News Netztest Mobilfunk: Deutsche Telekom und Vodafone schlagen Telefónica

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.307
#1
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
9.574
#2
Das Eplus Netz ächzt nicht nur deshalb sondern auch, weil seit der Fusion schlicht und ergreifend Sendemasten abgeschaltetet werden. Bei uns in der Gegend wurde einfach ein ehemaliger Sendemast Eplus abgebaut mit dem Hinweis er sei defekt. Als nach 8 Wochen immer noch kein Empfang mehr bestand und die Leute immer wieder bei Telefonica nachhakten, kam irgendwann raus, dass nie geplant war, den Funkmast zu reparieren bzw. wieder in Funktion zu nehmen. Die Leute saßen Wochenlang im Funkloch um dann zu erfahren, dass sie ihre (teils in der Wartezeit verlängerten) Verträge an sich nicht mehr nutzen konnten. Nun hagelt es verständlicherweise Sonderkündigungen noch und nöcher. Immerhin werden diese zumindest derzeit auch akzeptiert. An sich aber eine Riesenfrechheit, die Leute derart hängen zu lassen und hätte sich ein Hotline Mitarbeiter nicht verplappert (es kam raus, dass das nicht kommuniziert werden sollte mit dem Abbau), sie würden noch heute vertröstet werden.

So wird das bei der Telefonica jedenfalls nichts mit aufholen bezüglich Netzqualität. Da helfen auch die günstigen PReise nicht immer. In Großstädten mag das eine Alternative sein, auf dem Land ist es mit Telefonica jedoch ein Graus.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
636
#3
Irgendwie frech, dass Telekom und Vodafone die Note "Sehr Gut" bei so einer schlechten Übertragung in der Bahn bekommen und das nächste Jahr damit werben werden. Sollte man meiner Meinung nach absolut und nicht relativ bewerten. Dann sollte man das ganze lieber relativ im europäischen Vergleich betrachten. Allgemein finde ich die Datenerhebung fragwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:

motul300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1.315
#4
es kommt stark darauf an wo man sich rumtreibt
in den drei landkreisen in denen ich hauptsächlich unterwegs bin war vodafone einfach eine katastrophe
da liegen welten zwischen Telefónica/Deutsche Telekom und vodafone
 

Cr4y

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.971
#5
Meine subjektive Erfahrung:
Habe vor zwei Monaten von T-Mobile zu Vodafone gewechselt. In Ludwigshafen/Mannheim ist der Empfang fast durchgehen schlechter als mit T-Mobile (in unserer Wohnung statt vollem LTE-Empfang nur befriedigender 2G-Empfang, unterwegs zur Arbeit häufig nur 3G, statt durchgehen LTE). Auf dem Land bei meinen Eltern im Wetteraukreis (Hessen) teils deutlich schlechter (statt LTE häufig nur 2G, im Kaff von meinen Eltern gar kein Empfang).
Mein Vater hat ähnliche Erfahrungen mit Vodafone im beruflichen Umfeld gemacht. Häufig sind Personen nicht erreichbar beim ersten Anrufversuch. Schlechte Abdeckung.

Wenns mehr Volumen bei T-Mobile gibt, werde ich irgendwann wieder wechseln. Will mir gar nicht vorstellen wie schlecht es bei o² ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
522
#6
Dass das Kartellamt der Eplus Übernahme durch Telefonica zugestimmt hat ist für mich unerklärlich.
Wurden diese Leute dort geschmiert? Wo war deren verstand? Dadurch haben wir nur noch 3 Anbieter. Und die Konkurrenz ist noch überschaubarer, und das alles zum Nachteil für die Verbraucher.

Man bin ich froh vor 2 Jahren von Eplus zur Telekom gewechselt zu haben.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.252
#7
Irgendwie frech, dass Telekom und Vodafone die Note "Sehr Gut" bei so einer schlechten Übertragung in der Bahn bekommen. Sollte man meiner Meinung nach absolut und nicht relativ bewerten. Dann sollte man das ganze lieber relativ im europäischen Vergleich betrachten. Allgemein finde ich die Datenerhebung fragwürdig.
Moment, du willst ein Ergebnis abschwächen, weil die Empfangsleistung in einem schnell fahrenden faradayschen Käfig keine hervorragende Empfangsqualität ist? Ich denke, dass wäre ein klarer Punkt für "Thema verfehlt"... erinnert mich daran, dass mal jemand sagte, dass der VW Golf ein total mieses Auto ist, weil er im Winter Probleme hatte damit an einem Berghang eine Schotterpiste hoch zu fahren... Kann man so sehen, muss man aber nicht... ;)

Edit: @ovanix: Das sehe ich auch etwas anders... e-plus lag im Sterben, o2 schwächelte und die beiden Riesen stoßen sich gesund. Der Zusammenschluss sollte eher dazu führen, dass statt 2 schwacher, lediglich 1 stärkerer Konkurrent vorhanden ist... und das ist prinzipiell eine gute Idee...
 
