Langfristige Lösung für Temperaturprobleme (Ryzen 9 5900X)

Marcus Hax0rway

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.919
Hallo zusammen,

ich habe massive Temperaturprobleme mit meinem neuen PC und habe viel nachgedacht, wie ich diese am besten angehen kann.

Erst einmal die wichtigsten Komponenten:

AMD Ryzen 9 5900X mit Noctua NH-D15
AMD Radeon RX 6800 XT (Referenz)
ASUS ROG STRIX X570-E
32 GB G.Skill FlareX 3200 MHz CL14
Samsung 970 Evo Plus M.2 SSD (2x)
Samsung 850 Evo SATA SSD
Samsung 860 Evo SATA SSD
Seasonic Ultra Prime Platinum 1200 Watt
Corsair LL140 Lüfter (5x)
NZXT H710

Vorne habe ich zwei Lüfter verbaut, die Luft ansaugen, oben zwei, die Luft aus dem Gehäuse pusten und hinten einen weiteren Lüfter, der Luft aus dem Gehäuse pustet.

Die GPU ist quasi die Wurzel allen Übels, denn nur wenn ich die GPU-Lüfter beim Spielen voll aufdrehe, bleiben die Temperaturen in einem unkritischen Bereich. Nur sind das dann knapp 3000 RPM, was sehr laut ist. Selbst mit voll aufgedrehten GPU-Lüftern wird meine CPU in Cyberpunk 2077 80 Grad warm, was für meinen Geschmack viel zu viel für so einen potenten Kühler ist. In Prime 95 schießt die CPU sofort auf 90 Grad.

Ich sehe folgende mögliche Lösungen:

1. Grafikkarte durch ein Custom Design mit deutlich potenterer und leiserer Kühlung ersetzen
2. System in neues Mesh-Gehäuse umziehen und AiO für bestmögliche Temperaturen installieren

Eine andere Grafikkarte ist allerdings nicht wirklich eine Option für mich, da man nur sehr schwer an die Karten rankommt.
Außerdem stört mich ohnehin, dass der Noctua NH-D15 so viel Platz im Gehäuse beansprucht. Bleibt also nur Lösung #2.

Jetzt ist die Frage, welche AiO in welchem Mesh-Gehäuse das Optimum bei meiner Hardware wäre. Preis ist nebensächlich. Der PC war zwar schon teuer genug und ehrlich gesagt wollte ich nicht noch mehr ausgeben, aber diese Temperaturprobleme nerven mich extrem und will ich so einfach nicht hinnehmen.

Von AiOs habe ich leider gar keine Ahnung. Ich habe viel Negatives gelesen, aber auch außerordentlich viel Positives über die AiOs von Arctic. Dieses Modell fänd ich da interessant:
https://geizhals.de/arctic-liquid-freezer-ii-420-acfre00092a-a2414623.html

Beim Gehäuse bin ich mir nicht ganz sicher, tendiere jedoch zu diesem:
https://geizhals.de/phanteks-eclipse-p500a-drgb-schwarz-ph-ec500atg-dbk01-a2326800.html

Könnte man das so machen oder wäre diese Kombination auch nicht optimal?
Wichtig ist mir, dass ich eine perfekt abgestimmte Kombination aus Gehäuse und AiO für möglichst optimalen Airflow und Temperaturen bei geringer Lautstärke habe. Ich habe nämlich keinen Bock, nach dem Projekt in absehbarer Zeit noch was an der Kühlung zu ändern. Gehäuselüfter hätte ich noch genug da.

Ich habe keinerlei Erfahrung mit AiOs, weshalb der Einbau am besten nicht allzu schwierig sein sollte.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.


Gruß

Marcus Hax0rway
 

madmax2010

Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
7.783
80 Grad in Cyberpunk sind super.
90 Grad sind auch OKish, allerdings lastet prime95 die CPU auf eine Art aus, die du niemals in realistischen Lastszenarien erreichen wirst.
Mit einer wasserkühlung wird das auch nicht besser

Was die GPU angeht: Schau dir mal den Großen Kühler von Arctic an - der sollte bei dir was bringen und ist schön leise

Lass die vorderen lüfter was schneller laufen und probier mal nur 2 Lüfter oben zum raus blasen
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
17.278
90° mit einem Noctua NH-D15 halte ich für nicht möglich.
Ist der korrekt montiert?

Im NZXT H710 sind vorne drei 120er Lüfter und hinten ein 140er. Das sollte im Normalfall reichen.
 

Meleager

Lt. Commander
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1.520

Northstar2710

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
887
wenn du bei Prime95 schon Probleme hast ohne das die GPU läuft, ist sie nicht das Problem. Vieleicht montierst du den Kühler nochmal und denn testest das Nochmal. Wie sieht die Temperatur mit offenem gehäuse aus?
 

