Kein Bild mit 16GB RAM

Murandy

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
15
Hi,
Ich habe mir vor 2 Wochen 16GB neuen RAM von ADATA gekauft (2 x http://www2.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=33144&agid=1193 k.A. warum der jetzt auf einmal so teuer ist. Hab den für 39€ das Stück bekommen.)
Nun die habe ich dann eingebaut doch ich bekam nichtmal Bild. Nur die Lüfter drehten sich. Wenn ich nur 8GB eingebaut habe klappte alles einwandfrei. Es wurde auch alles richtig im BIOS erkannt. Ich habe auch mal probiert alles manuel einzustellen und auch die Spannung hochzusetzen, doch es wollte einfach nicht funktionieren.
Ich habe den RAM dann gegen den hier von Corsair getauscht (http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=48894&agid=1192).
Heute habe ich den RAM von Corsair verbaut und habe genau das selbe Problem wie mit den von ADATA.
Mit 8GB läuft alles wunderbar - mit 16GB bekomm ich kein Bild.
Spannung und Latenzen werden auch im 8GB Betreib richtig erkannt. Manuelles einstellen der Latenzen und Taktrate bringt auch nichts.

Board: Gigabyte 890GPA-UD3H ;rev. 2.0 ;BIOS Version FF
CPU: AMD Phenom II X4 965 BE

Kann mir jemand helfen?
 

ace-drink

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.133
klingt nach klassicher Vollbestückungsproblematik seitens des Mainboards...nach BIOS Update schauen und mal nur mit 3 Riegeln probieren obs dann auch noch geht...vermute aber schwer Board hat Problem mit 4 Riegeln
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.829
Auch schon versucht die Spannung der Northbridge anzuheben?
 

maxFrisch

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
653
hast du mal versucht, die ersten 8gb einzubauen und danach die nächsten 8gb? wenns zwei mal geht, spinnt dein board wohl leider bei vollbestückung rum. das kommt leider häufig vor.
du könntest auch mal 12gb testen, wäre immerhin mehr als 8 :).
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.122
...und ein einfacher Blick in die QVL deines Boards verrät, dass außer einem Hynix dieser RAM von Kingston: KHX1600C9D3K3/12GX ( 4GB - DDR3 1600 ) der EINZIGE ist, dem auf der QVL ein DualChannel-Betrieb mit 4GB Modulen attestiert wird...
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
28.828
Neues Board kaufen. Das gleiche Problem hatte ich mit meinem Asus Board. 3 Tage, dann wars vorbei mit 16GB. Es wurden nur noch 8GB oder 12GB erkannt. Mit neuem Board laufen jetzt wieder 16GB RAM.
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.001
Wenn du keine Ahnung hast, geht das gar nicht und das ist auch gut so.
Wenn du keine Ahnung hast, und es TROTZDEM versuchst, is die Garantie futsch und Hardware-Schaden wahrscheinlich.
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
War ja klar ein Gigabyte Board. Da sind Bios Fehler mit inbegriffen. Kauf dir ein gutes Asus und leg ein paar € oben drauf und deine Probleme sind verschwunden...

Ansonsten kannst du nur auf ein Bios Update hoffen und das deine Riegel nicht vom Gigabyte und ihren zu hohen Ram Spannungen gebruzelt werden.
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.122
EDIT: Mit 3 Riegeln geht es auch. Dann muss es wohl am Vollbestückungsproblem liegen. Lässt sich das irgendwie beheben?
...und ein einfacher Blick in die QVL deines Boards verrät, dass außer einem Hynix dieser RAM von Kingston: KHX1600C9D3K3/12GX ( 4GB - DDR3 1600 ) der EINZIGE ist, dem auf der QVL ein DualChannel-Betrieb mit 4GB Modulen attestiert wird...
Siehe hier: http://download.gigabyte.eu/FileList/Memory/mb_memory_ga-890gpa-ud3h_v.2.1.pdf


Northbridge Spannung hebst im BIOS an.
 

