Leiten Heatsinks Strom?

mryx

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
534
Könen Heatsinks Kurzschluss verursachen?

hallo,

also ich repariere seit Jahren Pc's und baue sie zusammen mir ist es schon fast peinlich zu fragen aber leiten heatsinks Strom?

also ich will wie auf dem Bild zu sehen alle 3 vrms mit einem heatsink abdecken. Nun sind die Chips ja aus Metall nun frage ich mich ob das nicht ein Kurzschluss verursachen kann?

 
Zuletzt bearbeitet:

Triversity

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.098
Heatsinks sind normal aus Alu oder Kupfer. Beide Materialien leiten Strom.
 

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.996
Aluminium und Kupfer sind mit Gold und Silber die Metalle mit der höchsten Leitfähigkeit. Also ja :D

Wenn die Metallkörper unterschiedliche Potentiale aufweisen und du sie überbrückst, wird das Kurzschlüsse verursachen.
Nimm am besten ein Wärmeleit-Pad. Das isoliert. Oder besorge dir ne Kaptonscheibe und trage beidseitig WLP auf Silikonbasis auf. Die isoliert dann zwischen Kühlkörper und Bauteil. Bei Mosfets die sich einen Kühlkörper teilen ist das die Regel.
 

Triversity

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.098

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.109
Sie leiten Strom, ja.
Ich bezweifle aber, dass dort an Potential anliegt -> passiert nichts.

Mess es doch einfach mit einem Multimeter nach..
 

-Razzer-

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.578
Die Frage ist steht die Oberseite der VRAMs unter Strom??
Kann ich mir nicht vorstellen .. aber die meisten Wärmeleitpasten und Pads leiten keinen Strom, da bist du dann auf der sicheren Seite.
 

arvan

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.063

mryx

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
534
ist eine r9 290x. die idee mit dem wärmeleitpad ist gut. werde mal austesten. danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
also ich will wie auf dem Bild zu sehen alle 3 vrms mit einem heatsink abdecken. Nun sind die Chips ja aus Metall nun frage ich mich ob das nicht ein Kurzschluss verursachen kann?
jede Art von Metallen leiten Strom! und ja bei nicht korrekter Montage kannst du da Kurzschlüsse verursachen!
bei falscher Montage rettet dich auch kein Wärmeleitpad ;p

Korrekt montiert passiert da nix ... 2 linke Daumen und du schrottest dir die Karte :evillol:
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.661
Und wie willst du den Kühlkörper (wir sind hier deutschsprachig...) fest bekommen? :hammer_alt:
 

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.172
Da wird keine Spannung anliegen. Es gibt ja auch einige Nachrüst-Kühler, die da längliche Kühlelemente mit Kleber aufkleben lassen. Da würde es ja dann auch zu Problemen kommen.


Du musst natürlich aufpassen, das du nicht irgendwelche Zuleitungen oder Lötstellen berührst. Die sind zwar oft auch lakiert, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
üblicherweise wenn keine Befestigungsbohrungen vorgesehen sind, nimmt man da Wärmeleitkleber ;p

Da wird keine Spannung anliegen. Es gibt ja auch einige Nachrüst-Kühler, die da längliche Kühlelemente mit Kleber aufkleben lassen. Da würde es ja dann auch zu Problemen kommen.
nicht so voreilig ;p sind die zu groß können sie Spannungsführende Teile berühren ;p pfuscht du bei der Montage und die berühren IC Füsschen, können die Kurzschlüsse verursachen ;p pfuscht du beim kleben und die fallen ab können die Kurzschlüsse verursachen; hälst du gewisse Sicherheitsabstände zu spannungsführenden Teilen nicht ein kann es zum Überschlag kommen... Fehlerquellen gibt's da einige.
 
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.172

Hanni2k

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.212
AW: Könen Heatsinks Kurzschluss verursachen?

hallo,
also ich repariere seit Jahren Pc's und baue sie zusammen mir ist es schon fast peinlich zu fragen aber leiten heatsinks Strom?
Heatsinks sind normal aus Alu oder Kupfer. Beide Materialien leiten Strom.
Göttlich :D

Ob die Gehäuse/Bauteile unter SPANNUNG stehen, lässt sich im Betrieb doch herausfinden (Multimeter). Am besten mal beide Potenziale messen.

Meine Vermutung: Sie stehen nicht unter Spannung, leiten aber wie besagt strom.
 
Top