DeadMan666

Ensign
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
203
Also am NH-D15 kann es eigentlich nicht liegen, der muss mit 800 - 1000 RPM schon eine ausreichende Leistung bringen. Die korrekte Montage wäre zunächst du Hinterfragen, Anpressdruck, Menge an Wärmeleitpaste etc.

Und zusätzlich solltest du erstmal noch einen simplen Test machen, kannst du bei deinem Gehäuse die Deckel abnehmen? Die Temperaturen bei offenen Deckel wären schon mal interessant als Richtlinie um zu bewerten wie überhaupt das Potential ist bei neuem Gehäuse.
Wenn der Deckel nicht einfach abzubauen ist kannst du auch mal ein Seitenteil abnehmen für einen Test, das liefert eine ähnliche Aussage.

Diese beiden Artikel kann ich wärmstens empfehlen um etwas über Gehäuse, AIO und Airflow zu lernen. Ich habe selbst einige Settings der Hardware Helden nachgetestet und deren Ergebnisse sind sehr akkurat:

https://hardware-helden.de/fractal-define-7-airflow-guide-das-optimale-lueftersetup/

https://hardware-helden.de/aio-wasserkuehlung-optimal-platzieren/


P.S. generell nur um deine Erwartungen in etwa in die richtige Richtung zu lenken. Ein optimiertes Gehäuse mit perfektem Airflow bringt sicher Optimierungspotential zu deinem aktuellen Status. Aber in Summe sprechen wir da um einem Bereich von 5°C bis 7°C, viel mehr Verbesserung wird nicht drin sein.
 

poly123

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
969
AiO ist verschwendetes Geld - die GPU lärmt / heizt ja weiterhin. Ganz ehrlich? direkt über einen Custom-Loop nachdenken, insbesondere weil die HW uptodate ist (wegen Nutzen).
 

feidl74

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.864
warum begrenzt du daspowerlimit deiner gpu nicht? mit weniger strom, wirds auch klühler und du verlierst, laut CB tests, nur maginal an leistung. gilt glaube ich auch für nvidia karten

btw ist die luftfördermenge deiner corsair nicht grad der knaller. vorallem die einsaugenden lüfter werden wohl nicht genug frischluft rein pusten bei nur 51CFM. du hast zwar vorne 2x140mm ansaugend installiert, doch geht davon schon weniger frischluft in den "heißen" bereich, da du ja eine netzteilabdeckung installiert hast. ausser optisch, bringt so eine abdeckung nichts.
Ergänzung ()

@DeadMan666

die aussage:"Die Idee den Hecklüfter zu drehen und somit Frischluft zu Radiator zu bringen sollte man sofort verwerfen. Diese Maßnahme führt zu einem deutlichen Temperaturanstieg auf beiden Komponenten!"
aus deinem gelinkten guide zwecks wasserkühlung optimal plazieren, kann ich nicht bestätigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blublah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.854
80 Grad ist kein Problem, Cyberpunk ist recht cpu lastig.
Ist schon ein fps lock drin? Das würde die Wärme von gpu + cpu reduzieren.

80 hört sich hoch an ist aber unkritisch. Mein arbeislaptop geht oft bis 100 rauf und wird seit 2 jahren 8 std am tag genutzt.

Custom braucht man nicht wirklich. Hab von arctic 360 auf custom 480 radiator umgestellt und das hat 5 grad bei 250w cpu verbrauch des 5950er gebracht
 

Baal Netbeck

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.178
Die Zen2 und Zen3 CPUs werfen schon extrem schnell hohe Temperaturen aus....aber vor allem im Teillastbereich sieht das schlimm aus, weil dann bis zu 1,5V auf einzelne belastete Kerne prasseln....allcore wie Prime sollte bei weniger Spannung laufen und dann gemäßigter reagieren.

Also ich muss sagen....ich hab jetzt seit ein paar Tagen einen 3950X bei mi und der ist auch mit Wasserkühlung ziemlich heiß.

Ich könnte auf ein allcore OC gehen....dann springen die Spannungen nie so hoch, aber man verliert natürlich auch Boost im Teillastbereich.
 

feidl74

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.864

Marcus Hax0rway

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.919
Was die GPU angeht: Schau dir mal den Großen Kühler von Arctic an - der sollte bei dir was bringen und ist schön leise

Lass die vorderen lüfter was schneller laufen und probier mal nur 2 Lüfter oben zum raus blasen
Danke für die Tipps, das mit den Lüftern werde ich mal testen und den Arctic-Kühler schaue ich mir an.

90° mit einem Noctua NH-D15 halte ich für nicht möglich.
Ist der korrekt montiert?

Im NZXT H710 sind vorne drei 120er Lüfter und hinten ein 140er. Das sollte im Normalfall reichen.
Kann natürlich sein, dass der nicht richtig montiert ist. Jedoch trägt die GPU einen nicht unerheblichen Teil zu der Hitze im Gehäuse bei. In Watch Dogs Legion machen verschiedene Drehzahlen bei den GPU-Lüftern bis zu 10 Grad bei der CPU aus. Also irgendwie staut sich die Hitze im Gehäuse oder es kommt zu wenig frische Luft rein.

