Kopfhörer zum zocken und Musik hören

Sarius87

Banned
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
888
Ich suche einen guten (Sennheiser) Kopfhörer zum zocken und Musik hören (kein Headset) - was gibt's da so ??
 

Orson

Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
2.749
Was gibt es da so,

so einiges, wenn man sich denn bemüht zu suchen und zu recherchieren.

Sound, analytisch oder mehr Richtung Fun, viel Bass, geschlossen, offen, over ear, on ear sind so einige Fragen über die man sich klar sein sollte, von daher evtl. Probehören lokal, bei Freunden ...

Aber da Du Sennheiser erwähnt hast möchte ich anmerken, dass ich seit 2 Wochen mächtig viel Spaß am PC mit dem HD 598 habe, der Sound ist für meinen Geschmack sehr gut, besser geht immer, und vor allen Dingen für meinen Kopf total bequem, auch über Stunden, wie ein gemütlicher Ohrensessel auf dem Kopf.

Da vor einer Woche der Kopfhörerausgang an meinem alten Denon Verstärker kaputt gegangen ist, PC digital raus, Verstärker rein, Sound straight/pure/direct als Einstellung habe ich diese kleine Kiste genommen, die mich schwer beeindruckt von der Leistung und vom unverfälschtem Klang, soweit man denn will.

Der Sennheiser wird, soweit ich recherchieren konnte, immer wieder gerne empfohlen wegen der klaren Ortung beim zocken.

Aber all dies ist Schall und Rauch, da jeder andere Vorlieben hat, und wie gesagt besser oder anders geht immer.

Gruß
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.317
Für sehr gute Ortung:

Beyerdynamic DT 880 Edition
AKG K702
Sennheiser HD 800 (wenn Geld keine Rolle spielt)
 

schnälli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
286
Der HD 598 ist definitiv empfehlenswert und das auch zu einem fairen Preis!
Ab einer gewissen Preisklasse sind die Unterschiede im Sound für "Laien" eh marginal.
Ich war/bin immer sehr zufrieden mit dem PX 360 musst mal schauen ob es den noch irgendwo zu kaufen gibt.

lg
 

Haloman

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.455
Hab den DT880 Edition auch gekauft fürs Zocken und Musik. Kann ich dir so empfehlen. Machst du nichts verkehrt.
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7
Hallo Sarius87,

ich war vor einigen Monaten in einer änlichen Situation. Das Xte Gaming-Blah-Blah Headset kaputt gegangen und zudem haben die alle beim Musikhören nie so richtig gut geklungen. In den letzten Jahren hat sich da leider immer mehr dieser Badewannen-Sound bei sämtlichen Herstellern durchgesetzt: Starke, aber leider unprezise, schwammige Bässe - kaum wahrnehmbarer Mitteltonbereich - schriller, fast klirrender Hochtonbereich - bäh.

Nach viel lesen, herumfragen usw. ist es dann bei mir der auch von "The_Jensie" schon genannte AKG K702 geworden, und ich habe es nicht bereut. Der Kopfhörer wird auch als "Referenz-Studio-Kopfhörer" betitelt, nicht weil Referenz heißen soll, dass er der beste Kopfhörer aller Zeiten ist, sondern weil er alle Klänge extrem linear und unverfälscht so wiedergibt, wie sie aufgenommen und dann abgemischt wurden. Keine übertriebenen Bässe, keine heruntergeschraubten Mitten und keine tinitusfördernden Höhen. Was nicht heißen soll, dass der Kopfhörer keine harten Bässe oder sehr hohe Höhen wiedergeben kann, wenn das Ausgangsmaterial solche hat, aber er verzerrt das Frequenzspektrum halt nicht mutwillig.

Die Ortung von Geräuschen ist absolut spitze und man hört in allen Tonlagen auch wirklich kleine Details heraus.

