News Microsoft senkt auch den Preis des Surface Pro

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
7.784
#1
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
549
#2
Immernoch viel zu teuer. Da braucht sich MS nicht wundern das keiner ein Surface Pro haben will.
 

D1rty

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.354
#4
900US Dollar für das Surface Pro? :lol:

not sure if typo or Microsoft's stupid
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
#5
Der Preis ist immer noch viel zu hoch. Wie wärs mit 200$ fürs Surface und 400$ fürs Surface Pro, so wie Analysten das ursprünglich geschätzt hatten?
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
677
#6
Sorry, aber für ein Stück Massenware-Ektronik, dessen Bauteile wahrscheinlich keine 150,- kosten, sind die Preise einfach absurd. Um 400-500 Euro lass ich mir so ein Surface Pro einreden, vorher reden wir gar nicht.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
7.911
#7
650-700€ und ich hol mir noch ein pro
die dinger sind geil, nur halt etwas zu teuer bisher

@würzer
klappt bei apple seit jahren, da ist auch nur standard-hw drin... ;)
 
W

WzbX-

Gast
#8
Wie keiner versteht was ein Surface ist, ist einfach herrlich. "Ist ja nur nen Tablet und viel zu teuer"....

Ultrabook Hardware mit allen Features und dann wird es mit einem iPad verglichen, lachhaft.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.432
#9

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.285
#10
Ich kann auch das Problem mit dem RT nicht verstehen, tippe ja selbst gerade davon... Kann alles was das iPad kann, jedenfalls vermisse ich nichts!
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
677
#11
...und dann wird es mit einem iPad verglichen, lachhaft.
Ist bei mir nicht so der Fall (Kollege von mir hat`s schon getestet und ist zufrieden, bis auf die Akkulaufzeit). Aber ich geb einfach für alles was Computerähnlich ist nicht mehr aus als einen gewissen Betrag.
Ergänzung ()

ich weiss ja nicht in welcher Traumwelt sich manche bewegen aber allein der Prozessor ist weit teurer
Wirklich? Mein i5-4670K ist auch nicht weit teurer und sicher nicht weniger leistungsfähig. Muss das Stück Silikon halt auch billiger werden - aber ich versteh schon, Entwicklungskosten usw. Dann muss halt die Auflage steigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sysworker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
417
#12
An so einem Teil war ich auch stark interessiert. Die Kombination aus Tablet und Ultrabook fand ich ganz interessant. Leider ist es als Tablet viel viel zu schwer (Backstein), so dass ich nun sowohl ein Tablet (Sony Xperia Z), als auch ein leichten Laptop (1,2kg Acer 11" mit Core i5 und 500 GB SSD) habe. Ach ja, die nicht austauschbare winzigweich HD beim Surface Pro stört auch gewaltig.

CU
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.967
#13
Wie keiner versteht was ein Surface ist, ist einfach herrlich. "Ist ja nur nen Tablet und viel zu teuer"....

Ultrabook Hardware mit allen Features und dann wird es mit einem iPad verglichen, lachhaft.
Hat ja auch in etwa die selben Anwendungsmöglichkeiten ... so ohne Maus/Tastatur. Ein Gerät mit Touch Display, das kein Handy ist, ich würde es gemein hin als Tablet bezeichnen. Weil ein Ultrabook (eher Notebook nach Intelvorgaben oO) ist dann trotz ähnlicher Hardware doch nochmal mehr ... zu ähnlichen Preisen wie das Surface Pro aktuell.

Seitens MS ist das jetzt jedenfalls ein logischer und zu erwartender Schritt.

Edit.: hab grad gesehn, das Teil ist doch näher am Notebook als ich in Erinnerung hatte ... schwächt das ganze ein wenig ab, etwas mehr als ein Tablet bekommt man dann schon. Preislich trotzallem bisher zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.432
#14
Wirklich? Mein i5-4670K ist auch nicht weit teurer und sicher nicht weniger leistungsfähig. Muss das Stück Silikon halt auch billiger werden - aber ich versteh schon, Entwicklungskosten usw. Dann muss halt die Auflage steigen.
es ist halt ein low voltage Prozessor der schon immer teuerer war als ein desktopprozessor...die auflage kann garnicht so hoch sein dass Intel hier im preis so weit runtergeht wie manche hier wöllten (400$?! fürs komplette gerät ähm ja klar)

Nur mal ein kurzer realitätscheck
Notebooks mit diesem Prozessor sind mit ach und krach für knapp unter 600€ zu haben, da ist aber nix mit fullhd, Touchscreen, ssd und co.