Zuletzt bearbeitet:

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.435
#8
Moment, du willst ein Ergebnis abschwächen, weil die Empfangsleistung in einem schnell fahrenden faradayschen Käfig keine hervorragende Empfangsqualität ist? Ich denke, dass wäre ein klarer Punkt für "Thema verfehlt"... erinnert mich daran, dass mal jemand sagte, dass der VW Golf ein total mieses Auto ist, weil er im Winter Probleme hatte damit an einem Berghang eine Schotterpiste hoch zu fahren... Kann man so sehen, muss man aber nicht... ;)
Nun, richtig peinlich wird es erst, wenn man mit den Punktzahlen der Netzbetreiber in den anderen Ländern, vor allem im Bereich Eisenbahn, vergleicht. Dort schaffen es die Netzbetreiber eine nahezu perfekte Ausleuchtung der Bahnstrecken zu gewährleisten, hier nicht. Und das trotz Faradayschen Käfig!

https://www.p3-group.com/wp-content/uploads/2017/11/Netztest-connect-2018-01.pdf
 

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.435
#10
Die gibt es. Bei der SBB in jeder überregionalen Bahn. Bei der Deutschen Bahn lediglich in den ICEs. Und auch dort sind noch nicht alle auf LTE umgerüstet, ganz alte Züge fahren noch mit reinen GSM-Repeatern durch die Gegend.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.015
#12
Telefonica ist der Geiz ist Geil Anbieter (inkl aller subs). Wer dort Verträge abschließt hat es nicht anders verdient! Leid tun mir die, die noch gebunden sind, insbesondere ehemalige e-plus Kunden
 

Sly123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
480
#14
Telefonica wurde geschlagen?
Das ist die größte Überraschung des Jahres.
Was die in Großstädten bieten, ist furchtbar.
Ich kann in Bielefeld-Innenstadt nur telefonieren und ich weiß wenn ich in die Stadt fahre gibt's erst mal kein Internet mehr. :)
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.614
#15
Allerdings fahren die meisten Züge auch durch die Pampa, da wird es sich wohl kaum lohnen, dass die Telekom oder Vodafone extra ein paar masten hinbauen, nur weil jede halbe Stunde mal ein Zug durch die Zelle fährt.

Wobei es durchaus auch strecken gibt, wo man recht guten Empfang hat. Richtung Süden mit zunehmend unebenen Land / Tunnel etc. wird das natürlich schwer. Zwischen Hamburg und Hannover beispielsweise habe ich mit der Telekom recht vernünftigen Empfang. Allerdings hängt das auch stark vom smartphone ab. Mit meinem Oneplus 3T hatte ich da mehr Probleme, mein jetziges Note 8 hat da weniger probleme. Alleine deswegen ist ein Test mit nur einem Gerät schon wenig aussagekräftig
 

kai84

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.730
#16
Die gibt es. Bei der SBB in jeder überregionalen Bahn. Bei der Deutschen Bahn lediglich in den ICEs. Und auch dort sind noch nicht alle auf LTE umgerüstet, ganz alte Züge fahren noch mit reinen GSM-Repeatern durch die Gegend.
Das ist das größte Manko an der Abdeckung an den Bahnstrecken. Hier kommt es auch auf die Wägen an. In den Uralten N-Wägen oder den alten DoStos (die ohne Klimaanlage mit Fenstern die sich öffnen lassen) ist der Empfang auf meiner Bahn-Pendelstrecke (Regioverkehr KBS 650 Frankfurt Richtung Mannheim/HD) gut. Aber wenn man in einem neueren DoSto sitzt (die mit Klimaanlage) hat man richtige Probleme ein vernünftiges Signal zu empfangen.

Meines erachtens sollten die Verkehrsverbünde dort auf ordentliche Repeater drängen statt auf kostenloses WLAN.
 

m.ruhe

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11
#17
Liegen diese Antennen in der Verantwortung von der DB oder den Telkos?
Ich will die Telkos definitiv nicht in Schutz nehmen, nur nicht das man Ihnen Dinge anlastet die die DB verbaselt hat. :) Wäre ja auch kein Novum. :D
Zumindest muss die Bahn aufrüsten wollen und ebenfalls Geld in die Hand nehmen für eine Aufrüstung. Ich denke, da ist der Knackpunkt.

https://www.heise.de/newsticker/mel...chen-Bahn-bekommen-neue-Repeater-3342212.html
 

Piak

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
857
#18
...oder man dreht einfach mal die sendeleistung der antennen hoch!

spart sich kosten, weil weniger antennen, verschandelt weniger die umwelt, erhält mehr grünflächen, und und und
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.556
#19
.....und ich dachte immer 1&1 hätte das beste Netz, die Werbung wird doch wohl nicht lügen.......;)
 
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
114
#20
Ich kann in Bielefeld-Innenstadt nur telefonieren und ich weiß wenn ich in die Stadt fahre gibt's erst mal kein Internet mehr. :)
Oh, ein weiterer Bielefelder... ich kann dein Leiden so gut nachvollziehen. In Bielefeld ist das Netz von telefonica wirklich der größte Schrott...

Noch bis April bin ich gebunden an diesen Schei*...

Grüße aus Halle ;)
 
Top