wunsch Access Point in Betrieb nehmen

alternativ

- Repeater im EG in Betrieb nehmen (FRITZ!WLAN Repeater 300E könnte auch als Access Point über die LAN Schnittstelle genutzt werden) Nachteil eines Repeater ist das die Pakete die doppelte Wegstrecke über das W-Lan gehen müssen und du so eine Delay/Verzögerung hast.


Ich würde wie bereits geschrieben bei AVM oder Lancom schauen. Asus und TP-Link soll auch gut sein und ist eher im Preis günstigeren Segment zu sehen. Hast du einen VoiP Anschluss wirst vermutlich bei der AVM FritzBox am besten aufgehoben sein.


EDIT:

In unserem Mehrfamilienhaus ist die Aufteilung wie folgt:
- HP ProCurve Switch und Server/NAS im Keller
- Etagen Switch HP ProCurve im EG und OG
- Access Point FRITZ!WLAN Repeater 300E im EG
- Router AVM 7390 im OG

Cat6 Verkabelung zu den Etagen Switch
Der Internetanschluss bzw. die Telefondose ist noch im OG ^^ muss ich mal in Zukunft in den Keller verfrachten.

Bin sehr zufrieden so :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Azrael-Naraku

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
92
ich an deiner stelle würde dein wunschmodem nehmen und nen 3er power-lan-set mit wlan besorgen, geht am einfachsten und funzt sehr gut.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.158
genau...
repeater und Qos passen nicht zusammen. grund: repeater halbiert die bandbreite (zeitgleich senden/empfangen), also ist qos schon mal ausgehebelt.

wlan-stärke ist gesetzlich geregelt, also gibt es nur unterschiede der antennen. wlan bleibt störanfällig und reichweitenbegrenzt.

an deiner stelle würde ich entweder mit Dlan versuchen, oder direkt in jede etage ein kabel ziehen.
 

x-Timmey-x

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.732
Genau DLAN wäre auch eine Option, falls das mit dem Kabel ziehen nicht möglich ist.

Dann bitte aber auch genau auf die DLAN Geräte achten. Sonst kommt der nächste Thread wieso die Bandbreite so langsam über DLAN ist :p

Im ungünstigsten Fall befindet sich der Keller und das EG bzw. OG in einem anderem Stromkreis/Phase und du bekommst gar keine DLAN Verbindung zu Stande.
 

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.202
Hallo,

also oben TP-Link Archer C7 oder ASUS RT-AC68U hinstellen, unten must du schauen ob du mit Modem nimmst, da würde ich ne Fritzbox nehmen. Die kannst du auch günstig von 1+1 Kunden bei ebay kaufen, auch ungebraucht original verpackt.
Wozu soll er powerlan nehmen? Er hat doch Lankabel liegen.

Bei welchem Provider bist du? Welchen AP hast du im Moment?

TP-Link Archer C7

https://www.computerbase.de/preisvergleich/tp-link-archer-c7-a923544.html

ASUS RT-AC68U
https://www.computerbase.de/preisvergleich/asus-rt-ac68u-90ig00c0-bm3000-a1009590.html

Router mit Modem
https://www.computerbase.de/preisvergleich/?cat=wlanroutmod&v=e&sort=p&xf=528_4x+Gb+LAN~4024_VDSL~3205_B#xf_top

ebay

FRITZBox 7390
http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=FRITZBox++1+1&_osacat=58058&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H1.XFRITZBox++7390+1+1+&_nkw=FRITZBox++7390+1+1+&_sacat=58058

FRITZBox 7490
http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=FRITZBox++7490+1+1&_osacat=58058&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313&_nkw=FRITZBox++7490+1+1&_sacat=58058

Die Fritzboxen haben auch noch eine Telefonzentrale eingebaut, weis nicht ob du die brauchst.
Die 1+1 Boxen sind schwarz, die kannst du auch bei anderen Providern gebrauchen.

