News Low-Latency-RAM: G.Skill senkt Timings bei DDR4-4400 und -4000 auf CL16

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.365
G.Skill legt Desktop-RAM der Serien Trident Z Royal, Trident Z RGB und Ripjaws V wiederholt mit „schärferen“ Timings auf. Als schneller Arbeitsspeicher mit besonders niedrigen Latenzen sollen bei Geschwindigkeiten von 4.400 MHz und 4.000 MHz ohne manuellen Eingriff fortan CL16 bei den Dual-Channel-Kits das Maß der Dinge sein.

Zur News: Low-Latency-RAM: G.Skill senkt Timings bei DDR4-4400 und -4000 auf CL16
 

Nulight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
501
Mich interessiert brennend wie sich die neuen AMD Ryzen verhalten.
Da ja jetzt ein Chiplet 8 Cores hat und dadurch die Latenz weiter gedrückt wird, welchen Speicher-Takt
wird sich da wohl realisieren lassen ?
Aktuell habe ich den 3700X mit 32GB 3600Mhz auf CL 18-20-20-42-82 1T laufen.
Ein enormer Unterschied zu original 3000Mhz CL 15-16-16-35-69 1T in einem alten Game wie WoW.

Dieser Herbst ist der spannendste seit langem :)
 

Philanthrop

Ensign
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
245
Ich habe mir heute 2x "16GB Patriot Viper Steel DDR4-4400 DIMM CL19 Dual Kit" bestellt (116,71 € pro Kit), ich hätte natürlich gerne etwas flottere CL Werte, aber ob das den Aufpreis wert ist muss jeder für sich selbst entscheiden

Ich habe mehrere Youtube-Videos gesehen wo AMD Prozessoren in Kombination mit Ddr4 Speicher 4400Mhz langsamer waren als mit 3800MHz. Kann es sein das dies eine Grenze darstellt bei AMD?, bei den Videos mit Intel Prozessoren waren die 4400Mhz schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

t3chn0

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.487
@Philanthrop

Den lässt man auch nicht mit diesen Timings laufen. Der Speicher macht in der Regel CL17 bei 1.5V.

Allerdings ist es anspruchsvoll den RAM über den IMC stabil laufen zu lassen mit der Frequenz.
 

Muchc00lne55

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
75
Taugt der RunMemtestPro auf den Screenshots was? Suche noch nach einer kostenlosen Alternative zu Karhu, da ich leider kein Paypal habe. Scheint auch kostenlos zu sein auf "benchlife.info" will aber nichts direkt verlinken.

Edit: Hat sich erledigt ist vom Prinzip wie der im Calculator von 1usmus, öffnet mehrere Memtest.exe automatisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

eyedexe

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
537
@Nulight aktuell läuft bei mir das 32 GB Trident Z Neo Kit mit Renoir auf 4200 CL16-16-16-32 1T :D da kann man ja schon erahnen was mit Zen 3 gehen wird ;)
 

sledhammer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
712
Soso immer die Low-Latency GTRS von G.Skill nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritzler

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.461
Aktuell habe ich den 3700X mit 32GB 3600Mhz auf CL 18-20-20-42-82 1T laufen.
Ein enormer Unterschied zu original 3000Mhz CL 15-16-16-35-69 1T in einem alten Game wie WoW.
Wieviel Prozentual und in FPS sins denn?

Ich habe mehrere Youtube-Videos gesehen wo AMD Prozessoren in Kombination mit Ddr4 Speicher 4400Mhz langsamer waren als mit 3800MHz. Kann es sein das dies eine Grenze darstellt bei AMD?,
Ja, ab dort läuft der interne Takt (Infinity Fabric) nicht mehr 1zu1 mit dem DRAM Takt, sondern 1zu2.
Daher gibts diesen sweetspot.
-> https://en.wikichip.org/wiki/amd/infinity_fabric
 

Alpha.Male

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
617
Ich habe mir heute 2x "16GB Patriot Viper Steel DDR4-4400 DIMM CL19 Dual Kit" bestellt (116,71 € pro Kit), ich hätte natürlich gerne etwas flottere CL Werte, aber ob das den Aufpreis wert ist muss jeder für sich selbst entscheiden

Ich habe mehrere Youtube-Videos gesehen wo AMD Prozessoren in Kombination mit Ddr4 Speicher 4400Mhz langsamer waren als mit 3800MHz. Kann es sein das dies eine Grenze darstellt bei AMD?, bei den Videos mit Intel Prozessoren waren die 4400Mhz schneller.
Ist klar, da die Infitiy Fabric der aktuellen Ryzens maximal syncron bis 1900 Mhz gehen, darüber wird es (derzeit noch) asyncron. ;) ;)

Edit: da war ich bissel zu spät, siehe Kommentar über mir .
 

cypeak

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.174
Aktuell habe ich den 3700X mit 32GB 3600Mhz auf CL 18-20-20-42-82 1T laufen.
Ein enormer Unterschied zu original 3000Mhz CL 15-16-16-35-69 1T in einem alten Game wie WoW.
der unterschied von 3000 auf 3600mhz mit halbwegs brauchbaren timings ist groß - der weitere sprung dann auf 4000+ eigentlich nur noch minimal...jedenfalls nichts was in "performance pro euro" wertungen gut aussieht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nulight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
501

RogueSix

Ensign
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
149
Naja, meiner Meinung nach ist das vor allem Marketing-Gedöns. Eine CPU zu finden, die das vom IMC her mitmacht, dürfte nicht so einfach sein. Das Board spielt natürlich auch eine Rolle. Um die Frequenzen und Timings zu fahren, wird man vermutlich ein Board mit nur zwei RAM-Slots brauchen, um alle Interferenzen auszuschalten.

