Nach 7 Jahren wiedermal ein neuer Gaming PC ~ 1800 Euro ( +/- 100 Euro)

Andreas89

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
6
1. Vorabinformationen!
Gaming PC
2. Preisspanne?
~ 1800 Euro ( +/- 100 Euro)
3. Verwendungszweck?
3.1. Bestimmter Verwendungszweck
Der PC wird eigentlich nur zum Zocken verwendet und für kleinere Office Arbeiten.
3.2. Spiele
Ich möchte aktuelle (Fallout 4, Star Wars Battlefront, CoD) Games in maximaler Qualität zocken und bei zukünftigen Games kaum Probleme haben. Gezockt wird an meinem Full HD 3D TV "55 Zoll" bzw. wird wahrscheinlich ein 4K Monitor nächstes Jahr kommen.
4. Was ist bereits vorhanden?
Nichts wirklicht aus dem alten PC. Ich besitze aber zwei externe 3 TB USB 3.0 Festplatten als Datengräber.
5. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Der PC sollte 5-6 Jahre durchhalten mit evtl. kleinerem nachrüsten nach 3 Jahren (?) .
6. Besondere Anforderungen und Wünsche?
Auf jeden Fall eine Nvidia Karte da ich 3DTV Play nutzen möchte, dass ging mit meiner alten GTX285 noch gerade so und ich fand das einfach nur geil :D. Am liebsten wären mir nur SSD Festplatten, da ich noch die zwei externen HDDs habe. Zuletzt sollten, falls nötig in Zukunft, Übertakten kein Problem darstellen.
7. Zusammenbau/PC-Kauf?
Der PC soll von Mindfactory zusammengebaut werden, spätestens in der ersten Dezemberwoche.
Hier meine bisherige Konfiguration: https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/1b383d221235d0641f144e69112e26fd47fb8102794f6499abf

Danke schonmal für Eure Tipps und Kritik :).
 

N30PHY73

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.456
Kann man alles so machen. Du brauchst aber keine 70 € für einen Prozessorkühler ausgeben. Selbst bei Übertaktung wird einer in der Region 30 - 45 € reichen.
 

bengel40

Captain
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
3.388
tönt gut aber ich würde da die 250gb evo in eine 2-3 Tera Platte tauschen
 

Andreas89

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
6
Danke erstmal :).
Da ich ja Übertakten möchte hab ich ein etwas größeren CPU Lüfter gewählt.
Die 250 GB SSD war für Windows+Office Programme gedacht und die 500 GB SSD für die Games, ich habe wie oben geschrieben zwei externe 3TB Festplatten für Filme, Musik etc.

Ich hätte noch eine Frage bezüglich des Taktes der RAM, die 2400 MHz sind gegenüber den 3000 MHz 40 Euro billiger. Lohnt sicher der Leistungsgewinn die 40 Euro mehr auszugeben oder ist da nichts spürbar ?

Beim Netzteil war ich auch unsicher ob ich mit 550W nicht zu sehr an der Leistungsgrenze bin (lieber 650W?).
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Der PC sollte 5-6 Jahre durchhalten mit evtl. kleinerem nachrüsten
Würd ich auf keinen Fall eine CPU nehmen die man nur sehr schlecht OC kann und nur 4 Kerne hat. Entweder Haswell-E 6 Kerner, oder den 4Ghz Skylake K.(6700K) Wobei der 6 Kerner wesentlich zukunftssicherer ist, den kann man locker auch auf 4Ghz takten, wobei der Quad schon am Limit agiert.

Nach 3 Jahren könnte die GPU am Limit bzw. der Vram überlaufen. Wenn das Buget aber nicht für eine Titan X reicht ist die 980TI zur Zeit die beste Wahl. Auf keinen Fall Vram Krüppel vom Schlage 3,5GB aufschwatzen lassen.

Solange die CPU Basis nicht stimmt vom Budget her, ist die Datengrab SSD unnötig. Eine SSD kann man später problemlos nachrüsten, die CPU/Mainboard/RAM nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124
Das 550W reicht locker für deine Konfiguration, sofern du kein SLI oder ähnliches planst. Das Geld für die SSDs ist gut angelegt, keine Sorge.
 

KTelwood

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.434
Die GTX980 ist genau so schnell Veraltet wie eine GTX970. Wenn du nur in FullHD spielst, dann sind das 300€ Differenz die besser in einen früheren Graka-Wechsel investiert wären.
Mainboards wo "Gaming" draufsteht sind ebenso blendwerk. Lieber ein 90€ Mobo und eine 50€ Soundkarte.
 