Wichtig ist lediglich, dass der Kopfhörer eine recht niedrige Impedanz von nur 62 Ohm hat und er damit für SEHR viele OnBoard-Soundchips und selbst viele günstige Soundkarten ungeeignet ist, da diese nicht genug Leistung haben, um Ihn korrekt zu befeuern.

Auf meinem Asus ROG Maximus VIII Hero ist ein Realtek ALC1150 verbaut, von Asus "SupremeFX" genannt, aber mit einem zusätzlichen 2V rms Verstärker und einem "Sonic Sense Amp", der Kopfhörer von 32-600 Ohm erkennt und den Verstärker entsprechend steuert. Damit klingt der AKG wirklich passabel und WEIT besser, als sämtliche Gaming-Headsets, dich in den letzten Jahren ertragen mußte.

Um den AKG aber wirklich zu genießen, würde ich einen externen Kopfhörer-Verstärker empfehlen, damit klingt es nochmals besser.

Der AKG hat einen für mich sehr hohen Tragekomfort und passt sich dank des Kopfbandes aus Leder und der ausgeklügelten Seil-Mechanik beim Aufsetzen automatisch an die Kopfgröße an. Die Ohrmuscheln sind sehr groß und sollten bei jedem bequem über die Ohren passen, ohne auf diese zu drücken. Die Polster sind aus Velours und lassen sich bei Bedarf auch auswechseln. Auch durch das Velours und die Bauart bedingt ist das Klima unter den Ohrmuscheln immer angenehm - ich hatte bisher noch keine Ohr-Sauna.

Die Kopfhörer sind offen designed, was zu einem recht klaren Klang und bei guten Stereoaufnahmen zu einer sehr breiten Bühne führt. Dafür sind sie, wie alle offenen Kopfhörer, evtl. nicht dafür geeignet, in sehr lauter Umgebung genutzt zu werden, da man unter Ihnen dennoch Umgebungsgeräusche gut höhren kann!

Da ich nach einiger Zeit auch beim Zocken nicht mehr auf den Komfort und Klang des AKG verzichten wollte, habe ich mit ein ModMic v4 dazugeholt und kann den AKG nun bei Bedarf auch als sehr nobles Gaming-Headset benutzen :)

Den AKG K702 gibts unter anderem bei dem Internet-Kaufhaus mit dem A.... für ~170 €
 
Zuletzt bearbeitet:

schnälli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
286
Damit machst nichts falsch denke ich. Grade für Shooter sind gute Stereokopfhörer solchen Marketinghypes wie 7.1 immer noch überlegen!
Ich weiß allerdings nicht ob dein Onboard Sound mit dem HD 598 klar kommt.
 

Sarius87

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
888
Der HD 598 ist definitiv empfehlenswert und das auch zu einem fairen Preis!
Ab einer gewissen Preisklasse sind die Unterschiede im Sound für "Laien" eh marginal.
Ich war/bin immer sehr zufrieden mit dem PX 360 musst mal schauen ob es den noch irgendwo zu kaufen gibt.
 

DarthFilewalker

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
962

schnälli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
286
Das ist ja schon fast gruselig! xD
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.476
Sound ist sehr subjektive, am besten einfach probehören gehen mit eigener Lieblingsmusik.

Gesendet von meinem Toaster mit Turbolader.
 

marcelcar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2016
Beiträge
328
Würde dir empfehlen dir ein paar Kopfhörer zu bestellen und einfach mal probe hören.
 

DarthFilewalker

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
962

Knecht_Ruprecht

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.037
[...] AKG K702 [...]Wichtig ist lediglich, dass der Kopfhörer eine recht niedrige Impedanz von nur 62 Ohm hat und er damit für SEHR viele OnBoard-Soundchips und selbst viele günstige Soundkarten ungeeignet ist, da diese nicht genug Leistung haben, um Ihn korrekt zu befeuern.[...]
Das liegt aber nicht an der niedrigen Impedanz, sondern am niedrigen Wirkungsgrad des AKG. Die meisten anderen Kopfhörer mit einer so niedrigen Impedanz haben mit Onboardsound keine Probleme.
 
Top