Laptop ähnlich wie Toshiba Satellite L200(Thinkpad?)

zefix

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
26
Ich hatte vor langer Zeit, c.a. 2007, einen Toshiba Satellite L300 (im Titel steht es versehentlich falsch) Laptop für rund 500€ im Laden gekauft der bis vor kurzem noch super funktionierte aber mitlerweile wird der Bildschirm oft schwarz und ich brauche etwas neues als zusätzlichen Arbeitslaptop zum Desktop PC, vorallem um z.b. Dinge wie Onlinebanking etwas getrennt von dem Alltagskram zu haben.

Der Toshiba Satellite war günstig aber für damalige Verhältnise ganz gut von der Ausstattung, vorallem die Tastatur (scheint eine mechanische oder halbmechanische zu sein) mit den tiefdrückenden Tasten gefällt mir sehr gut, bei den heutigen Laptops kann ich leider nichts vergleichbares finden, nur diese Gaming Laptops für mehr als 1000€ und die Thinkpads scheinen ähnlich gute Tastaturen zu haben. Vom Gehäuse her war der Satellite zwar aus Plastik aber sehr stabil, hab mich schon gewundert wie das Teil bis heute nach fast 15 Jahren noch recht neuwertig aussehen kann obwohl ich ihn öfter in der Schule u.ä. dabei hatte. Akku ist auch austauschbar, eigentlich ein super Teil im Nachhinein betrachtet wenn ich es mit dem Vergleiche was man sonst teilweise für das gleiche Geld angedreht bekommt.

Würde es sich da lohnen ein gebrauchtes Thinkpad in Betracht zu ziehen? Die wurden mir schon öfter ans Herz gelegt. Wenn die Verarbeitung da noch hochwertiger ist müsste ein Modell von 2014 dann ja sehr gut sein für den Preis aber irgendwie würde ich mich mit einem neuen Laptop besser fühlen wegen der Garantie und allgemeinen Sicherheit das man dann nicht genau im Blickfeld nen unschönen Kratzer hat o.ä.

Ein neues Thinkpad E15 kostet 659€ was preislich noch im Rahmen wäre wenn die Qualität entsprechend gut ist aber von den Daten her scheint es nicht mit den günstiger verfügbaren Modellen mithalten zu können:


Intel Core i3-10110U Processor ( 2,10GHz 4MB )
Windows 10 Home 64
39,6 cm (15,6")"FHD IPS AntiGlare LED Backlight Narrow Bezel 1.920 x 1.080
8.0GB DDR4-2666 DDR4 SODIMM 2666MHz
256GB SSD PCIe NVMe
Intel UHD-Grafik
Kamera
720p-HD-Kamera mit Kameraabdeckung und Doppelmikrofon
Tastatur
Backlit 6-row with Ultranav German
WLAN
Intel Wi-Fi 6 AX201 (2x2) WLAN und Bluetooth 5.0, M.2-PCIe



Wäre es problemlos möglich den Arbeitsspeicher auf 16gb aufzurüsten? Ist der i3 Prozessor überhaupt noch zeitgemäß und kompatibel zu Erweiterungen? Ein neuer Laptop mit einem Ryzen 5 oder Intel I5, 16gb Ram und 256gb SSD würde ja so c.a. 400€ kosten wenn man ein bisschen sucht, beim Thinkpad würde ich 250€ mehr drauflegen und müsste dann erst noch den Arbeitsspeicher erweitern und mir eine externe SSD oder zusätzliche interne falls sie erweiterbar ist, besorgen (bei Bedarf, soll ja nur ein Arbeitslaptop sein aber ein paar Tabs und Daten kommen da trotzdem zusammen schätz ich mal)

Die Beschreibung der Verarbeitungsqualität mit Aluminum und Magnesium, der Aussage das es auch stärksten Temperaturen und sogar Wasserspritzern standhält ist schon überzeugend irgendwie, auch der geringe Preisverfall lässt so ein ganz neues Thinkpad (eventuell auch ein teureres wenn es sich denn lohnt, finanziell wäre es drin aber nur wenn es eben halbwegs Sinn ergibt solange das Geld noch was wert ist) ziemlich positiv erscheinen, wenn ich mir allerdings vorstelle das dieser Toshiba Satellite aus dem Jahr 2007 war, nur 500€ gekostet hat und bis heute perfekt von der Verarbeitung und Qualität her war müsste das heutzutage doch irgendwie günstiger gehen denk ich mir.

