Mini ITX - Office PC - klein, leise 500-600€

DarthSimon

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
59
Da wir uns zu Hause einen neuen Alltagsrechner zulegen wollen, frag ich hier wieder mal nach was Ihr von meiner Zusammenstellung so haltet:

Preisspanne?

500€ (max.550-600)

Verwendungszweck?

Der PC kommt ins Wohnzimmer. Der Hauptgrund für die Neuanschaffung ist, dass er in einem Kasten verstaut werden soll welcher mit dem momentanen Rechner immer offen steht (HxBxT = 55x55x45). Daher hätte ich hier gleich an ein mini-ITX System gedacht.

Bestimmter Verwendungszweck

a) Surfen
b) Streamen, Youtube usw.
c) Büroarbeiten (Office)
d) Gelegentliches spielen von nicht so Rechenintensiven Sachen wie Age of Empires, Minecraft,....

Was ist bereits vorhanden?

Bildschirm, Maus, Lautsprecher etc. sind vorhanden.


Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?

5 Jahre mit den genannten Herausforderungen sollte er schon durchhalten.

Besondere Anforderungen und Wünsche?

Klein sollte er sein. Wenn möglich auch nicht allzulaut.

Zusammenbau/PC-Kauf?

Definitiv selbst zusammenbauen;).

Bisher bin ich so weit mit meiner Zusammenstellung:

1 x Seagate Desktop HDD 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
1 x Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B)
1 x DeLOCK SATA Kabel gelb 0.5m mit Arretierung, gerade/gerade (82477)

1 x Intel Core i3-4160, 2x 3.60GHz, boxed (BX80646I34160)
oder besser?
0 x Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460)

1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)

1 x ASRock H97M-ITX/ac (90-MXGTF0-A0UAYZ)

Beim Netzteil bin ich mir da nicht so sicher, das günstigste würd ich klarerweise bevorzugen.

0 x Cooler Master G450M 450W ATX 2.31 (RS-450-AMAAB1)
1 x be quiet! System Power 7 350W ATX 2.31 (BN141)
0 x be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)

Und Gehäuse
1 x BitFenix Phenom schwarz, Mini-ITX (BFC-PHE-300-KKXKK-RP)

Was haltet ihr davon, falls einmal benötigt, einfach ein externes CD-Laufwerk kaufen?

Grüße
Simon
 

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.126
Denke auch! Das gelegentliche Spielen würde stark davon profitieren.

CB hat das ausführlich getesten und Systemvorschläge gemacht:
https://www.computerbase.de/2015-10/benchmark-dota-lol-wow-cs-hots-wot/

Wenn das mit dem Gaming dann doch nicht so wichtig sein sollte hätte ich hier einen Build für dich von Peter_Shaw:
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-office-pc.332392/page-90#post-16895404

Das ist ein vollständig passiver miniITX Office PC, den ich auch mal für mich angedacht hatte...
Ergänzung ()

Ach und Externes CD Laufwerk find ich gut, mache ich auch so. Alle PCs und Laptops im Haus sind ohne optisches Laaufwerk, denn ich brauche das viel zu selten.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.785
Ein Freund von mir spielt mit einem "älteren" Celeron (ch meine Ivy Bridge, G1620 oder ähnlich) Age Of Empires III. Bei Intel ist die IPC höher als bei AMD, daher ist in der verlinkten Zusammenstellung der G1840. http://geizhals.de/intel-celeron-g1840-bx80646g1840-a1101422.html

"Skylake" Celeron kommen vermutlich erst im neuen Jahr.

Edit: Statt einer Seagate würde ich eine WD Red oder Green nehmen, da du schon eine SSD für Windows hast. Und beim günstigen BeQuiet Netzteil liegst du auch ganz gut.

Edit 2: Siehe auch hier:
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-office-pc.332392/
 
Zuletzt bearbeitet:

DarthSimon

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
59
Und was für ein AMD Prozessor wäre da zu empfehlen?
Zu hause habe ich auch noch eine MSI Nvidia GeForce 210 rumliegen, aber in Kombination mit dem i3 wird die halt auch nicht das gelbe vom Ei sein oder?
 

