Lautsprecher: Hifi, PC-Speaker oder Nahmonitore?

Was für Lautsprecher für den PC?

  • PC-Speaker ("fertige Lösung zum anstöpseln")

    Stimmen: 10 22,2%
  • Hifi (Verstärker und passive Boxen)

    Stimmen: 27 60,0%
  • Aktive Nahmonitore an Audiointerface

    Stimmen: 8 17,8%

  • Teilnehmer
    45

Carter2000

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
15
Hallo,

bin leider verzweifelt, was den Kauf von Lautsprechern für meinen PC angeht. Der Raum ist ca. 15qm groß, und bin ganz oben im Mehrfamilienhaus und möchte ungern, dass der Bass Dinge vibriert bei mir oder den Nachbarn.

Ich fände es toll, wenn ich es irgendwie technisch regeln könnte, dass ich einen Subwoofer AN und AUS schalten könnte, je nach Bedarf, unabhängig von den Hauptlautsprechern!

Folgende Systeme kämen evtl. in Frage:

B&W MM-1
, 500€ 2.0

Focal XS, 450€ 2.1 (hat auch noch eine Ipod Dockingstation)

Edifier S530D und S730D finde ich auch interessant, solange der Bass regelbar ist, dass er bei mir im Zimmer bleibt.

Monitore:
ADAM A3X, ein Interface (keine Ahnung welches und ein Subwoofer)

Hifi:
Nubert Nubox 311, wie hier getestet, wobei ich noch nicht weiß, wohin mit dem Receiver auf dem Schreibtisch.

Weiß jemand, ob es schlecht ist, wenn der Subwoofer in einen Schreibtischunterschrank auf Rollen kommt, wegen den Vibrationen???

Einen anderen Platz werde ich nicht haben, in diesem Fall müsste ich dann auf ein reines 2.0 System setzen! Habe nur begrenzt Platz, und auf meinem Schreibtisch soll kein Riesensubwoofer drauf.

Vielen Dank für jede Hilfe!!!

Im Hififorum hat mir leider nur eine Person geantwortet, hoffentlich bekomme ich hier etwas mehr Hilfe! :) ;)

Viele Grüße, carter
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Am einfachsten wäre eine fertige Lösung, hier würde ich dir zum Edifier S730 raten.

Wenn du ein wenig "mehr" möchtest, rate ich dir zu einem Paar Nubert Nubox 381 in Verbindung mit einem ABL, damit kommen die Boxen sehr tief runter und du sparst dir einen Sub. Dazu einen guten Verstärker wie den Yamaha RX 797. Der Bass lässt sich auch nochmal gut über das ABL regeln.

Letzteres würde ich bevorzugen, hängt aber natürlich auch ganz von Preis ab.

Auch beachten solltest du, dass du die Boxen einigermaßen sinnvoll aufstellen könntest, d.h., etwas von den Wänden weg.

Einen Vorteil von Nahfedmonitoren sehe ich jetzt nicht, da du kein Studio betreibst, sind die eher unnötig. Hifi-Boxen sind für deine Zwecke sicher dienlicher, sofern eine gute Aufstellung eben möglich ist.

:)
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.427
Ich schwanke zwischen den Nuberts mit HiFi AMP und dem Focal System, kommt jetzt auch ein wenig auf dein Hörverhalten an, das Focal klingt mit Sicherheit bombig in kurzer Entfernung - wird aber der Sound im ganzen Zimmer gewünscht Nubert+AMP+Soundkarte.

Keinen Platz unter dem Monitor für einen AMP?
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Ich stehe dem Focal-System recht skeptisch gegenüber. Bombig trifft den Klang sicherlich sehr gut, aber ob das eben gewünscht ist, muss jeder selber wissen.

