News Model A des Raspberry Pi ab sofort in Europa erhältlich

Ingrimmsch

Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
2.451
ich denke langsam ist es zeit, dass ich mir ein modell der raspberry serie kaufe,
ich bräucht nur noch einen guten einsatzzweck ;)

hat wer die b version mit 512mb daheim?
ist es unter linux für minimalste office anwendungen brauchbar?
 

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.368
Das Ziel war es doch ein günstiges PC System auf den Markt zu bringen? Wenn man sich Modell B (40€ nicht 33€ im Text) nimmt, Gehäuse SD Karte (die man noch mit einem OS flashen muß, also zumindest jemanden mit PC kennen muß) und Netzteil dazu nimmt, ist man ganz schnell bei 80€ gelandet. Da fehlen dann noch Eingabe und Ausgabegeräte.
 

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989

realredfox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
424
Die neuere Firmware mit dem 1GHz Boost hilft auch ein wenig.
 

Madscha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
77
Hab ein Model B, seit ungefähr 7 Monaten.

Läuft butterweich mit "Wheezy", DVB-T(Hauppauge) und WLAN(Realtek) waren auch kein Problem.
1080p läuft, Menü flüssig, alle externen Geräte waren kein Problem.

Für 35€ ein kompletter Rechner mit 3W-Verbrauch - was will man mehr.

Ich freu m,ich zwar, daß es jetzt bekannter wird, aber würde definitiv die 7€ mehr in die B-Version mit 2xUSB und mehr Speicher stecken.
 

Bible Black

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
704
Bräuchte man bei jedem anderen System auch und daher bleibt es für die Grundhardware immer noch billig (hab mein Pi für 29,95€ bekommen). Ich selber hatte noch 'ne alte 8GB µSD Karte inkl. Adapter, Tastatur + Maus und das Netzteil eines alten USB Hubs (idealerweise genau 5V mit 2,5A) rumliegen - direkte Kosten somit = 0€. Gehäuse kann man sich auch aus 1€ Artikeln (Plastikaufbewahrungsboxen) selber basteln.
Aber die meisten werden wohl fertiges Gehäuse (~5€), Netzteil 1A+ (~8€), Wireless Tastatur + Maus oder direkt Touchpad (~20-30€) und eine SD Karte (~5€) dazukaufen. Damit liegt man dann bei deinen 80€+. Am Ende ist es für Privat Anwender eine (Geek) Spielerei, arme Länder würden wohl so versorgt werden wie ich: Gebrauchte billig Teile.
 

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989
Das Ziel war es doch ein günstiges PC System auf den Markt zu bringen? Wenn man sich Modell B (40€ nicht 33€ im Text) nimmt, Gehäuse SD Karte (die man noch mit einem OS flashen muß, also zumindest jemanden mit PC kennen muß) und Netzteil dazu nimmt, ist man ganz schnell bei 80€ gelandet. Da fehlen dann noch Eingabe und Ausgabegeräte.
Das Ziel war und ist, eine günstige Entwicklerplattform für Einsteiger und Enthusiasten zu entwickeln. Dass man sie auch als kleinen HTPC oder Desktoprechner nutzen kann, ist nur ein Gimmick.
 

Christian1297

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.559
Hirngespenst: Kann man auf dem Teil einen Teamspeak Server hosten ? Was Verbraucht das Teil ?
 

nukular2008

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
946
Ohne Lan, 256MB Ram und nur einem USB lohnt sich die Preisersparnis nicht finde ich. Ist wohl wirklich nur für batteriebetriebene Anwendungen wegen des geringeren Energieverbrauchs.

Ich hab meinen immer nur über Putty bedient, GUI geht zwar, aber von dem "butterweich" was hier erwähnt wurde ist das meiner Meinung nach meilenweit entfernt. Die XBMC Version hab ich auch mal zum Testen draufgepackt, hat mich aber auch nicht wirklich überzeugt. Dann doch lieber nen 30W PC (der natürlich weit mehr kostet), aber dafür auch richtig Power.

Versteht mich aber nicht falsch, ich finde das Teil genial, aber eben nur für "off-screen" Anwendungen.

@Christian858585: Wie schon gesagt wurde bis zu 5W, aber normalerweise sinds eher so 3-3,5W (Model B 512MB Ram)
 

Zorror

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
260
Und wieso kann man keinen TS Server darauf hosten? Liegt das daran, dass TS Closed-Source ist und es lediglich Versionen für x86 bzw. x86_64 gibt?
Wenn das der einzige Grund ist (ein anderer fällt mir nicht ein), sollte es aber möglich sein, einen Mumble-Server darauf zu hosten, oder? Das ist ja Open-Source, so dass es bestimmt auch eine Version für ARM gibt - im Notfall kompiliert man sie einfach selbst.
 

Nafi

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.096
ja, es gibt derzeit keine ARM binarys von Teamspeak. Sonst würde dies natürlich funktionieren. also zumindest auf dem Modell B
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweaks

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
745
Welches OS hat das Ding ?
Kann man da Downloads - Torr**nts 24/7 laufen lassen =
 

Ingrimmsch

Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
2.451
dann kauf ich mir nen kleinen raspberry für meine mom. sie ist gerade auf der suche nach einer billigen lösung um surfen zu können.
(das ganze kommt dann einfach mit ner k400 o.Ä. an den fernseher)
 

Christian1297

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.559
Okay, also liegt es nur an der Prozessor Architektur. Wär aber auch echt interessant gewesen auf dem kleinen Teil einen TS Server zu hosten.
 

Zorror

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
260
Ingrimmsch: Du solltest wie oben schon geschrieben wurde keine Wunder erwarten. Wirklich einwandfrei "surfen" kann man mit dem Ding auch nicht unbedingt immer. Da sollte man nach Möglichkeit nicht mehrere Tabs gleichzeitig offen haben und Seiten vermeiden, die komplex aufgebaut sind (viel Werbung haben, Flash verwenden etc.)

Christian858585: Ist Mumble nicht wie Teamspeak in grün?
 

Sukrim

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
956
Mumble ist wie Teamspeak, nur in OpenSource... daher kann man es dann auch auf ARM anpassen. Bei Teamspeak muss man auf den Hersteller hoffen.
 
Top