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.126

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.785

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.126
Was wilhelm sagt stimmt insoweit, als das die AMD APU obsolet wird, sobald eine dedizierte Grafikkarte dazukommen soll. Dann rennt ihr der Pentium davon. Allerdings hat der dann nur zwei Kerne und es tauchen so langsam die ersten vereinzelten Spiele auf, die ohne 4 Threads gar nicht mehr starten. D.h. da sollte man schon mindestens einen i3 empfehlen, wenns von Intel sein sollte. Die AMD APU hat im Zusammenhang mit diesem Thread Vorteile, da der TE ein möglichst kleines System möchte. Die die APU ist ein Kompromiss in der Leistung, passt aber ohne extra Grafikkarte in das kleinste Gehäuse und taugt immernoch.
 

Selas

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.205

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436
Der PC kommt ins Wohnzimmer. Der Hauptgrund für die Neuanschaffung ist, dass er in einem Kasten verstaut werden soll ...
Planst du, den PC in ein Regal einer Wohnwand zu stellen, oder soll der PC in einem geschlossenen Schrank stehen?

Von einem geschlossenen Schrank rate ich dringend ab, da du in diesem Fall Probleme mit der Kühlung des PCs bekommen wirst.
 

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.126

Selas

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.205
Zugegeben Selas, das wäre Star Wars Battlefront und nicht Age of Empires. Point taken.
(Siehe CPU Benchmark: https://www.computerbase.de/2015-10/star-wars-battlefront-erste-benchmarks-der-open-beta/ )
Eine Beta-Version würde ich nicht unbedingt heranziehen. Woanders (Blauer Konkurrent mit Zeitschrift) lief das Spiel ohne SMT mit zwei Kernen. ;)
Ich finde leider nur keine geanuen Angaben zur genauen Version der getesteten Open Beta.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.785
Ich möchte jetzt ungern darauf rumhacken, aber Starwars Battlefront soll der Rechner vermutlich eh nicht können. Dafür wäre die APU generell zu schwach. Ich würde auch nicht 135 EUR für eine APU ausgeben, die im Office-Betrieb nicht mehr kann als eine 35 EUR CPU. Die 100 EUR dann lieber in andere Sachen wie SSD, leises Netzteil, Gehäuse oder Kühler stecken.
 

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.126
Sobald der Platz da ist, würde ich in jedem Fall zu Intel CPU und Grafikkarte raten. Schon ein Celeron G1840 für 35€ outperformt die APU in der CPU Leistung und mit den 100€ die da übrig sind bekommt man auch eine potentere Grafiklösung hin.

Nur wenn kein Platz für ne dedizierte Grafikkarte ist, sehe ich keinen Weg an der APU vorbei, es sei denn man schaut sich den Broadwell i5 an, der dann aber gleich das doppelte kostet.
 

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.126
Mit einer APU hätte er noch deutliche Leistungsreserven, wenns denn mal nicht bei Age of Empires bleiben sollten.

Und wenn er die Möglichkeit hätte, vielleicht würde der TE gerne ein Gehäuse haben das nur 200x235x65 mm misst.

Wie dieses...
http://geizhals.de/inter-tech-sy-500-schwarz-88881212-a1266772.html?hloc=at&hloc=de
Ist auch nicht das einzige, da kann man bei ähnlicher Größe in der Qualität noch hochgehen.

Im normalen Office Betrieb wird wohl weder der Celeron, noch die APU ausgereizt und in der Spieleleistung setzt sich die Grafiklösung der APU durch.

Aber nochmal: sobald der TE sagt, sein Gehäuse darf groß genug sein für eine Grafikkarte, ist die APU im Prinzip Käse.
 

Selas

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.205
Ob nun weitere Spiele folgen sollen, oder nicht, sollte man vorher wissen. Ansonsten entweder ein Gehäuse mit genügend Platz, oder zumindest ein Gehäuse mit Platz für eine low profile GPU (bis zu einer GTX 750 Ti ist das möglich) nehmen.
 
Top