Ich gehe stark davon aus, dass das System alles andere als neutral abgestimmt ist und durch 'Sounding' versucht, 'gut' zu klingen. Auch schaffen es die Franzosen wohl nicht, die Gesetzte der Physik außer Kraft zu setzen, und können so wohl einfach nicht mit den großen 'Brocken' der schwäbischen Nubert-Konkurenz mithalten. Jedenfalls nicht beim neutralen Klang. ;)

Dafür ist das Design recht nett, es dürfte aufstellungsunkritisch sein und einen externen Amp braucht man auch nicht.
 

Carter2000

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
15
Hi,

erstmal danke! ;-)

Also, auf keinen Fall Kopfhörer! Hab schon einen Sennheiser, der mir reicht!
Also den Verstärker werd ich schon irgendwo unterkriegen.

Hmm, das mit dem ABL hab ich noch nie gehört! Klingt sehr interessant! Und woher weiß ich, mit welchen AMP die klappen? Auf der anderen Seite kann ich doch einen AMP mit SUB out nehmen, und den Sub an und aus machen, wenn ich ihn brauche?!

Nubox 381, ist das schon eine Regalbox? Hab über meinen Tisch einen Regal, soll der da reingestellt werden? Sonst wäre mein Schreibtisch voll, was gar nicht geht!

PS: könnte wohl AMP mit den 381ern komplett ziemlich oben aufs Regal stellen!
Ich bin irgendwie auch Opfer des B&W Marketings, denke immer, mit den MM-1 verpasse ich die Krone der Hifi-Schöpfung, aber dann kommt wieder das Argument der Physik...und hierfür 500€??? :rolleyes:
 

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Wenn ich dir etwas im Guten sagen darf: Vergiss B&W, B&O, ... . Die bieten für ein 10faches des Preises die selbe Leistung wie zb eine NuBox. Ganz einfach, weil sie

a) relativ klein bauen und das kostet
b) sehr viel Wert auf Design legen
c) einen Namen haben.

Für 500€ verpasst du sicher nichts. Die 381 ist eine größere 311, aber vergiss das mit dem Regal wieder. Die Boxen funktionieren nur zufriedenstellend, wenn sie in einem gleichseitigen Dreieck (Stereodreieck) auf dich strahlen. Dabei sollten sie natürlich nicht über oder unter dir stehen.

ABL ist ein kleines Zauberkästchen und erweitert den Frequenzgang der Boxen magisch nach unten. Man munkelt, die 681 solle sogar 29 Hz bei -3 db erzeugen. Muss wohl schwarze Magie sein.

Wenn dein Schreibtisch voll ist, mach ihn leer. Für den anderen Quatsch hab ich auch Platz gefunden, mir sind die Boxen wichtiger. ;)

BTW: ABL funktioniert bei jedem AMP, bei welchem die Eingänge auftrennbar sind und du ein Signal zb über Tape-Monitoring einschleifen kannst. D.h., dein Signal geht in den Amp (Vorstufe, Signal wird 'erzeugt'), geht raus in's ABL (wird im Frequenzgang verändert), geht wieder in den Amp (Endstufe, Signal wird verstärkt) und dann entgültig zu den Boxen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.859
Die Nuberts 381 haben die Bassreflexöffnung hinten. D.h. die Box braucht Abstand zu den Wänden oder du kriegst ein Dröhnen. Die 381 sind für den Schreibtisch aber definitiv zu groß, ich habe die Teile selber im Zimmer :)

Oben aufs Regal ? Ist auch keinte gute Lösung. Die Boxen sollten schon ungefähr auf Ohrhöhe sein
 

Carter2000

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
15
PS: Muss man die beiden Stereolautsprecher immer an den Sub durchschleifen???
Wenn ja, dann müsste der Sub auch immer am Strom und AN sein...ich wollte den ja nur bei Bedarf an machen...
Ergänzung ()

Wenn ich mir die Nubertanleitungen anschaue, ist das wohl nix für mich! :-(
30cm Abstand von der Seiten-Wand und 1m von den Boxen. Geht leider gar nicht!!! :-(

Ich bin die meiste Zeit am Schreibtisch, und recht nahe an den Boxen!

