Laufwerksblende für Yamaha F1

HirnFeTzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
690
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer schwarzen Laufwerksblende für meinen Yamaha CRW-F1E
Brenner.

31V7FB222GL._SL500_AA240_.jpg


Da ich eigentlich nicht großartig lackieren will, such ich eine neue. Zumal diese eh nicht so teuer sind.
Bin bis jetzt bei Caseking gelandet. Aber die passen auch nicht so richtig.
Könnt ihr mir noch einen Tipp geben wo es welche gibt?
Selber lackieren wäre dann die Notlösung die auch machen würde :(

ThX
 
Die Blenden sind leider meist laufwerksspezifisch, daher wäre wohl lackieren das einfachste. Aber einen interessanten Brenner hast du da noch, das erste Laufwerk der Welt mit Labelflash - doch leider hat Yamaha scheinbar nicht mitbekommen, dass man CDs auf der Unterseite normalerweise mit Daten und nicht mit Bildern beschreibt ;)
 
na und? Es ist sogar bis heute das einzige lw das LF bei cdr kann. netter gimmick.
das lw ist aber v.a. eines, nämlich ein überragendes lesegerät, das jedes aktuelle lw in der pfeife raucht.

ne original schwarze blende wird schwer zu kriegen sein, vielleicht mal bei ebay nach nem defekten f1 mit schwarzer blende gucken!
 
Die Yamaha-Laufwerke waren zweifelsfrei gut, aber wenn es Yamaha geschickter angestellt hätte, dann würden sie wohl heute noch gewinnbringend optische Laufwerke produzieren - oder zumindest einiges an Lizenzgebühren kassieren. Der Ansatz mit der Beschriftung war wirklich gut - ich verwende heute fast ausschließlich LightScribe Rohlinge - aber Yamaha ist mit der Technik zwei mal gescheitert: beim ersten Mal haben sie ganz einfach die falsche Seite beschrieben und beim zweiten Mal war LightScribe halt vor LabelFlash da.
 
yamaha hat den verkauf opt. lw eingestellt - das lag aber keineswegs an disct@oo sondern einfach daran, dass der f1 so teuer war wie ein plex premium, dabei aber deutlich langsamer spezifiziert, klappriger verarbeitet, keine plextools ähnliche software und beim brennen nem plex premium hoffnungslos unterlegen ist.
du benutzt LS!? mann, du tust mir leid, mein canon drucker macht in 2 min herrliche farbige bedruckte discs, da brauchst du mit LS ne halbe stunde fü nen zweifarbiges cover.
btw. LF sieht wesentlich besser aus als LS!

p.s.: da dvd ja oft nicht voll beschrieben werden bleibt noch platzt fürn disct@oo!
 
Bei Ebay hab ich schon geschaut aber auch nix gefunden.


p.s.: da dvd ja oft nicht voll beschrieben werden bleibt noch platzt fürn disct@oo!
Ist leider nur ein CD Brenner, zumindest bin ich bis jetzt noch nicht auf die Idee gekommen bei einer DVD so ein Disk@Tatoo zu machen.

Im großen und ganzen ist es ein Super CD-Brenner, sonst hätt ich den schon lange rausgehauen.


War der wirklich so teuer? Muss ich doch glatt mal die Rechnung suchen :D
 
Zitat von Shadow200:
du benutzt LS!? mann, du tust mir leid, mein canon drucker macht in 2 min herrliche farbige bedruckte discs, da brauchst du mit LS ne halbe stunde fü nen zweifarbiges cover.
Es sind schon ein paar Graustufen mehr als nur zwei Farben ;)

Von der Bedruckzeit her dauert es wirklich sehr lange, aber das Ergebnis ist einigermaßen brauchbar. Es stimmt schon, dass bedruckbare Taiyo Yuden Rohlinge und ein Canon-Drucker vielleicht die bessere Wahl wären, aber mein aktueller Epson-Drucker kann keine CDs bedrucken und mein nächster Drucker wird ein Farblaser und ich denke mal das von der CD und vom Drucker nicht viel übrig bleibt, wenn ich die CD durch den Farblaser lasse ;)
 
der F1 war ein top gerät, und seine leseeigenschaften waren einsame spitze, das stimmt schon.
aber er war auch einsame spitze im preis^^ (hab damals, glaub ende 2002 noch ~130€ bezahlt, oder wars ende 2001 und 130DM? uff.. ist verdammt lange her)

Ich würd echt bei eBay oder so nach nem defekten F1 mit schwarzer blende schauen.


btw. er war nicht klapprig verbaut, im gegenteil, hatte weder davor noch danach einen so solide und im detail robustes laufwerk.
 
Zurück
Top