News MicroLED-Fernseher: Samsung will „The Wall“ 2019 für Consumer anbieten

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.637
#1
Den Anfang Januar zur CES gezeigten MicroLED-Fernseher mit dem Projektnamen „The Wall“ will Samsung ab dem kommenden Jahr in einer Consumer-Variante anbieten. MicroLED-Fernseher bestehen aus Millionen kleiner LEDs und benötigen keine Hintergrundbeleuchtung oder Farbfilter. Im Kino gibt es eine ähnlich Technik bereits.

Zur News: MicroLED-Fernseher: Samsung will „The Wall“ 2019 für Consumer anbieten
 

Nero1

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.711
#2
Klingt interessant! Da bin ich definitiv auf die ersten Tests gespannt. Werdet ihr da eigentlich auch drüber berichten @nlr ?
Denke dann in ein paar Jahren, wenn es mehr Consumertauglich wird könnte man sich schon mal was hübsches für das Heimkino leisten wenn es hält was es verspricht und etwas günstiger geworden ist :D
 
Zustimmungen: flym

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.316
#5
Die Technik, also Mikro LED, ist schon interessant, aber da würde mich als Privatperson doch eher ein 55 oder 65 Zoll 4k Fernseher interessieren.

Und dann der Vergleich zu OLED bezüglich Schwarzwer, abgedecktem Farbraum, max. Helligkeit, Haltbarkeit und langfristig auch Kosten.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.084
#6
Ob man bei mehreren 10000€ noch von "Consumern" sprechen kann. Für mich sind ja "Consumer" eher so die Preisklasse, die sich einfach nen Fernseher ins Wohnzimmer stellen wollen. Bei den Schwindelpreisen würde ich eher von Heimkinoenthusiasten sprechen.

@CB Ihr macht doch sicher nen Test, oder? :D Ich meine, bei so nem "Consumer-Gerät" ist das doch pflicht :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Häschen

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.060
#7
Glaub nicht das die Consumer Versionen 10.000€ kosten werden sondern je nach Größe von 800-3000€

Der Schwarzwert bzw. das Bild sollte allgemein bei OLED deutlich besser sein aber nur in der Anfangszeit.
Nach 2-3 Jahren Nutzungsdauer kann das Bild schon deutlich schwächer werden( farben, kontraste, evtl. auch eingebrannte stellen ).

Daher ist MicroLED zukunftssicherer auch wenn die Bild Qualität nicht an OLED ran kommt.

Plasma wurde damals auch eingestampft trotz das die LED Technik ein deutlich schlechteres Bild zeigte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.055
#8
Selten war in letzter Zeit der "Haben will Faktor" so hoch wie hier.

Naja, evtl. in 3-4 Jahren, wenn die Dinger bezahlbar sind.
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.750
#9
Für „The Wall Luxury“ wird sich Samsung natürlich auch fürstlich entlohnen lassen, soviel ist sicher. ;)

Klingt im ersten Moment natürlich nach dem totalen Overkill im Consumerbereich, denn schon ein 55/65“ 4K QLED sieht großartig aus und bietet ein tolles Bild.

Dennoch schön zu sehen wo die Reise hingeht und in 4-6 Jahren wird’s ähnliche Specs und eine vergleichbare Qualität auch im „echten“ Consumerbereich geben. Der liegt nämlich irgendwo zwischen 1.200 und 5.000 Euro.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.084
#12
Glaub nicht das die Consumer Versionen 10.000€ kosten werden sondern je nach größe von 800-3000€
Der Preis werde nicht so hoch sein wie einige Leute denken, sagte er der Agentur. Zur CES hatte Samsung keinen Preis für The Wall bekannt gegeben, vermutet wurde lediglich ein Preis von mehreren zehntausend Euro.
Der Preis kann vieles sein, aber sicherlich mehr wie 3000€, selbst für das kleinste Modell mit MLED. Early Adopters bezahlen halt die Technologie und da gibt es keine "Consumer-Preise". Vielleicht in ein paar Jahren, wenn sich MLED durchsetzt, kommen Fernseher raus, die ab 800€ los gehen.
 

Häschen

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.060
#13

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.900
#14
naja ab 20.000 Eur finde ich auch etwas übertrieben (werden aber vermutlich noch mal deutlich mehr sein), wenn es "normale" 75 Zoll aktuell schon für 1500 Eur- 2000 Eur gibt. Gut hängt natürlich auch von der Größe ab. 147 Zoll ist schon ne Ansage. das wären mehr als 4x mein 65 Zoll TV. Frag mich, in welche Wohnung das passen soll. Da ist ja wirklich die ganze Wand belegt. 10.000 Eur und das Ding wäre ultraheiß. Ich brauch dann nur ein Zimmer mehr, wo ich meine Schrankwand reinstellen kann :D
Ergänzung ()

Der Lacher ist in jedem Fall vorprogrammiert, bei der DHL Lieferung. Entweder gibt es eine Anfrage, "können Sie mal mit anfassen" oder wohl eher Lieferung an Straßenkante. Viel Spaß dann dabei. Wie soll man den eigentlich in die Wohnung bekommen? :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.773
#15
Mal sehen, wo die reise da hingeht. Leider stagnieren die Fernsehpreise ja gefühlt. Alle paar Jahre kommt mal eine Neuerung, die mal mehr mal weniger bringt.