Meine Erfahrung mit 4000+MHz RAM ist ernüchternd. Mein ASUS Maximus X Hero mit Z-370 Chipsatz unterstützt theoretisch bis zu 4133MHz. Ein entsprechendes RAM-Kit von G.Skill mit 4133MHz@C19 nannte ich einst mein eigen.

Mit einem 8700K ist die Kiste ab exakt 4000MHz nicht mal mehr gebootet, egal welche Timings ich ausprobiert habe. Jedes Mal schwarzer Bildschirm. Erst ab 3900MHz ist die Möhre zumindest mal gestartet, aber war dann sehr instabil. Ich habe sie letztlich als "good old" 3200MHz 14-14-14-34 Module laufen lassen, denn da war alles 100% stabil.

Etwas später habe ich dann den 8700K verkauft und einen 9900K in dieselbe Konfiguration eingebracht. Hier bootete das System mit 4133MHz immerhin meistens (auch nicht immer), aber war dann erneut sehr instabil. Ich habe lange versucht, mich zu stabilen Settings runterzutasten, aber bin dann letztlich doch wieder bei den 3200MHz@C14 gelandet.

Keine Ahnung, ob ich jetzt Pech mit dem RAM-Kit an sich hatte, mit dem Board oder mit beiden CPUs und deren IMC, aber von Hochfrequenz-RAM bin ich seitdem einigermaßen geheilt. Lieber schnelle, solide, stabile Settings als unverhältnismäßig viel mehr ausgeben für minimale Gewinne (in Spielen sind das ja oft nur 1/2/3fps mehr zwischen 3200er RAM und 4000+ RAM).
 

Tenchi Muyo

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.957
Bei mir war mit 4 CPU's und 2 Mainboards immer bei 32GB 4.100 16-16-36 Schluss und das mit 4-5 4.266er CL17 Kits...

Einmal habe ich diesen teuren Ausflug gewagt - kommt zukünftig nicht mehr in Frage..
 

cypeak

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.174
Meine Erfahrung mit 4000+MHz RAM ist ernüchternd. Mein ASUS Maximus X Hero mit Z-370 Chipsatz unterstützt theoretisch bis zu 4133MHz.
ich habe mit einer grob ähnlichen konfiguration auch entsprechende erfahrungen gemacht.

mein geköpfter 8700k lief auf einem asus z370 strix-g board und ich hatte den gleichen ram wie jetzt: ein 32gb g-skill 3600er cl17 kit (samsung b-die).
egal was ich versuchte, allein das booten mit 3600mhz war nicht möglich - selbst bei lockersten timings und der ganzen möglichen bandbreite an noch vertretbaren spannungen.
den gleichen kit habe ich dann mit einem 3700x auf dem gigabyte x570 itx board, mit wenig aufwand, auf 3800 cl18 gebracht. (das board war ok, hatte aber so seine unzulänglichkeiten..)
jetzt mit der gleichen cpu auf dem b550m mortar läuft das ganze auf entspannten 3600 cl16-16-16 timings.

insofern ist ramkit alleine nur ein teil der geschichte, ob das system dass dann mitmacht eine ganz andere story.
die cpu's und boards habe ihre gültigen specs, alles darüber ist dann "oc-glück" - auf den hersteller vom board oder cpu schimpfen wenn es dann nicht funktioniert, ist unangebracht.
 

122messi122

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
30
Bei mir war der Unterschied zwischen Ryzen 7 1800x (auf dem Asus C6H) mit Crucial Ballistix Sport LT 3200CL16 (lief nur mit 3000CL16 stabil) und dem 3700x (immer noch selbes MB) mit 3800CL16 auch enorm.
Mehr als 1900 IF Takt geht meistens eh nicht, daher wäre interessant zu wissen was mit den beiden Kits bei 3800MHz möglich wäre.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.979
Tja, noch immer der alte B-Die. Die Hersteller konzentrieren sich wohl alle günstigere Chip oder auf DDR5. :(
 

cookie_dent

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.003

Der Paule

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.062
Meine Erfahrung mit 4000+MHz RAM ist ernüchternd. Mein ASUS Maximus X Hero mit Z-370 Chipsatz unterstützt theoretisch bis zu 4133MHz. Ein entsprechendes RAM-Kit von G.Skill mit 4133MHz@C19 nannte ich einst mein eigen.
4x8 oder 2x16? Bei 2x16 lag es eher nicht am IMC. Das ist ein T-Top Board, speziell bei ASUS 4 Dimm ist die Vollbestückung besser für OC, zumindest galt das bei z370 u. z390. Zu den 400ern kann ich nix sagen.
 
Top