Wie gesagt die hier genannten preise sind fantasien, das ist so derzeit nicht umsetzbar und fernab der realität
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
677
#15
Nur mal ein kurzer realitätscheck
Notebooks mit diesem Prozessor sind mit ach und krach für knapp unter 600€ zu haben, da ist aber nix mit fullhd, Touchscreen, ssd und co.
OK, ist dann eben so. Bei Notebooks schau ich auch nur bis ca. 600,-. Zwei Generationen später kostet die Leistung von dem was heute 1.200 kostet ungefähr das - und das tut`s für mich.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.831
#16
Sorry, aber für ein Stück Massenware-Ektronik, dessen Bauteile wahrscheinlich keine 150,- kosten, sind die Preise einfach absurd. Um 400-500 Euro lass ich mir so ein Surface Pro einreden, vorher reden wir gar nicht.
Wenn du ein Surface Pro zu dem Preis produziert bekommst, stellt MS dich wahrscheinlich gleich mit 100k Jahresgehalt ein.

Ein Ultrabook in der Konfiguration kostet um die 600€ - dicker, schwerer, ohne FHD, Stylus, Touch und alles, am Ende noch mit kürzerer Akkulaufzeit.

Ich finde das Surface Pro genial. Für den 0815 User ersetzt das Ding Laptop und Tablet, ohne das man Leistung einbüßt. Wenn man nicht zockt kann man den Desktop auch gleich noch einmotten und schließt einfach das Ding an Tastatur und Bildschirm an - voilà.

@Topic

Gute Entwicklung. Hätte ich nicht ein X220t würde sowas wohl zu mir finden. Kam halt etwas zu spät.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.913
#17
Ist bei mir nicht so der Fall (Kollege von mir hat`s schon getestet und ist zufrieden, bis auf die Akkulaufzeit). Aber ich geb einfach für alles was Computerähnlich ist nicht mehr aus als einen gewissen Betrag.
Ergänzung ()

Wirklich? Mein i5-4670K ist auch nicht weit teurer und sicher nicht weniger leistungsfähig. Muss das Stück Silikon halt auch billiger werden - aber ich versteh schon, Entwicklungskosten usw. Dann muss halt die Auflage steigen.

die ulv modelle von intel waren schon immer teurer als alle anderen normalen consumer prozessoren.
außerdem ist in dem teil eine richtige ssd drin und kein normaler billiger flash speicher, wie in anderen tablets.


mal sehen, was generation 2 bringt.
 

Fonzy

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
774
#18
OK, ist dann eben so. Bei Notebooks schau ich auch nur bis ca. 600,-. Zwei Generationen später kostet die Leistung von dem was heute 1.200 kostet ungefähr das - und das tut`s für mich.
Gut dann warte bis das Surface Pro 3 rauskommt und kauf dir dann das nun aktuelle Surface Pro ;)

Immer lustig was manche sich vorstellen (nicht nur auf dich bezogen gwuerzer). Ich hätte auch gerne nen i7 3517u mit ner Radeon 7970M 4k-Touch-Display 16GB Ram und 512GB SSD in meinem 12mm schmalen Surface Pro. Mehr als 500€ wie andere Tablets auch kosten geb ich aber nicht aus.
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
677
#19
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.942
#20
Hatte das Surface auch mal ausgiebig testen können, also habe an Windows RT und auch an Win 8 absolut nichts auszusetzen. Wenn man das Gerät zum Arbeiten, Surfen, Musik und Fotos verwendet muss man keine Abstriche beim RT zum normalen Windows machen. Letztlich hat das Surface dann aber im Vergleich gegen ein Lenovo Yoga 11 (aktuell beim MM im Angebot für 299€) verloren.

Ich denke die Windows Tablets lassen sich nur bedingt mit den iPad und Android "Spielgeräten" vergleichen. Ich finde da werden unterschiedliche Zielgruppen angesprochen.
 
Top