Laptop für die Uni (bis zu 800€)

Graphenschar

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Hallo an alle,

ich bin neu hier und habe mich angemeldet, um mir eine kleine Beratung einzuholen. Hoffe es ist okay, wenn ich so mit der Türe ins Haus falle :) Falls ja, würde ich gerne direkt anfangen:


1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?

Microsoft Office und PowerPoint. Hauptsächlich wird Word verwendet, ein wenig Tabellenkalkulation sollte jedoch auch möglich sein (bzw. sollte man schon mit allen Programmen von MC Office gut und flüssig arbeiten können). Natürlich sollte man nebenbei auch Filme / Videos schauen oder Musik abspielen können (also es sollte Multimediafähig sein). Hier sei gesagt, dass ich einen sehr guten Desktop-PC für Zuhause besitze. Das Laptop wird also zu über 90% nur in der Universität eingesetzt.

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?

Wie sich aus dem bereits oben Geschriebenen ergibt, sollte das Laptop primär mobil genutzt werden. Convertible kann, muss aber nicht.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

Keine Spiele.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?

Keine Bearbeitung, höchstens Wiedergabe.

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?

Touchscreen kann, muss aber nicht. Display sollte Full HD sein. 15-16 Zoll wären ideal.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?

Hmm, man sollte über den Tag kommen (Auflademöglichkeiten wären allerdings vorhanden).

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?

Windows 10, keine Lizenz (auch nicht über die Uni)

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?

Nicht wirklich. Ideal wäre schwarz, eher dunklere Farbtöne.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?

Nummernblock und SD-Kartenleser wären toll, auf jeden Fall muss ein HDMI-Anschluss gegeben sein.

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

Bis zu 800€ neu.


Ich habe bereits ein Modell im Auge (https://www.saturn.de/de/product/_acer-aspire-5-a515-52g-722v-2528891.html). Was sagt ihr hierzu? Habt ihr Alternativen? Ich denke, ein anderer (günstigerer) würde für meine Anwendungszwecke genügen, oder? Würde ich viel damit falsch machen?

Vielen Dank im Voraus!
 

ManPon

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.084
Zuletzt bearbeitet:

der_guru

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
619
In Anwendungen ist der AMD Stärker.

mfg
 

Graphenschar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Danke. Laut Angaben soll der Akku des ThinkPads besser sein, wie erweist sich das denn an die Praxis (an die, die eines besitzen)?
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.088

Graphenschar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Hätte wohl im Internet bestellt oder eben einen solch großen Laden aufgesucht (die es leider eben nicht führen). Aber gut, dann schaue ich mich wohl mal auch in kleineren Läden um.

Ihr würdet mir also alle eher zum ThinkPad als zum Acer raten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Graphenschar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Ok. Habe mal etwas gegooglet und tatsächlich gibt es einen Händler im näheren Umkreis, der exakt dieses Modell vertreibt. Werde ich mir anschauen.

Gäbe es eventuell sonst noch Meinungen oder Vorschläge?
 

Graphenschar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Danke für eure Antworten.

Ich bin mal die 3 Tests durchgegangen (zum ThinkPad und den beiden ProBooks) und kam zu folgendem Schluss: Das HP ProBook 455R G6 ist zwar günstiger, technisch jedoch schwächer (vermutlich aber noch immer absolut ausreichend für meine Bedürfnisse). Zwischen dem ThinkPad und dem HP ProBook 450 G6 war ich mir erst etwas unsicher, kam aber zu der Annahme, dass das ThinkPad eher meinen Ansprüchen entsprechen müsste. 1., weil hier bereits geschrieben wurde, dass der AMD in Anwendungen stärker sei (und das ProBook denselben Prozessor wie der von verlinkte Acer besitzt), 2. weil die CPU beim ProBook laut Test gedrosselt sein soll, während dies beim ThinkPad die GPU betrifft und ich davon ausgehe (belehrt mich bitte eines Besseren, sollte ich falsch liegen), dass die CPU für meine Anwendungsfelder wichtiger als die GPU ist.

Stimmt das soweit? Falls ja, sollte ich mich also zwischen dem ThinkPad (mit gegebenem Budget möglichst maximale Leistung ausschöpfen) und dem günstigeren ProBook 455R G6 (sparen und dennoch genügend Leistung haben) entscheiden.


Nochmal zum Campuspoint: Die Seite kenne ich bereits, trotzdem danke, dass du sie mir vorgeschlagen hast. Habe dort auch schon ein / zwei Wochen gestöbert, bei bestimmten Angeboten aber immer mit Blick auf die 512 GB kleine Festplatte verworfen (am Anfang der Suche wollte ich noch 1 TB. Also Betriebssystem auf einer kleinen SSD und den Rest auf einer größeren HDD. Mittlerweile habe ich mir aber bewusst gemacht, dass 512 GB für meine Anwendungsfelder absolut ausreichend sind, zumal ich am Rechner noch über 1,5 TB ungenutzten Speicher und eine 1 TB große, bisher ungenutzte Cloud habe). Könnte also dieses Mal mit neuer Einstellung stöbern.
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.088
ja, Einschätzung stimmt.

campuspoint ist nur einer von vielen Shops die Lenovo Campus Modelle anbieten. Kannst dort bestellen, oder bei diversen anderen Shops - mal nach Lenovo Campus googlen. ;)

wenn du die 512GB SSD Variante nimmst, kannst du später jederzeit eine weitere 2,5" Sata HDD oder weitere 2,5" Sata SSD einbauen. Der ein oder andere Onlineshop bietet auch bei Bestellung an, gleich noch RAM und SSD/HDD zu ändern.
 

Graphenschar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Okay, danke :). Ich schaue es mir erstmal in Wirklichkeit an und entscheide dann, wie ich die Tastatur bzw. die Griffigkeit im Ganzen bewerte (Vorteil ist ja, dass die ThinkPads äußerlich unabhängig von den Spezifikationen gleich sind, sofern es auch ein 15 Zoller ist).
 

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.069
Wie meinst du das genau? Die beiden Probooks - also 450 G6 und 455R Gx sind vom Gehäuse her baugleich, 15 ThinkPad sind sehr unterschiedlich zwischen E, L, T oder X Serie.
 

Graphenschar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Natürlich bezog ich mich auf die ThinkPads der E-Reihe (wobei ich davon ausgegangen bin, dass es keinen nennenswerten Unterschied zwischen z.B. E 590, E 490 oder E 595 gibt).
 

Graphenschar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Weiß ich bereits (steht auch auf der Seite), aber danke, dass du mich darauf hinweisen wolltest. Habe am PC eine beleuchtete Tastatur, da ich es mir theoretisch recht praktisch vorstellte. In der Praxis ist dann doch das Licht an und die Tastaturbeleuchtung aus.
 

Graphenschar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
12
Hatte die Möglichkeit, mir ein Thinkpad E495 bei einem Kommilitonen anzusehen und auch etwas mit der Tastatur zu tippen. Finde, dass das Gehäuse einen sehr guten Eindruck gemacht (und mich überrascht) hat. Habe bisher nur Desktop-PCs gehabt und ging davon aus, dass Laptops grundsätzlich eine eher billigere Ausstrahlung usw. haben. Überrascht hat mich vor allem, dass der Trackpoint beim Tippen nicht stört (was die Tastatur zumindest optisch erst einmal erahnen lässt). Bin mit dem Äußeren und der Haptik also absolut zufrieden.
Also wäre das Thinkpad an dieser Stelle die beste Wahl für mich?
 
Top