Ist das wirklich sofort sofort oder eher ansteigend?

Beim ersteren Fall ist der Kühler falsch montiert/hat keinen richtigen Kontakt zum Prozessor.
CPU springt innerhalb von ca. 5 Sekunden auf 90 Grad bei 6 ausgelasteten Threads. Dauert länger, je mehr Threads ich auslaste.

wenn du bei Prime95 schon Probleme hast ohne das die GPU läuft, ist sie nicht das Problem. Vieleicht montierst du den Kühler nochmal und denn testest das Nochmal. Wie sieht die Temperatur mit offenem gehäuse aus?
Das Ding ist, dass die GPU einen nicht unerheblichen Teil zu den generell recht hohen Temperaturen im Gehäuse beim Spielen beiträgt.

80 Grad ist kein Problem, Cyberpunk ist recht cpu lastig.
Ist schon ein fps lock drin? Das würde die Wärme von gpu + cpu reduzieren.

80 hört sich hoch an ist aber unkritisch. Mein arbeislaptop geht oft bis 100 rauf und wird seit 2 jahren 8 std am tag genutzt.

Custom braucht man nicht wirklich. Hab von arctic 360 auf custom 480 radiator umgestellt und das hat 5 grad bei 250w cpu verbrauch des 5950er gebracht
80 Grad erreiche ich auch nur, wenn ich die GPU-Lüfter voll aufdrehe. Sonst steigt die Temperatur im ganzen Gehäuse noch weiter an. Stutzig macht mich, dass ein Kollege mit fast identischem System in Cyberpunk nur auf 65 Grad kommt. Er hat vorne allerdings drei 120er Corsair verbaut und eine RTX 3080 von Gigabyte.
 

Northstar2710

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
887
hast du irgendetwas übertaktet? Oder läuft alles Stock, CPU auf Auto im bios, und im Adrenalien treiber Leistungtuning auf 0%
 

Blublah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.854
Also wenn das hauptproblem die warme luft im gehäuse ist, dann sollte man versuchen das zu verbessern. Vllt mal messen. Auch ein foto vom aktuellen aufbau fände ich interessant.
 

Northstar2710

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
887
wie ist die Temperatur im Offenen gehäuse!!!!
Ansonsten gibt es ja noch den eco modus des Ryzen, enrgiesparplan balanced,Silent bios von der Gpu, Spannungs offset - für die cpu .....u.s.w.

Foto wäre schön, auch ein screenshot wäre noch hilfreich
 

Marcus Hax0rway

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.919
Energiesparplan steht auf Balanced, Silent BIOS hat die Grafikkarte nicht, CPU ist komplett auf default.

Gehäuse auf oder zu macht nahezu keinen Unterschied.

Was mir aber aufgefallen ist, dass der CPU-Kühler kaum warm wird.
 

DeadMan666

Ensign
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
203
Also wenn Gehäuse auf / zu keinen Unterschied macht dann liegt es sehr sicher an der Montage des Kühlers. Das musst du Dir noch mal genauer anschauen.
 

OverTuneD

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
104
Mit dem Noctua hast du schon einen sehr guten Kühler, eine AIO wird dir da nicht viel bringen.

Ich habe selbst einen 5900X mit dem Noctua und eine RTX3080, die Temperaturen kenne ich. Nach dem Einbau der 3080 hab ich direkt drei Lüfter am Deckel nachgerüstet. Hat was gebracht, aber die CPU hatte es trotzdem mollig warm. Daher hab ich die GPU auf 0,9V undervolted was zwar 100mhz kostet aber gute 10 Grad bringt. Denn 5900X hab ich jetzt auch etwas gebremst. PBO ist enabled und per MSI Dragon Center hab ich den VCore auf 1,275V begrenzt.

In Kombination gibt das in CB2077 Temperaturen von knapp 70 Grad GPU und 70-75 Grad CPU, bei guten Lüftergeschwindigkeiten um die 30-40%.

Bei meinem Bruder mit gleicher Hardware allerdings der Arctic Freezer II 360 AIO sind die Temperaturen ohne Undervolting auf GPU und CPU auch nicht anders als mit dem Noctua.
 

Marcus Hax0rway

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.919
Okay, ihr habt mir das mit der AiO erfolgreich ausgeredet. :D

Dann werde ich die Tage mal prüfen, ob der CPU-Kühler korrekt befestigt ist. Eventuell werde ich auch meine Gehäuselüfter austauschen und unter Umständen vorne drei 120er anstelle von zwei 140ern montieren.

Gibt es beim Ryzen eine besonders effektive Wärmeleitpasten-Technik oder einfach wie immer erbsengroßen Klecks in die Mitte?
 
Top