Spricht das jetzt wieder für Nahmonitore oder B&W und co., die ja ausdrücklich für Schreibtischhörer sind?
Klar lass ich Musik auch laufen, wenn ich nicht am Tisch bin, aber hab in der 1-Zimmerwohnung nur Platz beim Schreibtisch.

Gute Nacht! ;-)
Ergänzung ()

Das ist gerade im Angebot...was meint Ihr?

BLUE SKY EXO2, für 400€
Ergänzung ()

Oh man, ich hoffe, das Thema ist für mich bald endlich zu Ende...ich kann das halt nicht messen, wie die 1000GB Festplatte von X ist schneller und größer als die 500GB von Y!

Also Nubert ist nicht ganz "vom Tisch", ich kann die LS ja auch links und rechts in der hinteren Ecke vom Tisch stellen.
Ist es egal, wenn die Heizung in der Nähe vom rechten LS ist???
Ergänzung ()

Gute Nacht!
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Wenn du das mit den Nuberts machen magst, solltest du dir wirklich überlegen, ob du das mit der Aufstellung hinkriegst. Im Zweifelsfall im Zimmer ein wenig umstellen, falls das gehen sollte. Eine einigermaßen gutes Stereodreieck sollte schon vorhanden sein.

Ansonsten, das EXO 2 soll auch sehr gut sein, ich selbst hab mir ja mal überlegt, es zu ordern.

Aber das funktioniert auch nur, wenn du den Sub gut aufstellen kannst. Ansonsten machst du mehr falsch als richtig.

Persönlich wäre mir eine gute 2.0 Anlage 'erstmal' lieber als eine 2.1 Anlage, alles aufstellungsbedingt.
 

CTjunkey

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.703
Das Syrincs M3-220 könnte auch noch interessant sein.

Alle 2.1 Systeme mit so kompakten Satelliten werden aber denke ich mit ausgeschaltetem Subwoofer ziemlich flach klingen. Da spielt dann ein 2.0 System mit größeren Lautsprechern seine Stärken aus.
 

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Das Problem ist nur, diese Boliden auch einigermaßen harmonisch auf den Schreibtisch zu bringen, was gar nicht so einfach ist. Vor allem ist das ja ziemliches Nahfeld, ob da dicke Hifi-Klötze die beste Wahl sind?

Am besten wäre es ja, du hättest hinter deinem Schreibtisch nochmal etwas Platz, so dass du nichtmehr unmittelbar vor den Brummern hockst. Die 30cm Wandabstand sollten aber trotzdem sein.
 

CTjunkey

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.703
Ist halt eine typische Zwickfalle. ;)

Das beste für dich wären natürlich kleine 2.0 Lautsprecher ohne Subwoofer, die auch tiefen Bass wiedergeben können. So etwas findet man aber nicht ganz so einfach.

Da fallen mir jetzt nur die Cambridge S30 ein. Da bräuchtest du allerdings noch einen Stereoverstärker und den ganz tiefen Bass kann man da auch nicht erwarten. Bis 60 Hz kommen sie aber wohl, was schon ziemlich gut für die Größe ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nokill

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
673
Wenn du die Adam + Sub nehmen willst, solltest du lieber die A5X nehmen, da die bei der Uebergabefrequenz von 80-85 Hertz mehr Leistung liefern und dann kein Frequenzloch entsteht.
 

Carter2000

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
15
Ich bin gerade hin und her zwischen:
Adam + Sub (wobei ich auf der Seite lese, dass im Januar Consumerprodukte kommen, die mehr Anschlüsse für z.B. den PC bieten!!! Die heißen ARTist! Vielleicht ist das meine persönliche eierlegende Wollmilchsau? Gibt es in allen Variation von Sub bis Center...aber ob magnetisch abgeschirmt, weiß ich nicht!)