N30PHY73

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.456
Ich hätte noch eine Frage bezüglich des Taktes der RAM, die 2400 MHz sind gegenüber den 3000 MHz 40 Euro billiger. Lohnt sicher der Leistungsgewinn die 40 Euro mehr auszugeben oder ist da nichts spürbar?
Die Mehrleistung von 0,5 bis vielleicht 2 % ist den Aufpreis nicht wert. Aber du baust dir ja keinen Preis-Leistungs-Kracher ;)

Ich habe günstigen DDR4-2400 verbaut und der läuft gerade mit 2.600 MHz.
 

bengel40

Captain
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
3.388
bei dem 1800€ kommt es glaub nicht mehr drauf an ob man 40€mehr für Ram`s ausgibt
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.818
Ich würde es für das Budget so machen, wobei man an der SSD schon ordentlich sparen könnte :D :

Aber ist halt Luxus wenn man einfach alles an einen Ort installieren kann ;)

1 x Crucial MX200 1TB, SATA (CT1000MX200SSD1)
1 x Intel Core i7-5820K, 6x 3.30GHz, boxed ohne Kühler (BX80648I75820K)
1 x G.Skill Value 4 DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL15-15-15-35 (F4-2400C15Q-16GNT)
1 x PowerColor Radeon R9 390X PCS+, 8GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (AXR9 390X 8GBD5-PPDHE)
1 x MSI X99A Raider (7885-036R)
1 x Phanteks PH-TC14PE_BK schwarz
1 x be quiet! Silent Base 800 silber mit Sichtfenster, schallgedämmt (BGW03)
1 x Super Flower Leadex Gold schwarz 650W ATX 2.3 (SF-650F14MG black)

Wobei deine Konfiguration ebenfalls sehr gut ist. Nur ob es sich bei den 20% mehr Geschwindigkeit einer 980 Ti lohnt so viel mehr auszugeben? Dann lieber nen i7 und eine 980 ohne Ti und früher wieder aufrüsten oder ein bisschen übertakten.

Für deine Konfig reichen 550W. Mit einem 6-Kerner kann man dann schon eher in RIchtung 600W gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.818
Zuletzt bearbeitet:

Shio

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.410
Sieht eignetlich ganz vernünftig aus die Zusammenstellung aus dem Eingangspost.
Änderungen die ich vornehmen würde:
-Kleine SSD -> Datengrab
-Beim Netzteil bisschen sparen (80-100€ Region)
-6700k nehmen
-der Kühler ist super, geht aber auch billiger ;)
 

RhinoDino

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
482
Erster Kommentar und der Kommentar vor mir sind auf dem Punkt.
Und Einparungen sind in jedem Preissegment sinnvoll!
Muss ja nicht heißen dass man sich einen hohen Wert nicht hart erarbeitet hat..

Aber bei dem Preis versteh ich nicht warum man eher zu 390x und 6-Kerner statt Leistungsstärkeren GPU zahlen sollte?
Ich find wenns um >2000€ geht könnte man über nen Titan nachdenken, so gilt das hier für mind. nen 980 oder ähnliches (vor allem weil hier Nvidia bevorzugt wird)
 

Shio

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.410
Ich find wenns um >2000€ geht könnte man über nen Titan nachdenken, so gilt das hier für mind. nen 980 oder ähnliches (vor allem weil hier Nvidia bevorzugt wird)
Bei einer Neuanschaffung passt eine Titan X nicht ins Budget (~2000€). Zudem ist eine TX bei der aktuell Preislage der 980Ti einfach nur Geldverbrennung.
Und wozu eine TX wenn man auch eine 980Ti haben kann? Vorallem da die 6GB atm sowieso noch ausreichend sind.
Nächstes Jahr könnte er von den fast 400€ die er gespart hat (1050 zu 680€) noch den Verkauf seiner 980Ti drauflegen und kauft sich die dickste Pascal-Karte.
 

RhinoDino

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
482
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Vollzitat entfernt.)

Andreas89

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
6
Erster Kommentar und der Kommentar vor mir sind auf dem Punkt.
Und Einparungen sind in jedem Preissegment sinnvoll!
Muss ja nicht heißen dass man sich einen hohen Wert nicht hart erarbeitet hat..

Aber bei dem Preis versteh ich nicht warum man eher zu 390x und 6-Kerner statt Leistungsstärkeren GPU zahlen sollte?
Ich find wenns um >2000€ geht könnte man über nen Titan nachdenken, so gilt das hier für mind. nen 980 oder ähnliches (vor allem weil hier Nvidia bevorzugt wird)
Ist das nun die Absegnung für meine Konfi?^^ Ich bin mir nur noch bei den RAM unsicher bisher, welcher Hersteller.
 

RhinoDino

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
482
Ist das nun die Absegnung für meine Konfi?^^ Ich bin mir nur noch bei den RAM unsicher bisher, welcher Hersteller.
Persönlich weiß ich nicht ob man da unter selber Frequenz so dermaßen Unterschiede sieht, aber was hier meist empfohlen wird und deinem Build passt wären 16GB HyperX Fury DDR4-2400 oder 2666.
Mehr sollteste nicht brauchen.
 
Top