Guck auch unbedingt hier rein:

[Sammelthread] Bessere WLAN Antennen zur Reichweitenerhöhung

^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Robertinho

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
46
@x-Timmey-x: Wir hatten bis vor 3 Jahren den Lancom DSL/I-10+ im Einsatz als Router :D
Dieser ist allerdings kaputt gegangen und wurde erstzmal durch den D-Link ersetzt, weil inzwischen auch WLAN gewünscht war. Leider war das WLAN nicht stark genug um das Haus aus dem Keller heraus abzudecken (ok ist logisch)

Die Begriffe Access-Point und Repeater sind mir schon klar, ich hatte evtl. vergessen zu sagen, dass in jeder Wohung auch LAN-Anschlüsse sind (Glasfaserkabel Cat6 vom Keller in jede Wohnung). An diesen LAN-Anschluss im OG soll der Access-Point angeschlossen werden. Daher brauche ich hier keine Powerline-Lösung. Ich hoffe ich habe es jetzt etwas genauer beschrieben :)

Am Router sind angeschlossen PC, TV, Receiver, PS4 (momentan ist das ein D-Link DIR-855)
An den Access-Point sollen Smartphone, Tablet, 2x Laptop angeschlossen werden. (AP ist momentan behelfsweise ein uralter D-Link mit 54MBIT .... )
VoIP wird momentan noch nicht benötigt. Provider ist Telekom mit DSL 6000.

Jetzt sind die Fragen:
- Welchen Router im Keller verbauen?
- Welchen Router als Access-Point im OG verbauen? Gute WLAN-Abdeckung notwendig, daher Idee -> RT-N66U
- Was wäre hier eine gute Kombination an Geräten?

Mit QoS im Router (Keller) müsste ich doch anhand der IP oder Mac-Adresse den Traffic vom Access-Point ggf. drosseln können?!
 
Zuletzt bearbeitet:

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.202

Robertinho

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
46
Telekom, DSL6000
Habe momentan ein Modem vorgeschalten vor dem Router, da der D-Link auch kein eigebautes Modem hat.

AP ist momentan an uralter D-Link AP mit 54MBit, daher dringend auszutauschen.

Die Luxuslösung wäre wohl Fritzbox 7490 + RT-N66U als AP. Damit könnte ich die 10 Jahre alte Telefonanlage im Keller ablösen und wäre für VoIP gerüstet, das ja bis 2016 kommen soll.

Alternative wäre 2 x RT-N66U, da gibt es eine Version mit Modem (DSL-N66U)

Wäre das sinnvoll? Oder gibts es bessere Kombinationen?
 
Zuletzt bearbeitet:

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.202
Hallo,

wie lange läuft noch dein Vertrag? Du könntest zu 1+1 wechseln und bekommst ne Fritzbox kostenlos dazu.

Wenn du sowieso auch ne Telefonanlage brauchst, würde ich das machen.

Guck auch hier rein:

[Sammelthread] 1&1 aktuelle Konditionen bei Vertragsverlängerung (nach Kündigung)

http://www.1und1.de/

Bei einem 6000er Vertrag bekommst du nicht die 7490, aber für einmalig 50€ schon, das würde ich in jedem Fall machen.

Erhältlich in Verbindung mit 1&1 Surf-Flat und Doppel-Flat Tarif mit 24 Monaten Mindestlaufzeit.
1&1 HomeServer+ Upgrade: für 49,99 €

1&1 HomeServer+ inklusive Anschluss-Erweiterung (S0) statt 1&1 HomeServer.Preise inklusive MwSt.
Ich würde einen von den beiden oben hinstellen.

TP-Link Archer C7
https://www.computerbase.de/preisvergleich/tp-link-archer-c7-a923544.html

ASUS RT-AC68U
https://www.computerbase.de/preisvergleich/asus-rt-ac68u-90ig00c0-bm3000-a1009590.html

Der Asus ist das Nonplusultra, da hättest du vermutlich lange Ruhe.

Ich glaube der Asus RT-N66U kann 2,4 und 5ghz nicht simultan.

^^
 
Zuletzt bearbeitet:

x-Timmey-x

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.732
Dann noch ein paar DECT Mobilteile und alles ist perfekt!