Ich wäre mittlerweile an deutlich größeren und evtl. modularen Geräten interessiert! 50-65 Zoll finde ich mittlerweile zu klein. Im Schlafzimmer habe ich einen 55 Zöller und im Wohnzimmer eine 135 Zoll Leinwand. Die größe bringt mir deutlich mehr Feeling beim Filme gucken, als eine maximale Qualität. Ein guter Film oder eine tolle Serie machen auf einer 55 Zoll Briefmarke einfach deutlich weniger Spaß. Geht mir zumindest so.

Mit der Technik kann man ja ähnlich wie bei der Kinolösung aus einzelnen Modulen ganze Displays bauen. Ab 100 Zoll wird es interessant. Das geben viele Wohnzimmer problemlos her. Gerne auch Richtung 120"

Wenn es endlich Geräte im Bereich 100+ Zoll gibt, dann würde ich auch lieber auf ein MLED Display gucken. Aber bis sowas bezahlbar wird, vergeht eh noch einiges an Zeit. Bleibt für solche Größen leider weiterhin erst mal nur ein Beamer :(
 

Häschen

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.060
#16
Der Lacher ist in jedem Fall vorprogrammiert, bei der DHL Lieferung. Entweder gibt es eine Anfrage, "können Sie mal mit anfassen oder wohl eher Lieferung an Straßenkante. Viel Spaß dann dabei. Wie soll man den eigentlich in die Wohnung bekommen? :freak:
ab einer bestimmten Größe/Gewicht werden Elektrogeräte durch einen Spediteur geliefert und nicht mehr durch DHL/Hermes/UPS usw.
Und da kann man auswählen ob bis zur Bordsteinkante geliefert oder bis in die Wohnung, der Versand kostet dann halt mehr.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.084
#17
ab einer bestimmten Größte/Gewicht werden Elektrogeräte durch einen Spediteur geliefert und nicht mehr durch DHL/Hermes/UPS usw.
Der passt dann aber trotzdem nicht so leicht durch die Tür und einmal durchs enge Treppenhaus wird bei vielen wohl auch schwierig bis unmöglich. Da muss man vorher schon ein bisschen messen und planen, was viele nicht machen und stattdessen blind bestellen, nach dem Motto: "Ach, den bekommen wir hier schon irgendwie hoch und rein"
 

predator7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
90
#18
Artikel letzter Absatz: "Einzig die Größe der Bildwand ist im Kino derzeit noch limitiert.". Warum ist das im Moment noch so ?
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.185
#19
MicroLED zukunftssicherer auch wenn die Bild Qualität nicht an OLED ran kommt.
Hast du dafür auch Belege?

Da ich bei MLED genau wie bei OLED einzelne Pixel komplett ausschalten kann, sollte der Schwarzwert kein Problem mehr sein. Und knallige Farben können LED's auch.

Die große Herausforderung wird hier in der Fertigungstechnik liegen, weil man Millionen von LEDs einzeln, aber mit mikroskopischer Präzision platzieren muss. Dazu müssen die LEDs von der Leuchtkraft her etc. sehr homogen sein. Gab da vor kurzem einen Artikel bei Heise zu, der die aktuellen Schwierigkeiten aufgezeigt hat.
Aber das ist nur Fertigungs-Know-How. Das bekommt man hin. Am ehesten eben Samsung, die durch ihre überlegene Fertigung ja auch bei OLED quasi Monopolist sind / waren.
 
Zuletzt bearbeitet: (Typo)

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.900
#20
ab einer bestimmten Größe/Gewicht werden Elektrogeräte durch einen Spediteur geliefert und nicht mehr durch DHL/Hermes/UPS usw.
Und da kann man auswählen ob bis zur Bordsteinkante geliefert oder bis in die Wohnung, der Versand kostet dann halt mehr.
Ja und nein, teilweise sind das die gleichen Firmen, aber "spezielle Leute". Aber mir ist das aber sonst schon klar. Meinen 65er habe ich mir auch liefern lassen. Normale Lieferung geht ohnehin nur bis 49 Zoll glaube ich, weil sonst der Karton über die 1.20 m Grenze der normalen Paketgröße hinausgeht.
Ich finde die 3,71m schon lustig. Die bekommt man doch durch keinen Hausflur geschweige denn Tür. Oder ist der Modular aufgebaut. Abgesehen davon wiegt mein (dünnerer) 65 Zoll schon fast 40 Kg. Also bist Du bei dem Klopper locker bei 200+ Kg
 
Top