Kein Bild mehr nach neuem CPU-Lüfter

budni

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
Hallo zusammen,

leider funktioniert mein Rechner nicht mehr so wie gewohnt. Alles hat mit dem Wechsel meines CPU-Kühlers angefangen. Ich hab heute mein neuen CPU-Kühler (Alpenföhn Himayala) erhalten.

Mein System sieht so aus:

- Mainboard: Sapphire AM3DD785G (http://www.sapphiretech.com/presentation/product/?cid=2&gid=361&sgid=919&pid=319&psn=&lid=1&leg=0)
- CPU: AMD Phenom II X4 965
- RAM: 4GB DDR3 von ADATA
- Grafikkarte: ATI Radeon HD 5770
- 3 HDDs + 1 DVD Brenner per SATA

Im Prinzip habe ich nur den alten Kühler entfernt, den Alpenföhn wie der beigelegten Anleitung entsprechend eingebaut (natürlich auch die doch sehr mickrige Menge von Wärmeleitpaste benutzt). Dann habe ich alle Kabel wieder angesteckt. Ich habe keine weiteren Hardwareveränderungen durchgeführt.

Die CPU ist auch mit zwei Kabeln versorgt (habe hier zwei unterschiedliche -polige Stecker ausprobiert), die Grafikkarte auch (habe hier auch schon zwei unterschiedliche 6-polige Stecker verwendet, wie auch die interne Grafikkarte versucht zu benutzen - auch einmal HDMI und einmal DVI). Es drehen auch alle Lüfter so wie sie sollen. Da ich leider keinen Speaker habe, höre ich keine Töne...

An den HDDs/Brenner sollte es ja nicht liegen... Hat jemand einen Tipp?
 

budni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
Wie gesagt, einmal mit DVI und einmal mit HDMI ausprobiert, an der Radeon und einmal an der internen Grafikkarte.
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
vllt ist irgendwas locker geworden, z.B das Speichermodul, zieh mal zu Sicherheit alles ab, was man für der Start nicht braucht, machst du dann deinen Speicher raus und nochmal fest rein, dann Monitorkabel ans Mainboard anschliessen und testen
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.733
war vorher das cpu-fan kabel 4 polig? wenn ja, musst du im bios die pwm/überwachungs-funktion abschalten, sonst startet der pc nicht. grund: wenn kein pwm lüfter dran ist, meint das bios, es ist kein lüfter zu finden und startet zwecks cpu-schutz nicht.
im nachhinein musst du den alten lüfter wieder an cpu-fan schliessen und im bios umstellen. mein tipp: lese zuerst das handbuch durch, wo du suchen und umstellen musst, danach muss alles sehr schnell gehen.... reihenfolge: alten lüfter an cpu-fan schliessen, alpenfön aber auf cpu lassen, starten, sofort im bios die funktion umstellen, sichern, neustarten und beim ramzählen pc sofort abstellen. alpenfön anhängen und neustarten. wenn es zu lange geht, wird deine cpu verkocht.

die menge wärmeleitpaste ist genügend für eine applikation.
 
Zuletzt bearbeitet:

budni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
vllt ist irgendwas locker geworden, z.B das Speichermodul, zieh mal zu Sicherheit alles ab, was man für der Start nicht braucht, machst du dann deinen Speicher raus und nochmal fest rein, dann Monitorkabel ans Mainboard anschliessen und testen
RAM einmal raus, dann wieder rein - keine Veränderung.

vielleicht beim tausch an die ram auswerfteile gekommen ??? und der ram steckt nicht drinne ??
Doch, alles super.

war vorher das cpu-fan kabel 4 polig? wenn ja, musst du im bios die pwm/überwachungs-funktion abschalten, sonst startet der pc nicht. grund: wenn kein pwm lüfter dran ist, meint das bios, es ist kein lüfter zu finden und startet zwecks cpu-schutz nicht.
im nachhinein musst du den alten lüfter wieder an cpu-fan schliessen und im bios umstellen. mein tipp: lese zuerst das handbuch durch, wo du suchen und umstellen musst, danach muss alles sehr schnell gehen.... reihenfolge: alten lüfter an cpu-fan schliessen, alpenfön aber auf cpu lassen, starten, sofort im bios die funktion umstellen, sichern, neustarten und beim ramzählen pc sofort abstellen. alpenfön anhängen und neustarten. wenn es zu lange geht, wird deine cpu verkocht.
Ich hatte vorher ein 3-poliges, jetzt sind es ja 4 mit dem Wing Boost. Habe den neuen Wing Boost abgenommen, den alten 3-poligen Wing Boost alleine laufen lassen - auch an CPU-FAN-Anschluss (ist im Dual-Modus angeschlossen): Hat leider auch keine Veränderung gebracht - weiterhin kein Bild.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.733
hast du beim einbauen mit dem klobigen teil irgendwo angeditscht, oder mit einem schraubendreher abgerutscht, oder dich beim einbauen nicht geerdet gehabt?
oder atx-cpu zusatzstromkabel nicht mehr angehängt?
 

budni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
Nein, eigentlich habe ich die Regeln beachtet. Die Installation ist ja super easy...
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
bau mal den Kühler ab, dann nimmst du die CPU mal raus und wieder rein, dann den Kühler wieder drauf setzen, dann zur Sicherheit mal Bios-Rest machen
 

budni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
Habe alles abgebaut, überpüft, wieder drauf gesetzt, nebenbei ein CMOS-Reset gemacht, angeschlossen = Kein Bild...

Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass die CPU im Müll ist? Kann sie zum Beispiel durch zu hohen Druck oder ähnlich kaputt gehen? Oder ist es eher wahrscheinlich, dass das net so pralle Sapphire in die Abgründe gegangen ist? Welche Alternative zum aktuellen Mainboard gibt es denn im AM3+ Bereich (für denn Fall, dass ich mal auf nen FX upgraden will)? Ich finde eigentlich kein Einziges...
 
Zuletzt bearbeitet:

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
das ist sehr unwahrscheinlich, heutige CPUs sind durch Heatspreader richtig gut geschützt, ausserdem gibts auch CPU-Kühler , die fast oder mehr als 1 KG wiegen :D

mhhh, bestimmt hast du irgendwas falsch gemacht:D vllt den Kühler zu doll an das Mainboard gedrückt :D du könntest das Mainboard ausbauen und auf ne Holztisch legen, dann nochmal testen, ansonst vllt doch zu Pc -Doktor ^^
 

budni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
das ist sehr unwahrscheinlich, heutige CPUs sind durch Heatspreader richtig gut geschützt, ausserdem gibts auch CPU-Kühler , die fast oder mehr als 1 KG wiegen :D

mhhh, bestimmt hast du irgendwas falsch gemacht:D vllt den Kühler zu doll an das Mainboard gedrückt :D du könntest das Mainboard ausbauen und auf ne Holztisch legen, dann nochmal testen, ansonst vllt doch zu Pc -Doktor ^^
Okay, dann denke ich auch mal, dass es das Mainboard ist - will ich wirklich nicht ausschließen. Der Kühler saß schon fest drauf, allerdings zu keiner Zeit verbogen oder sowas. Beim zweiten Mal habe ich es ein wenig lockerer gemacht. Nur wäre ein Defekt des Mainboards der GAU, da es keine Alternativen gibt (nicht einmal das Sapphire ist in Deutschland erhältlich. Außer ich will dann 250€ für neue Intel-Hardware oder 200€ für FM2 + neuer Kühler. Beides will ich nicht ;-)

Ja, haben hier ein KM um die Ecke. Werd wohl morgen mal den Rechner einem Funktionscheck unterziehen lassen - hat da jemand Erfahrung bei KM? Auch von der Dauer?
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
wenn du von nem Freund CPU und Speicher zum Testen auftreiben könntest , wäre noch besser, denn bei PC-Doktor muss man ja immer was bezahlen ^^ oder zuerst deine CPU und Speicher bei nem Freund durch testen
 

budni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
Bzgl. zum Speicher: Würde der Rechner nicht irgendwas anzeigen, falls dieser Defekt wäre?
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
ja,der Pc wird piepen :D aber du meintest ja, du hast gar keine Speaker :D
 

budni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
Ich meinte direkt am Display - habe eben testweise einen anderen RAM-Baustein ausprobiert, hat aber nichts verändert.
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
manchmal bekommt man auch noch Bild , wenn nur einige Speicherzellen am Speicher defekt sind, das würdest du am Bildschirm nichts erkennen, du merkst meistens erst, wenn der Pc auf die defekten Speicherzellen zugreift und dann abstürzt. Aber meistens wenn der PC den Speicher nicht mehr erkennt, dann bekommst kein Bild mehr, du hörst nur Piepen, pauschal gesagt: mit einem defekten Speicher bekommt man meistens kein Bild mehr, denn der Speicher ist wie die CPU, Netzteil und Grafikkarte notwendig zum Starten des PCs
 

budni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
796
Habe jetzt noch einmal alles komplett auseinander gebaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass zwei Pins nicht richtig saßen. Diese habe ich dann entsprechend wieder gebogen. Nach einigem hin und her, hat er dann auch wieder gepasst, allerdings immer noch nicht so einfach, wie es normalerweise geht. Der Rechner gibt allerdings immer noch kein Bild.

Kann es sein, das die CPU die Grätsche gemacht hat?

Habe mal zwei Fotos gemacht, vom Sockel und von der CPU - irgendwelche Auffälligkeiten? Habe die "Problembereiche" mal markiert.


 
Zuletzt bearbeitet:

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.321
Hast du die CPU denn zum Tauschen des Kühlers ausgebaut? Weil wenn nicht, muss der Schade ja schon die ganze Zeit vorher gewesen sein :o.

Verbogene Pins können durchaus den Tod der PU bedeuten. Manchmal hat man Glück und gerade biegen funktioniert, manchmal hat man Pech.
 
Top