M3A32 MVP-Deluxe

sianon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
309
Ein Freund von mir hat versucht mit dem ASUS Updater unter Windows 7 RC Build 7100 (im Kompatiblitätsmodus) sein BIOS zu flashen. Meldung: "EEPROM konnte nicht gelöscht werden".
Der nächste Neustart ist nicht geglückt. Der Chip scheint im Eimer zu sein.
Meine Frage: Wo bekommt man einen neuen Chip und wie/wo muss der eingebaut werden?

Freundlicher Gruß und vielen Dank für eure Bemühungen!
sianon
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.094
Hallo,

auf der ASUS-CD befindet sich ein BIOS-File - PC einschalten - CD einlegen - es dauert ein wenig - Crash Free BIOS - das BIOS wird aufgespielt - aber ein älteres -

NIE UNTER WINDOWS ein BIOS-Update -
 

Gnome

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
607
Ich hab das selbe Board. Wieso macht ihr das unter Windows?! Das is purer Selbstmord! Sowas macht man IMMER im Bios! Einfach mal die neueste Version auf nen USB Stick oder Diskette, ran an den USB/Diskette rein, neustarten, ins Bios rein mit ENTF, bei Asus EZ Flash rein und das vom USB Stick oder Diskette updaten. Der Flash Updater im Bios is kinderleicht und da kann nix passieren.

Niemals unter Windows Bios updaten! Bios hat nix mit Windows zu tun!!
 

sianon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
309
Einfach CD rein? Das wars?
 

Gnome

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
607
jopp CD rein, reboot, ENTF nachdem du das ASUS M3A32-MVP Deluxe Screen'chen gesehn hast und die Tastatur an is (bei mir muss erst ne Lampe aufleuchten dann kann ich ENTF drücken) und dann bei Asus EZ Flash rein und einfach weiter klicken.

Kann eig. nicht sein, dass dein Board kaputt is.

Das M3A32-MVP Deluxe hat so ne supertolle Sicherung, da kann nix passieren normalerweise.

gl



Greetz, Gnome.
 

sianon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
309
problem ist da kommt einfach nichts mehr, kein asus logo oder sowas
 

ReMeMB

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
24
also ich bin der Betroffene, aber das Problem ist, dass gar kein Asus Symbol oder anderes am Anfang erscheint, ich starte den PC und mein Monitor zeigt in so nem Kästchen nur Analog - Dialog etc. ( macht der immer ) an, danach geht der monitor glaub ich aus, zumindest blinkt die Lampe der Taste zum anmachen dann...

ich hab das jetzt mal mit der Asus CD (hab glaub nur eine, also die cd auf denen auch die treiber sind) reingelegt und neugestartet, aber es ist nichts anderes passiert...
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.094
Hallo,

auf Seite 4-8 des engl. Handbuchs kann man alles nachlesen, wie der Ablauf beim
fehlgeschlagenem BIOS-Update ist - PC starten - ASUS-CD einlegen - leider ein
wenig warten - es erscheint " Bad BIOS checksum" - zunächst wird das Floppy-Lw
abgesucht - wenn hier keine Disk einliegt ist / kein Floppy-Lw gefunden wird, wird das
1. CD-/DVD-Lw abgesucht - befindet sich darin eine ASUS-CD, wird jetzt das auf der
ASUS-CD befindliche BIOS (meist ein älteres ) aufgespielt - der PC darf hierbei nicht
ausgeschaltet werden !
 

sianon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
309
Wie lange muss ca gewartet werden?
 

ReMeMB

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
24
ich habe ca 10 Minuten gewartet, ich werde es jetzt mal erneut mit einem Röhren Monitor versuchen, da mein lcd aus irgendeinem Grund ausgeht nachdem er nichts erkennt.
 

