News Lenovo: 1-Liter-Mini-PC und ThinkPads mit AMD Bristol Ridge Pro

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.335
#1
Auf Basis der kürzlich von AMD enthüllten Plattform Bristol Ridge Pro stellt Lenovo am heutigen Tage die Produkte ThinkCentre M715 Tiny sowie ThinkPad E475 und E575 vor. Insbesondere das Produkt mit dem Zusatz Tiny sticht dabei ins Auge, verbirgt sich dahinter doch ein kompakter 1-Liter-Mini-PC mit leistungsstarker 35-Watt-APU.

Zur News: Lenovo: 1-Liter-Mini-PC und ThinkPads mit AMD Bristol Ridge Pro
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.135
#5
Fraglich wer in diesen Officekisten eine "starke" Grafikeinheit benötigt. Für die meisten Aufgaben sollten die integrierten Intellösungen doch völlig ausreichend sein, dazu die stärkere CPU Leistung. Spieler und Poweruser kaufen eh dediziert. Finde es ja grundsätzlich begrüßenswert, das AMD da mitmischt. Konkurrenz und so. Aber ich frag mich wer das kaufen soll. Da muss es schon deutlich günstiger, als die Intellösung sein.
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.203
#6
Für diese super kleinen PCs ist eben die Frage, wer braucht eine eher geringe 3D Grafikleistung auf einem schwächeren Prozessor als Intel es bietet?

Denke hier dürfte der Preis am ehesten entscheiden.

Denn wenn man das klassische Einsatzgebiet dieser kleinst Computer betrachtet, dann gibt es dort wenig Bedeutung für eine stärkere Grafikleistung in 3D. Da 99% der Aufgaben in 2D stattfinden. Und dafür reicht eine Intel iGP auch aus.
 

Sascha Z.

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
38
#7
Wenn du auf so einem Teil Lightroom laufen hast kann die GPU bei der Bearbeitung der Bilder unterstützen ohne das man ein eigenständiges Gerät braucht. Also nicht die denkbar schlechteste Alternative.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.664
#8
Fraglich wer in diesen Officekisten eine "starke" Grafikeinheit benötigt. Für die meisten Aufgaben sollten die integrierten Intellösungen doch völlig ausreichend sein, dazu die stärkere CPU Leistung.
Sehe ich auch so. Hier wird so ein kleiner Tiny-Rechner mit relativ alter Intel-CPU im Rahmen von Meetings zum Excel-Sheets angucken, für Präsentationen und Skypesitzungen eingesetzt. Elegant hinter das 50 Zoll Display geklatscht. Grafikpower brauchts da nun wirklich nicht. Bremsklotz ist hier (noch) die HDD. Aber nicht mehr lange :)
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
589
#9
Ich hab den Tiny hier auf Arbeit in der Konstellation mit Pentium G in mehreren Generationen bestimmt über 100x am laufen. Die letzte Generation (M700) hatte sogar 2x DisplayPort. Bin gespannt ob der AMD das auch bietet und vor allem wie sich das preislich auswirkt.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.255
#10
CPU Power aber auch nicht :evillol:
Nein ernsthaft, wer mit solchen Systemen arbeitet braucht eigentlich doch wirklich nur eine Lowend CPU, Lowend GPU, SSD und 8 GB Ram. Da ist es dann wirklich grad egal ob Intel mit mehr CPU-Power oder AMD mit mehr GPU-Power, bleibt eh immer auf der Strecke, der Preis wird entscheidend sein (und natürlich die inzwischen in jedem Hirn eingebrannte Nachricht: Intel CPU = pro, AMD CPU = Noob)
 

Piak

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
873
#11
Naja ihr schreibt die GPU Power brauchts nicht, weil usw...
Nur weshalb Intel, die CPU Leistung wird doch noch weniger gebraucht...
Also ist es schön dass AMD wieder mehr im Markt ankommt.
 
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
207
#12
Ich hoffe, dass Lenovo die AMD-ThinkPads wenigstens mal konsequent umsetzt.
Diese sind nämlich kein Novum, ThinkPads der E-Serie gibt es schon eine Weile mit AMD-APUs, jedoch wurde leider bisher auf ein FullHD-Panel verzichtet. Wäre dies der Fall gewesen, würde ich dies nicht an einem E460 sondern an einem E465 tippen.

Merkwürdige finde ich dabei jedoch, dass die Ex70er Modelle mit Intel-CPU eine optionale Nvidia-GPU (940MX) verbaut haben.

@Anderen:
Die E-Serie ist weniger als reines Office-Gerät, sondern als höherwertiges Consumer-Notebook zu betrachten. Ich selbst bin auch hin und wieder über die verbaute GPU erfreut, wenn ich dann unterwegs eine Runde CS:GO spielen kann.

Gerade Studierende dürften einen nicht zu vernachlässigende Zielgruppe für Lenovo inzwischen darstellen, ich sehe hier auf dem Campus inzwischen mehr ThinkPads als Apple-Notebooks.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.664
#13
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.278
#15
wie genau schauts den mit den MultiMedia Fähigkeiten aus? Gerade auch was 4K angeht? 60p Decode problemlos drin? 4K ohne MST?

Wie siehst um HEVC / x265 gegenüber Kaby Lake / Skylake - und der Verbrauch dabei? Wird vielleicht mal wieder ein ausgiebiger Test nötig. Auch Computing Power usw... von "Gaming Leistung" allein hat man bei so einer Kiste so gut wie gar nichts.

https://www.computerbase.de/2016-03.../3/#diagramm-cpu-last-bei-4k-video-wiedergabe
http://www.anandtech.com/show/10724/zotac-zbox-ci523-nano-fanless-skylakeu-minipc-review/5

Sowas hier.

-> Kaby Lake scheint da ja doch recht gut aufgestellt zu sein
http://www.anandtech.com/show/10610...six-notebook-skus-desktop-coming-in-january/3
 
Zuletzt bearbeitet:

Ichiji

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
53
#16
Was ein Gelaber wieder; Es gibt noch anderes neben COD 17 und GTA 8. Wenn das Ding die Temperaturen im Griff hat, wäre es ne gute Alternative wenn ein NUC zu lahm und ein Magnus EN1060 zu viel/teuer ist. Als HTPC mit Leistung für alte Games und LAN-Kiste perfekt. Bräuchte nur noch einen USB-C mit DP Alt Mode für einen portable Monitor. Ich vermute allerdings hartes throttling und kein DP mode.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.406
#17
Wenn man ab und zu eine Runde spielen will, ist es auch ne nette Sache.
Oder auch über die GPU rendern.
Sicher ist die Zielgruppe nicht sooo groß. :)
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.789
#19
Genau dieser Mini PC ist etwas, was ich mir unter einem guten Multimedia PC vorstelle.

Jetzt noch ein guter Preis und der ist genommen, dann kann ich meinen alten Brüllklotz mit nem Pentium dualcore e2140 in die altmetall kiste legen. ^^
 

major_tom111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
319
#20
Kann an der Kiste auch nix verwerfliches finden. Freundin zockt auf einem 2011er MacBook Pro mit Intel igp die sims. Das MacBook glüht dabei und generell geht ihr an dem ding langsam die Leistung aus. Klingt nach einer super alternative. Weil verwenden tut Sie's eh nur stationär
 
Top