Networkloadbalance auf 7 Leitungen

HeinzM

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
166
Hallo,

kann mir jemand mal schematisch darstellen wie sowas bewerkstelligt wird?
Es stehen 7 Leitungen zur Verfügung. 6 DSL-Leitungen und 1 Kabelanschluss.
Es werden ca. 40 Clients mit dem Internet verbunden. Hauptsächlich Videochat und Voiceservices.
Ich hab aber keine Vorstellung wie sowas von statten geht.
Das ganze läuft bereits irgendwie.
Ich geh zu nem Vorstellungsspräch als Azubi und ich will nicht unbedingt nackt da ankommen. Und deswegen möcht ich mich gerne informieren.

Viele Grüße,

Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:

Milchwagen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.989
Gibt eigentlich verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kann man sich nen Linuxrouter mit mehreren Netzwerkkarten bauen und dann über Routing arbeiten. Oder man setzt direkt Hardware ein.
http://www2.lancom.de/kb.nsf/1275/0FAB25FD2B150A6CC12575B00025DE19?OpenDocument

Das ist ein Bsp! Lancom macht solche Router.

Bei Linux würde mir spontan Policy Based Routing einfallen.
http://www.linupedia.org/opensuse/Policy_Based_Routing
oder Linux Advanced Routing...
http://lartc.org/

Zu Loadbalancing an sich findet man ja genug im Netz.

Round robin ist wohl das einfachste Prinzip. PC1 Leitung1, PC2 Leitung 2, PC3 Leitung1,PC4 Leitung 2 usw. (als Beispiel)
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Man kann Load Balancing auf verschiedene Arten durchführen.

Eine Möglichkeit wäre sämtliche Geräte an ein Gateway laufen zu lassen, welcher dann auf Basis von Policies (Kosten, Auslastung der WAN Verbindungen, ...) die Anfragen auf die Leitungen aufteilt. Das Aufbauschema ist hier also sehr einfach und man ist sehr flexibel, da das ganze Balancing auf dem Gateway per Software stattfindet.
 

HeinzM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
166
Wenn ich mal davon ausgehe, das sich viele DSL-Anbieter die Leitungen teilen, würde es dann auch nicht zur Ausfallsicherheit betragen, bei verschiedenen Anbietern Verträge abzuschließen, oder?
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Das kommt drauf an wo der Fehler liegt. Liegt es am DSLAM d.h. dort wo die Anschlüsse enden und sowieo nur die Telekom die Leitung anbietet (d.h. nur ein DSLAM), dann hast du recht. Läuft der DSLAM nicht mehr, haben die auch kein DSL mehr. Etwas anderes ist es, wenn z.B. der Fehler direkt auf der Leitung liegt, da könnte ein Telefonkabel schon ausfallen, während die anderen DSL Verbindungen noch gehen.

Es ist aber auch möglich das z.B. drei Anschlüsse über die Telekom laufen und drei weitere über ein örtlichen Telefonanbieter, welcher über eine Infrastruktur verfügt. Damit wären die Anschlüsse im Sinne der Ausfallsicherheit als 2x3 DSL und 1x Kabel zu spezifizieren.

So wie ich es sehe geht es ihnen aber nicht direkt um Ausfallsicherheit sondern um die erhöhte Datenrate. Die Ausfallsicherheit wird vermutlich durch das Kabelinternet hergestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGhost31.08

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.043
Nur so nebenbei wer in der Fragen Position ist hat den Vorteil also vergiss nicht auch ein paar fragen übrig zu lassen für die "Prüfer". Wäre bestimmt keine schlechte Sache:"Ich habe gelesen das sie verschiedene Leitungen nutzen, welches System nutzen Sie zum Verteilen?"

Zu deiner Frage: Kommt auf den Ausfall drauf an ^^ Wenn der Bagger alle Leitungen raus reist und die Kabel Leitung im Schacht neben dran war dann ja es ist hilfreich :p
 

HeinzM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
166
Gut gut. Ich harre mal der Dinge, die da kommen werden.
Danke.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
CallCenter? ^^
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
T-6 hat gefragt ob es sich bei der Firma um ein Call Center handelt, wenn sie so viel Bandbreite für Telefonie benötigen.
 

HeinzM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
166
Nein, ist kein Callcenter.
Es ist eine Firma, die berufliche Weiterbildungen anbieten. Dieses werden per Video-Stream geführt.
Da von jedem Standort aus nicht nur empfangen, sondern auch gesendet wird, ist "etwas" mehr Bandbreite nötig.

Hat aber leider nicht geklappt. Bin wohl schon zu alt .. :(

Nächster Versuch!
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Mach dir nichts draus. Bei mir in der Ausbildung zum Anwendungsentwickler saß damals ebenfalls einer drin, der war ~30 und machte seine dritte Ausbildung, nachdem ihm die Berufe Stukateur und Mediendesigner nicht so zugesagt haben ;).
 
Top