Blue Sky Exo 2
magnetisch abgeschirmt??? keine Ahnung...

Wenn die MM-1 300€ kosten würden, dann die.
Ergänzung ()

Angenommen, mit ADAM bekomme ich Qualität für das Geld.
Dann würde ich ca. 600€ für 2 Nah-LS zahlen, dazu ein Interface für z.B. 100€, und irgendwann (später) ein Adam Sub für 450€, der die beiden Adam ans Interface durchschleift, richtig?

Exo für 400€ vs ADAM für ca. 1200€...

Die 5X sind ja auch wieder größer, ich sitz wirklich nah beim Schreibtisch! Also Wandabstand kann ich keinen machen.
Schreibtisch ist 160x70cm! Monitore habe ich einen 24er und einen 19er TFT auf dem Tisch.
Ergänzung ()

http://www.macworld.com/reviews/product/661750/review/exo2_stereo_monitoring_system.html?expand=true
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Ich würde nicht zu viel Geld in ein Schreibtischsystem stecken, nacher ärgerst du dich nur, wenn du Boxen für 1200€ am PC stehen hast und nun lieber in die Hifi Ecke möchtest (großer TV mit Standlautsprechern, ...).

Solang du am PC nichts professionelles treibst, versuche, unter 500€ zu bleiben. Der Mehrgewinn hält sich mMn in Grenzen. Ich würde zum Exo bzw zum Edifier S730 greifen.
 

Carter2000

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
15
Ok, danke! :-)

Und zwischen Exo und Edifier S730, was wäre da die Präferenz? Die kosten ja fast das gleiche, nur das eine kommt aus Amerika, das andere aus China, und man liest immer vom RIESEN Subwoofer des Edifier.

Welches Audiointerface wäre denn für die gut? Habe im Moment nur den Onboard Chip von Gigabyte!
Ich lese, dass externe Interfaces viel besser als alle internen Lösungen sind, wegen störenden elektromagnetischen Strahlen im PC.

Gibt es außer natürlich Probehören ein Kriterium, wovon man aussagen könnte, das Edifier oder Blue Sky besser ist für mich? Beide haben ja gute Rezensionen, und vor 2 Wochen kannte ich beide Firmen nicht! Vom Exo kann man wenigstens sagen, dass sie Monitore sind.

Aber wenigstens bin ich jetzt bei Edifier vs Exo und irgendein Audiointerface! :-)
 

Nokill

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
673
Man kann pauschal nicht sagen, dass externe Audiointerfaces besser sind als interne. Es kommt immer nur darauf an, was du ausgeben willst.

Kannst dir ja getrost ne PCI RME Karte mit Apogee DA Wandlern, allerdings wuerdest du dann halt etwa 15x soviel Geld fuer das Audiointerface ausgeben wie fuer deine Boxen :-)

Was ich damit eigentlich sagen will...alles ueber einen Kamm scheren ist nicht gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

CTjunkey

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.703
Du kannst auch genauso gut das Edifier S530D nehmen, wenn du auf etwas Power und Tiefgang verzichten kannst. Klanglich sollten S730D und S530D nahezu identisch sein, da die gleichen Satelliten verwendet werden.
 

Carter2000

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
15
Also ich denke, das ich am Besten mit dem Exo 2 für 400€ fahren werde. Scheint alles in allem immer noch ein ehrliches LS-System zu sein, mit einer intelligenten Teilung von Höhen, Mitten und Bässen.

Derzeit habe ich eine Creative XMOD, ca. 4 Jahre alt, die ich benutzen könnte. Ansonsten würde ich diesen nehmen:
Native Instruments AUDIO 2 DJ

http://www.chip.de/news/Creative-Externe-Soundkarte-fuer-USB_22163525.html

http://www.amazon.de/Creative-Xmod-...URRW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1289422178&sr=8-1
 
Top