ReMeMB

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
24
Ich habe jetzt schon einen neuen bios chip bestellt für 15 euro, wird der es nicht auch tun?

edit: aber um nochmal auf die CD zurückzukommen, ich habe es jetzt mit dem Röhrenmonitor versucht aber das Problem ist das er den Monitor nicht erkennt, er zeigt nur No Signal an, genauso wie beim LCD, ist es normal das er kein Monitor erkennt? und das mit der CD hat wiegesagt nicht funktioniert weil ich eben nichts sehe
 
Zuletzt bearbeitet:

Antimon

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.614
No Signal sagt nur aus, dass der Monitor kein Videosignal von der Grafikkarte erhält, was durchaus normal sein kann bei zerschossenem Bios.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.094
Es wird bei dieser Vorgehensweise NICHTS angezeigt, sofern das BIOS völlig zerschossen ist -

es dauert bis zu 20 Min. bevor das BIOS ( von CD ) aufgespielt ist - diesr Vorgang erfolgt meist ohne Anzeige auf dem Monitor - wenn Teile des BIOS zerschossen sind, kommt die Mitteilung "Bad checksum" auf den Bildschirm -

ist ein Diskettenlaufwerk eingebaut ?
 

ReMeMB

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
24
bad checksum sehe ich schonmal nicht, ein diskettenlaufwerk habe ich auch nicht aber könnte ich einbauen ich teste später aber das nochmal um die 20min, habe bisher immer nach 10mins ausgemacht
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.094
@ ReMeMB

Es könnte auch so, etwas besser, gehen :

Bootdisk erstellen – alle sichtbaren Dateien, bis auf COMMAND.COM und AUTOEXEC.BAT löschen – dieses deshalb, weil das BIOS-File und das Flashprogramm sonst nicht auf die Diskette passen –

BIOS-File und AWDFLASH ( AFUDOS.EXE ) auf Diskette ENTPACKEN –

Das BIOS-FILE umbenennen z. B. in M3A32.bin (rom /awd)

In der Autoexec.bat ALLES löschen, was dort eingetragen ist – wichtig

In die AUTOEXEC.BAT folgendes eintragen : BEISPIEL !

AWDFLASH M3A32.BIN /py /sn


DAS BIOS PER JUMPER / SCHALTER auf DEFAULT setzen – auch dann, wenn es sowieso nicht funktioniert -

Diskette ins Laufwerk stecken – PC starten

Es dauert jetzt ebenfalls etwas – aber geht meist etwas schneller – Geduld ist angesagt –

Nach einiger Zeit sollte auf das Diskettenlaufwerk zugegriffen werden – DEN PC NICHT MEHR ANFASSEN ODER GAR AUSSCHALTEN –

Nach dem Zugriff auf das Diskettenlaufwerk ca. 5 Min. warten – danach NUR DIE RESETTASTE drücken – der PC / das MB sollte jetzt starten -

Wenn das alles nicht funktioniert, das BIOS ist völlig gelöscht, rät ASUS, das MB einzuschicken – es wird ein Ersatzmainboard geschickt – bzw. das BIOS erneuert -

dauert aber etwa drei Wochen -
 

ReMeMB

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
24
Also mit der Cd funktioniert es definitiv nicht, ich hatte den pc jetzt 30mins an und es ist nichts passiert und diskettenlaufwerk lässt sich nicht einbauen weil das M3a32 MVP deluxe keinen slot hat

edit: was wäre denn wenn ich mir einfach einen neuen Bios-Chip bestelle und den einbaue?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.094
Ein Diskettenlaufwerk kannst Du anschließen - der Anschluß auf dem MB ist unterhalb des letzten PCIE-Steckplatzes -

das Diskettenlaufwerk muß nicht unbedingt in den Tower eingebaut werden -

einen BIOS-Chip mit dem neuen BIOS bekommst Du direkt bei ASUS 01805 / 10923

oder bei http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm
 

sianon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
309
Ich glaube nicht dass er den Tower meinte. Sicher, dass das der 34pol Anschluss ist? Vielleicht hat er den auch mit seinen Grakas vollgebaut;-O

*Edit: Okay hab nachgezählt, passt wohl
 

ReMeMB

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
24
Glaubst du denn mit der Diskette hat man Erfolg wenn es mit der CD nicht geht? Ist doch im Prinzip das gleiche
 
Top