Murandy

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
15
Nunja Board-Tausch kommt vorerst nicht in Frage.
Ich denke, wenn keiner mehr eine Idee hat wie ich die 16GB zum laufen bekomme. Schick ich die zurück und lasse erstmal weiterhin meine 4GB von Geil drin.
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.122
Wie gesagt, zum dritten Mal, der Kingston RAM ist der einzige, dem von Gigabyte ein fehlerfreier Betrieb mit 4GB Modulen im DualChannel bestätigt wurde. Wenn also die anderen nicht laufen, dann probier den Kingston aus, der hat ja, wie gesagt als einziger, das Go von Gigabyte für DualChannel und 4GB Module bekommen..
 

Cr[0]miX

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
815
Off-Topic:
Wie bekommt man überhaupt 4GB's an RAM voll ausgeretzt, wenn kein komplexes Videorendering Verwendung findet?
Jedenfals, kann man mit mehr RAM keine Mehrleistung für den Ottonormal Desktop einfahren, außer man betreibt ('n) Server oder ebend V-Edits.
Das kann man mit nem Auto vergleichen; es fährt mit mehr Treibstoff nicht schneller. sondern langsamer. Weshalb man meistens auch den NB-Takt erhöhen MUSS.

Gruß
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.788
Hast du mal den RAM mit 1333MHz CL9 probiert?

Das Board hat kaum noch etwas mit den RAMs zu tun, da der Memorycontroller in der CPU integriert ist.
Bedenke, dass ein PhenomII nur bis DDR3 1333MHz spezifiziert ist und mit 1600MHz insbesondere bei Vollbestückung sehr oft zu Problemen mit OC (1600) kommt.

War ja klar ein Gigabyte Board. Da sind Bios Fehler mit inbegriffen. Kauf dir ein gutes Asus und leg ein paar € oben drauf und deine Probleme sind verschwunden...

Ansonsten kannst du nur auf ein Bios Update hoffen und das deine Riegel nicht vom Gigabyte und ihren zu hohen Ram Spannungen gebruzelt werden.
So ein Crap!

Mein Gigabyte Board undervoltet den RAM standardmäßig (1,488V lt. div. Softwaretools).

Gigabyte steht Asus qualitätsmäßig garantiert nicht nach (eher umgekehrt)!;)
 

Murandy

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
15
Hast du mal den RAM mit 1333MHz CL9 probiert?
Der aktuelle von Corsair ist doch ein 1333MHz und CL9er Ram ;)


So, da ich nun nach kurzer Recherche rausgefunden habe, dass es schon fast normal ist, dass die Northbridge Spannung erhöht werden muss bei mehr Ram, will ich es jetzt doch auch mal probieren. Nicht dass ich 16GB Ram nun aufgebe und es funktioniert eigentlich doch.
Im Moment liegt die NB Spannung bei 1.3V. Auf wieviel soll ich diese anheben und wenn ja, welche Garantie erlischt damit?
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.122
Sag mal überliest du hier einige Posts immer einfach so?^^

Natürlich heisst QVL nicht, alles was auf der Liste nicht auftaucht, funzt nicht, aber ein Richtwert ist es schon und was dort als getestet und funzt draufsteht, sollte auch funktionieren...und das sind bei 4GB Modulen halt nur die beschriebenen von Kingston.
 

Murandy

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
15
Nein ich überlese sie nicht ;)
Die Kingston Module stehen aber leider nicht zur Debatte, weil die 1. nicht bei Hardwareversand.de verfügbar sind und ich die 2. nur als 12 GB Kit finde.

Aber bitte zurück zum NB-Spannung erhöhen :)
 

maxFrisch

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
653
ein gut gemeinter rat, lass die finger von der northbridge.

wenn du derzeit 4 hast, wieso müssens dann direkt 16 sein? 8 sind immer noch doppelt soviel...
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.122
1. Du suchst du Specs für die Northbridge deines MoBo's

2. Du schaust nach, in welcher Spanne die Northbridge betrieben werden darf, wie viel sie also auf Dauerlast maximal aushalten kann

3. Du überlegst dir eine sinnvolle "Sicherheitsspanne", also etwas weniger als das Maximum, um auf Nummer sicher zu gehen

4. Du gehst ins BIOS und stellst die neue Spannung ein
 

Murandy

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
15
Naja, weil der RAM im Moment extrem günstig ist und ich nun 16GB hier liegen habe und die sehr sehr gern zum Laufen bekommen würde ;)

Was könnte denn passieren, wenn ich die Spannung einfach um eine Stufe erhöhe?
 
Top