Netzteil summt und virbiert

Timer7734

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
589
Hey,
ich hab ein be quiet! Pure Power 10 NT und habe dort bereits bei meinem Pure Base 600 (auch von be quiet!) bemerkt, dass das NT öfters summt und leicht vibriert.
Nun habe ich mir das Sharkoon TG5 geholt (da das von Haus aus beleuchtet ist) und dort mein PC samt NT verbaut. Das NT vibriert und summt nun sehr viel stärker, sodass ich da ein bisschen drauf geachtet hab:
Das NT summt fast dauerhaft leise (kaum störend), jedoch fängt das NT immer erst an nervend zu summen (sehr laut, sodass man es von 5m Entfernung gut hört), sobald meine 3,5" HDD anfängt zu vibrieren und zu rattern (sobald die ausgelastet ist).
Woran kann das liegen?

MfG
Timer
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Gehäuse ist halt so ein typischer Billigheimer aus billigstem Blech. Viel Blingbling aber wenig Stabilität. Die Vibrationen der HDD gehen auf das Gehäuse über und wechselwirken mit dem Lüfter vom Netzteil. Lösung: Festplatte entkoppeln.
Wobei: Wenns dir Grundsätzlich um die Lautstärke geht, dann ist so ein Plexiglasbomber natürlich die denkbar schlechteste Lösung. Sowas braucht eigentlich niemand.

Es kann natürlich auch sein, dass das NT einen Lagerschaden hat. In so einem Fall würde nur ein Umtausch helfen.
 
Das NT hat schon im be quiet! Pure Base 600 leicht gesummt (jedoch nicht allzu schlimm). Ist das schon unnormal? Das NT ist bei meinem neuem Gehäuse eigentlich bei allen Kontaktflächen mit Schaumstoff o.ä. abgedämmt.
 
Dämmung ist keine Entkopplung. Außerdem hab ich von der HDD gesprochen nicht vom NT.

Ich kann mir leider wenig unter einem "leichten summen" vorstellen. Insofern ist es schwer zu sagen, was das nun genau ist.
 
Ich bin mir nur gerade nichts sicher, jedoch hört sich das summen in meinen Ohren an wie ein Summen von einer schlechten Drosselspule. Ist das bei einer solchen Qualität von be quiet! möglich, dass die schlecht verarbeitet sind/so schnell kaputt gehen (das NT ist eigentlich noch nicht einmal 4 Monate alt und bei meinem alten Gehäuse sind nach ca 2 Monaten Probleme aufgetreten)?
Und nebenbei (ich weiß nicht, ob das oben verständlich war): Das Summen tritt auch auf, wenn die Festplatte nicht rattert/vibriert (nicht benutz wird), jedoch dann nicht allzu stark und nicht so nervig.
Ich weiß schon, wie das mit der Entkopplung gemeint war. Jedoch sollten doch eigentlich keine Vibrationen von der Festplatte auf das NT übertreten können, wenn dieses leicht vom Gehäuse abgedämmt ist oder (sorry, wenn die Frage evtl blöd ist. Ich kenne mich da leider nicht ganz so gut mit aus)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn das nicht von Anfang an bestanden hat, dann würde ich das NT umtauschen. Ist zwar bloß ein "akustischer" Fehler so ein Spulenfiepen, sollte aber in der Preisklasse nicht sein.
Wir haben hier einen eigenen Forenteil der von bequiet betreut wird. Bitte einen Mod das Thema zu verschieben, oder erstelle dort einen Thread und frag nach, wie man das beheben kann (natürlich geht das bloß durch Austausch ;) ). Ist wahrscheinlich einfacher und zielführender das direkt über BQ machen zu lassen anstatt den Umweg über den Händler. Wobei, wenn du in den ersten 6Monaten der Gewährleistung bist eh der Händler die A-Karte hat. Aber ich würde wie gesagt das erst direkt hier über BQ probieren
 
Hallo,

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die lauteste Geräuschquelle in einem PC eine HDD ist. Je schlechter das Gehäuse desto lauter wird es. Es sind die Vibrationen die sich auf das Gehäuse übertragen, dieses zum schwingen bringen und je nach Frequenz verschiedene Summgeräusche oder auch nerviges Brummen verursachen. Auch wenn die Festplatte nicht arbeitet dreht sie sich. Trotz Entkopplung konnte ich es aus meinem R5 heraushören. Seit dem Umstieg auf SSD´s herrsch absolute Ruhe.

Einfach die HDD aus dem Festplattenkäfig herausnehmen und beobachten wie sich die Geräusche verändern.

Damit ein Netzteil Vibriert muss schon eine mächtige Unwucht in dem Lüfter vorhanden sein. Habe ich bis jetzt noch nie gehabt. Eventuell sind es elektronische Geräusche. Da vbriert aber nichts.

Gruss
 
Zitat von AnubisG:
Damit ein Netzteil Vibriert muss schon eine mächtige Unwucht in dem Lüfter vorhanden sein. Habe ich bis jetzt noch nie gehabt. Eventuell sind es elektronische Geräusche. Da vbriert aber nichts.

Die NT haben doch Drosselspulen drin oder? Die sind meines Wissens nach recht anfällig und fangen bei schlechter Verarbeitung oder bei Fehlern an zu vibrieren und summen.

Ich habe nun noch einmal bei meinem PC innen drin alles genau angeschaut. Da ist mir aufgefallen, dass ein dünnen Audio Kabel die Festplatte und das NT berührt hat. Sobald ich das weg tu, ist alles leise. Ich denke mal, dass so ein Kontakt bei meinem alten PC auch stattgefunden hat. Wie ein so dünnes Kabel eine so starke Vibration und ein so lautes Summen am NT ausgelöst hat, ist mir fraglich.
 
Zurück
Top