News MicroLED-Fernseher: Samsung vergrößert The Wall auf 292 Zoll

Makso

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.487

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.689
Ich würde ja auch gerne zwei für das Gäste WC bestellen wenn das nicht so verpixelt wäre mit nur 8 K auf 300 Zoll. :)

Beeindruckend, dass die Entwicklung immer noch weiter geht.

Hoffentlich endet sie erst wenn man zwischen Fenster und Display nicht mehr unterscheiden kann.

Freue mich jedenfalls in jedes Zimmer beliebig viele Fenster anbringen zu können.
 

poly123

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
531
Hätte ich das nötige Kleingeld würde ich mir ein Haus aus "The Wall" bauen!
Ich hab mir lang überlegt, welches Material für eine Pergola (Glas, Holz, halbgeschlossen, offen) die beste Wahl sei - ich denk der Samsung ist die beste Wahl, bei Bewölkung wird ein schöner blauer Himmel angezeigt, nachts Sternenhimmel :D *SCNR*
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.621
Was ich nicht ganz verstehe - wenn das Teil aus Modulen besteht, muss es doch einen festen Standard geben, der Größe und Auflösung für ein Modul festlegt.
D.h. Es muss ja für die 73" und 292"-Variante schonmal zwei unterschiedliche Standards geben, die sich nicht untereinander kombinieren lassen?!
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.352
Ich stelle mir nur die perfekte automatische Kalibrierung der Module sehr schwer vor. Auf der Messe sind die Module sicher handverlesen.
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.440
Lasst euch nicht von den Marketing und Front Fotos blenden.
Ich habe das Gerät selbst gesehen und auch mal Fotos von der Seite gemacht. Die Technik ist einfach noch nicht so weit.

Habe auch ein Video gemacht, aber das ist leider zu groß für den Upload hier.
Insbesondere an den Kanten oder beim statischen Inhalt wirds unschön.
Klar zeigt Samsung nur Bilder mit Disney Kontrasten.

1549377875473.png


1549378111296.png


1549377901246.png
 

krong

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.537
Ich find die Skalierbarkeit beeindruckend. Sollten die Übergänge zwischen den einzelnen Panelen wirklich lückenlos sein, gibt's bei der Größe keine Grenze.
Für Techies mit unbegrenzten finanziellen Möglichkeiten, ne tolle Sache. In Privatkinos wird ja bisher quasi immer ne Leinwand mit entsprechendem Projektor eingesetzt, dafür dürften die großen Screens wie gemacht sein...
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.352
Das mit der Auflösung ist mir auch nicht ganz klar. Die Module haben doch eine fixe Auflösung. Dann müsste doch die Gesamtpixelzahl mitwachsen. Sagen wir 1080p. Man steckt 4 zusammen und hat 4k usw. Oder wird davon unabhängig einfach nur 4k bzw. 8k angezeigt? Also wie ein 1080p Film auf einem 8k TV.
 

DenMCX

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
631
@AlanK Das ist aber interessant... von vorne sehen die Dinger immer bombastisch aus - also kann man (für den Heimgebrauch) getrost weiter entweder OLED oder QLED kaufen...
 

Darklordx

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.966
Ich stell das in den Hof: Sommerkino vom Balkon...:D Und die Nachbarn zahlen dafür...:evillol:
 

Doctor Strange

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.645

Toni_himbeere

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
341
Ich find die Skalierbarkeit beeindruckend. Sollten die Übergänge zwischen den einzelnen Panelen wirklich lückenlos sein, gibt's bei der Größe keine Grenze.
Für Techies mit unbegrenzten finanziellen Möglichkeiten, ne tolle Sache. In Privatkinos wird ja bisher quasi immer ne Leinwand mit entsprechendem Projektor eingesetzt, dafür dürften die großen Screens wie gemacht sein...

Hast du dann aber wieder das Problem, dass der Ton nicht mehr aus dem Bild kommt. Ich empfinde in einem Homekino immernoch einen guten Beamer als sinnvoller.
Ergänzung ()

Das mit der Auflösung ist mir auch nicht ganz klar. Die Module haben doch eine fixe Auflösung. Dann müsste doch die Gesamtpixelzahl mitwachsen. Sagen wir 1080p. Man steckt 4 zusammen und hat 4k usw. Oder wird davon unabhängig einfach nur 4k bzw. 8k angezeigt? Also wie ein 1080p Film auf einem 8k TV.
Kannst du ja Handhaben wie du es willst.

Aber ja 4x 1080p ergibt 4k.

Wo ich mir aber eher sorgen mache ist, dass Displays in Sich ja nie homogen sind. Dann muß man also entweder Chargen ggfs. angeben und danach kaufen oder das Bild wird am schwächsten Display ausgerichtet. Nach Plug´n Play sieht mir das nicht aus.

Die Idee find ich toll, aber am Ende hast ja immernoch das Problem eines riesigen schwarzen Vierecks im Wohnraum, mir sagt da das aufrollen von LG eher zu.

Was ich bei The Wall aber echt toll finde ist, dass man dann sicher auch das Display wirklich losgelöst von Receiver, Ton etc. kaufen kann. Kommt dann den "nerds" eher entgegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top