Wenn du nicht vor hast in nächster Zeit zu einem Kabelprovider zu wechseln, dann würde ich die Wahl befürworten. :)
 

Robertinho

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
46
Ein Wechsel zu 1+1 kommt nicht in Frage. Die Telekom bietet DSL RAM 6000 an, bei jedem anderen Anbieter bekomme ich nur DSL 2000. Der Preis für die 7490 ist jetzt nicht das Problem, ich will nur vorher alles prüfen bevor ich mir etwas kaufe.

Ich habe noch eine alte Eumex Telefonanlage. Die könnte dabei durch die Fritzbox 7490 ersetzt werden.

Ich hätte schon vor zu einem Kabelprovider zu wechseln, nur leider gibt es keinen Anbeiter zur Zeit in unserer Strasse ... weil DSL 6000 ist nicht so pralle und es ist auch nichts geplant bzgl. Ausbau.
 

x-Timmey-x

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.732
Ich hab ein ähnliches dilemma ...

Unser Haus ist das einzige in der Straße das keinen Kabelanschluss hat, da der Vorbesitzer dies nicht wollte. Ein nachträgliches legen von UnityMedia kostet ca. 4500€ mit 3Play für 2 Jahre

Da bleib ich lieber O2 oder Telekom Kunde
 

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.202
Naja, ich habe bis jetzt keine Probleme mit 1+1, bekomme dort alle 2 Jahre immer die neuste Fritz, mal mit mal ohne Aufpreis.
Habe volle 16k, 50 oder 100k gibts bei uns noch nicht.

Bei uns liegt sogar Kabel, aber ich nutze lieber ne Sat-Schüssel.

Dann würde ich an deiner Stelle ne 7490 von 1+1 günstig bei ebay schießen, die verticken die da teils ungeöfnnet, original Verpackt, mit der Rechnung von 1+1 für die Garantie. AVM gibt 5 Jahre Garantie.

Hier zb

http://www.ebay.de/itm/AVM-FRITZ-Box-7490-Fritz-Box-7490-1-1-Homeserver-50000-NEU-OVP-mit-Rechnung-/301101521071?pt=DE_Computing_Drahtlose_Router&hash=item461b0c98af

http://www.ebay.de/itm/AVM-Fritzbox-7490-Homeserver-50000-Fritz-Box-von-1-1-DSL-Router-NEU-mit-Siegel-/321325598590?pt=DE_Computing_Modem_Router_Kombinationen&hash=item4ad07f877e

Die Preise von AVM sind aber auch happig:

https://www.computerbase.de/preisvergleich/avm-fritz-box-7490-20002584-a992918.html

^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Robertinho

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
46
Problematisch ist jetzt nur, dass die Fritzbox QoS nicht so gut kann.

Meinem Lancom Router konnte ich sagen, dass die PS4 einen bestimmten Upload und Download bekommt sobald Sie eingeschalten ist. Alle anderen Geräte wurden in der Zeit begrenzt, sobald die PS4 aus war, gab es die ganze Bandbreite für alle. Gibt es aktuell bezahlbare Router die das können? Eine gute Priorisierung per MAc-Adresse würde auch gehen (sowas hat mein DIR-855).

Sowas hier suche ich eigentlich:
37.4836.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.202
Hallo,

hier ist das Einstellungsmenue für Priorisierung der Fritzbox 7390 im Anhang.

Hier alle Infos über die Boxen:

Fritz!Boxen

Umbauanleitungen und Umbausätze Fritzbox 7390
http://www.boxtrack.de/anleit/Umbauanleitung-Fritzbox 7390_08012011.pdf
http://www.go-e-shop.de/
http://www.edv-schuster.de/
Es werden dort auch Dualband - Antennen (2,4 GHz / 5 GHz) angeboten.

Fritzbox 7390 Antennenumbau
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=228928

Antennenumbau bei der FRITZ!Box Fon WLAN 7270
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=155277

Antennen Umbau FRITZ!Box Fon WLAN (alle Modelle)
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=69182

Antennenumbauanleitung für die Fritz!Box 7050
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=74457

AVM Wiki
http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Main_Page

IP-Phone-Forum Wiki: AVM
http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:avm:start

Router-FAQ.de
http://router-faq.de/
Hier zu finden:
[Sammelthread] Bessere WLAN Antennen zur Reichweitenerhöhung
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top