Was würdet ihr empfehlen, lieber ein teueres Thinkpad das man ne lange Zeit hat und eventuell auch mal wieder verkaufen kann oder ein günstiger Laptop aus irgendeinem Angebot (z.b. Ideapad) wie oben beschrieben? Es geht wie gesagt vorallem um einen simplen Arbeitslaptop für Onlinebanking, Dokumente ansehen, eventuell irgendwas mit Bitcoin usw. um das ganze vom Haupt-Desktop getrennt zu haben, für eine hochwertige Verarbeitung und Qualität wäre ich aber bereit auch mehr hinzulegen.



1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?

In erster Linie stationär aber eventuell würde ich öfter mal die Lage im Haus wechseln und für die Zukunft wäre es praktisch auch etwas zu haben das man mal schnell mitnehmen kann.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

Keine Spiele, eventuell mal ein paar alte wie Command & Conquer aber ist nicht nötig

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?

Eventuell ein bisschen Musikschnitt von Mikrofronaufnahmen mit Audacity und Videobearbeitung für kleinere Youtube Videos oder Podcasts u.ä,., dafür hol ich mir aber wahrscheinlich eh einen stationären PC mit besserer Leistung für weniger Geld, muss daher nicht darauf ausgelegt sein.

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?

Sollten schon 15 Zoll sein außer es ist problemlos möglich einen weiteren Bildschirm an einen 14 Zoller anzuschließen, bin mir aber irgendwie nicht sicher ob ich mit einem zu kleinen Bildschirm Freude hätte, wenn ich mich zum Test vor den alten 15 Zoll Toshiba setze wirkt das schon sehr klein irgendwie im Vergleich zum normalen Desktop Bildschirm.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?

Weniger wichtig, es wäre aber gut wenn der Akku austauschbar ist.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?

Win10, am liebsten wär mir Win7 aber dafür gibts ja keine Updates mehr.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?

Design ist relativ egal, muss nicht besonders dünn oder leicht sein aber ein Aluminiumgehäuse o.ä wäre schon toll solange es halbwegs im Verhältnis zur Preis/Leistung steht. So wie die Thinkpads von den Bildern her aussehen sind die aber schon extrem attraktiv bzw. entspricht das Design genau meinen Vorstellungen bei nem Laptop.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
SSD Festplatte, ansonsten nur das was man so im Alltag bei nem Arbeitslaptop brauchen kann, bei Bedarf würde ich es mir erweitern oder externe Sachen kaufen.


7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

300-800€, hypothetisch auch mehr (wenn es gute Argumente dafür gibt), am liebsten neu, eventuell gebraucht


Danke schonmal für Tipps und Empfehlungen
 
Zuletzt bearbeitet:

species_0001

Ruhe bewahren!
Moderator
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.260
Dein schwarz werdender Bildschirm könnte ein angebrochenes Displaykabel sein, sowas ließe sich theoretisch relativ günstig tauschen, wenn dir danach wäre.

Ja, wenn Windows, dann ist Win 10 ist Pflicht.

extern klippbare Akkus gibt es so gut wie nicht mehr, die sind alle intern. sie lassen sich tauschen, aber nur nach Öffnen des Gehäuses.

man nehme
https://geizhals.de/lenovo-thinkpad-e15-g2-amd-v26303.html
und sei glücklich. ;)
Damit ist sowohl die CPU als auch die GPU Leistung höher als bei Intel. Da freut sich auch das ein oder andere Spiel drüber.
 
Zuletzt bearbeitet:

BieneMafia

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
746
Es gibt einige Hersteller mit guten Modellen im Business Segment, die mehr aushalten. Da muss es nicht unbedingt ein ThinkPad (obwohl mir die Teile gefallen und ich mit meinen alten T420 (dickste Ausführung) (150€ - Ebay Kleinanzeiegn) noch immer sehr viel Spaß habe) sein.

Bei Anwendungen wie Internet, Office und vielen mehr, reicht ein Core i3-10110U Processor . Besonders da auch dieser 2 Kern 4 Threads, aktuell ist.

In allen was du machst / wünscht, das kann ich noch mit meinen alten T420 machen. Und in meinen ist ein 2Kern /4 Threads Intel Sandy Bridge aus dem Jahr 2011 drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Necrosly

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
438
Naja die letzten Thinkpads mit guter Tastatur sind aber sicherlich nicht die 2014er Modelle.
 
Top